Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019

Butzi Porsche, der Vater des 901/911 gestorben

Bruno von Rotz - 05.04.2012

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Porsche 901 umgeben von 356-Modellen im Jahre 1963

Heute, am 5. April 2012, verstarb Ferdinand Alexander Porsche, geboren am 11. Dezember 1935 in Stuttgart, im Alter von 76 Jahren.

Butzi, wie er von seinen Freunden genannt wurde, wurde 1962 Designdirektor bei Porsche und schuf Klassiker wie den 901, der bald schon wegen Peugeots Namensrechten an allen Ziffern mit “0” dazwischen in 911 umbenannt wurde. Die Grundform, die in den frühen Sechzigerjahren entstand, hat sich bis heute gehalten.

Porsche 901 von 1963

Butzi Porsche kleidete aber auch Rennwagen ein, eines der schönsten Ergebnisse seiner Arbeit ist wohl der Porsche 904 Carrera GTS .

Porsche 904 von 1963

Etwas volkstümlicher waren dann die Alltagsgegenstände wie Uhren, Schreibwaren oder Sonnenbrillen, die er in seinem Porsche Design Studio entwarf.

In der Zwischengas-Bildermagie "Ur-Elfer" kann ein Wiedersehen mit den frühen Modellen des Porsche 911 gefeiert werden.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Bonhams2020Paris