Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Freie Fahrt - DEINE Verantwortung!

Bruno von Rotz
06.04.2012

Hinweistafel auf der deutschen Autobahn im Jahr 1961

Das waren noch Zeiten, als im Jahr 1961 diese Hinweistafeln auf den Autobahnen montiert wurden. Nicht nur gab es weit weniger Fahrzeuge als 50 Jahre später, es gab auch noch kaum Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen (und Landstrassen). Selbst in der Schweiz waren die Autobahnen noch “frei”, erst einige Jahre später wurde von den “Richtgeschwindigkeiten” (z.B. 120 km/h) auf die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit 130 km/h gewechselt. Diese wurde dann später in den Zeiten des Waldsterbens auf 120 km/h reduziert. In Deutschland blieben die Autobahnen trotz teilweise erbitterter politischer Vorstösse unbeschränkt, doch wurden immer mehr Teilstücke mit Maximalgeschwindigkeiten eingebremst.

Die Fahrzeugentwicklung allerdings verlief umgekehrt, immer schneller wurden die Autos und irgendwann auferlegten sich sogar die Autohersteller selbständig ein Vernunftslimit von 250 km/h, welches heute selbst biedere Familienkutschen mit Dieselmotoren problemlos ausschöpfen können.

1961 aber lief ein VW Käfer nur mit Rückenwind und Gefälle über 120 km/h und selbst flott motorisierte Fahrzeuge kamen selten über 140 bis 160 km/h. Und einen Porsche oder einen Ferrari konnte sich kaum jemand leisten, denn die Löhne waren niedriger, die Fahrzeuge im Vergleich teurer und das Fahrzeug-Leasing noch nicht erfunden ...

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!