Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Ausrutscher am Kerenzerberg-Rennen 1967

Bruno von Rotz - 23.01.2016

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Alfa Romeo GTA am Kerenzerbergrennen 1967 (© Kurt Koller)

Es war am Kerenzerberg-Rennen 1967 . Dem Fahrer eines Alfa Romeo GTAs ging die Strasse (oder das Talent) in der Spitzkehre aus, Mit dem Heck touchierte er die Strohballen links und durchschlug dann den Eisenzaun rechts.

Unfall eines Alfa Romeo GTA am Kerenzerbergrennen 1967 (© Kurt Koller)

Leser Kurt Koller hat die Szene, die von Franz Leupi auch filmisch verewigt wurde, damals auf zwei Fotos gebannt. Und fragt sich bis heute, wer eigentlich der Fahrer mit (von Hand aufgemalter) Startnummer 236 damals war. Vielleicht kann einer unserer Leser hier weiterhelfen?

Neueste Kommentare

 
 
mo******:
14.05.2018 (10:56)
Hallo Race-Fans,
der Ausrutscher von Valerio Corti am Kerenzerberg würde heute wesentlich geringere Folgen für den GTA haben. Sind doch die Längsrohre zwischen den Geländerpfosten alle entfernt worden. So kann sich kein Rohr mehr ins Wageninnere vordringen. Die sekrechten Pfosten sind zwar auch noch recht stabil, würden jedoch bei einem Unfall nur umgeknickt. Auch das würde dem Auto nicht gerade guttun, die Verletzungsgefahr für den Piloten wäre jedoch gering. Zudem wird die Unterseite an kritischen Stellen unten mit Brettern gesichert. Besonders wichtig, wenn Biker zu Boden gehen und hineinrutschen. Auch die Betonelemente verhindern, dass die Rennwagen zu weit von der Strecke rutschen können. Es wurde viel gemacht, was ich sehr Schätze, aber absolute Sicherheit gibt es in diesem Sport einfach nicht. Darum appeliere ich an alle Fahrer, das eigene Können nicht zu überschätzen und auf dem Asphalt zu bleiben! Viel Spass an der Neuauflage 2018 des Kerenzerberg-Rennens.
Squadra Bianco Azzurro, Roland Hufschmid, 6024 Hildisrieden
26******:
26.01.2016 (22:17)
Hallo Herr Koller
Ich bin zu erreichen.
Franz Leupi
Widmenstrasse 22
8758 Obstalden
079 677 27 63
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019