Klassikerperlen der Zukunft - Mercedes-Benz SLK

Bruno von Rotz
16.06.2015

Mercedes-Benz 200 SLK von 1996 (© Daimler AG)

Ist der schon so alt? Tatsächlich, 2016 wird der SLK von Mercedes-Benz 20 Jahre alt. Präsentiert wurde er am Turiner Autosalon im April 1996, im Herbst danach konnte man ihn bereits kaufen. Seine Premiere als Modell hatte der sportliche, leichte und kurze Wagen aber bereits zwei Jahre vorher gehabt, als er als Konzeptfahrzeug ebenfalls am Turiner Autosalon stand.

Prototyp des Mercedes SLK von 1994 (© Daimler AG)

Kurz danach hatte man in Paris erstmals das wichtigste Merkmal zeigen können, das automatisch versenkbare Blech-Cabriodach.

Klappdach des Mercedes-Benz 200 SLK von 1996 (© Daimler AG)

Mit dem “Vario-Dach” setzte Mercedes damals einen neuen Trend, der bis heute anhält. Kaum ein Hersteller konnte danach auf ein Blechdach-Cabriolet verzichten, das die Vorzüge eines geschlossenen Coupés und eines Cabriolets vereinte und ein Hardtop unnötig machte. Allerdings geschah dies auf Kosten des Stauvolumens, denn dieses schrumpfte beträchtlich von 348 auf 145 Liter, wenn das Dach versenkt war.

Interieur des Mercedes-Benz 200 SLK von 1996 (© Daimler AG)

Technisch basierte der SLK auf der C-Klasse, die Normalmotorisierung waren Vierzylindermotoren mit und ohne Kompressor mit 136 bis 197 PS. Ab dem Jahr 2000 gab es auch Sechszylinder-Aggregate, die es auf 218 oder in der AMG-Variante gar auf 354 PS brachten. Und ja, den SLK durfte man noch von Hand schalten, zuerst mit Fünf- später  auch mit Sechsganggetriebe, wenn man keine Automatik bestellt hatte.

Motor des Mercedes-Benz 200 SLK von 1996 (© Daimler AG)

Der alljahrestaugliche R 170 verkaufte sich prächtig, 311’222 Exemplare wurden in acht Jahren gebaut.

Man kann ihn eigentlich als später Nachfolger des Mercedes-Benz 190 SL sehen, vielleicht war er sogar etwas unter jenem angeordnet. Die Nachfolger R 171 und R 172 rutschten weiter nach oben, schliesslich nahm sogar der V8 Einzug in den Bug des SLKs, der sich längst als eigene und wichtige Baureihe im Mercedes-Programm etabliert hat.

Mercedes-Benz 200 SLK von 1996 (© Daimler AG)

Den Ersten seiner Art wird man schon bald als Youngtimer und in gut zehn Jahren als Oldtimer lieben und pflegen, auch wenn er heute etwas eckig und weniger elegant erscheinen mag als seine Nachfolger.

Archivierte Einträge:

von Reiffan
21.07.2019 (17:33)
Antworten
In 1 - 2 Wochen bin ich Besitzer eines seltenen, frühen (6.2000) SLK, den 320er in uni-rot, innen schwarz mit Handschaltung, und relativer mager Austattung (Keine E-Sitzverstellung, kein Xenon, Keine teuren, selbstabblendenden Rückspiegel) mit nur 53500km aus erster Hand (Jg, 1940)
Die 320er sind selten, schnell, zuverlässig und als Handschalter selten.
Jedes 2 Sitzige Mercedes-Cabrio hat massiv an Wert zugelegt. in den 80er Jahren kosteten Pagoden unter 10'000.- 190er SL unter 15000.- und heute ein SLK 320 (noch ) unter 10'000.-
In 11 Jahren wird er Oldtimer und dann wird es gar keine handgeschalteten Neuwagen mehr geben.
Ich bin froh, jetzt noch einen gekauft zu haben... :-)
von ae******
10.07.2015 (13:46)
Antworten
Hurra, ich habe eben zu meinen 7 Cabrios noch einen SLK 200 Kompressor aus feiner Damenhand zu einem günstigen Preis erworben. So habe ich nun auch das luxuriöse schnelle Auf- und Zudecken vom Sitz aus. Ich bin überzeugt, dass der SLK in einigen Jahren Seltenheitswert geniesst und an An- und Aufsehen gewinnt.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.