Fortschritt von gestern - Elektromobil von Pininfarina

Bruno von Rotz
07.11.2012

Elektroautomobil von Pininfarina in Kooperation mit Fiat gebaut im Jahr 1978

Rund 25 Jahre ist es her, dass Pininfarina in Turin ein kleines Elektromobil zeigte, das zwar kein Billigauto war, aber trotzdem einigermassen erschwinglich sein wollte. Die (damals noch) riesigen Batterien wurden unter den Sitzen der vier Passagiere untergebracht, womit insgesamt eine gute Gewichtsverteilung und eine vernünftige Raumökonomie erreicht werden konnte.

Raumaufteilung im Pininfarina-Elektromobil von 1978

Mit einem Elektromotor, der 36 PS entwickelte, wollten 80 km/h erreicht werden, die Reichweite der 16 Bleiakkus é 6 V wurde mit 60 km im Stadtverkehr beziffert. Das Gesamtgewicht wurde mit 1’250 kg angegeben.

Chassiskonstruktion des Pininfarina-Elektromobils von 1978

Die Automobil Revue meinte damals in der Ausgabe 18/1978, dass “die Zeit noch nicht reif sei für eine Verbreitung von Elektroautos in wirklich grossen Stückzahlen und entsprechend niedrigem Preis”. Immerhin äusserte man sich positiv über die Zusammenarbeit von Fiat und Pininfarina, die als Partner mit diesem Forschungsfahrzeug einen Schritt in die Zukunft zeigten.

Wo aber blieb der Fortschritt? Erst in den letzten vielleicht fünf Jahren ist man in der Lage, überzeugendere Antriebsformen anzubieten, die 20 Jahre zuvor passierte scheinbar kaum etwas.

Das von Pininfarina gezeigte Fahrzeug könnte sogar heute noch eine Berechtigung haben, denn mit vergleichsweise günstigen Standard-Akkus wäre der Grundpreis wohl wesentlich tiefer zu halten als bei modernen Energiesystemen und die 80 km/h reichen bald selbst auf der Autobahn aus, wenn die Fahrzeugdichte weiterhin zunimmt ...

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.