Und was, wenn doch etwas bricht?

Daniel Reinhard
12.07.2016

Gebhardt in der Gruppe C bei der Le Mans Classic 2016 (© Daniel Reinhard)

Bei der Le Mans Classic 2016 zeigte sich einmal wieder deutlich, dass Motorsport niemals zu 100% sicher sein kann. Oft passieren unvorhergesehene Dinge, dazu an nicht erwarteten Stellen.

So stand ich bewaffnet mit über 600mm Brennweite eingangs der Porsche-S-Kurven, als dem Gebhardt C91 von 1992 hinten rechts (am Foto linkes Hinterrad) die Aufhängung brach. Auf dem Foto ist deutlich zu sehen, wie das Rad bereits schief im Radkasten steht.

Das Auto machte eine kurze unübliche Bewegung, die mich sofort aufhorchen und um drei Schritte zurücktreten liess. Es war nun zu berürchten, dass das Auto mit rund 200 km/h nach links in die Planke abbiegen würde, aber der Fahrer liess den Prototypen geradeaus im Kiesbett die Energie abbauen und konnte den Gruppe-C Renner zum Schluss, ganz ohne einzuschlagen, heil zum Stillstand bringen.

Gebhardt geht in der Gruppe C bei der Le Mans Classic 2016 ins Kiesbett (© Daniel Reinhard)

Meine Erfahrung zeigt, dass man bei Frontal-Aufnahmen etwas mehr Risiko eingehen kann, als in Situationen wo man mit dem Rücken zur Wand steht, denn hier kann man ganz üble Überraschungen erleben.

Aber am Ende darf man sich mit solchen Situationen nicht verrückt machen lassen, denn manchmal hilft der gesunde Instinkt und man stellt, oder bewegt sich lieber mit ein wenig zusätzlichem Sicherheitsabstand.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.