Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:

Wer erinnert sich an den Arista Passy?

Bruno von Rotz - 07.09.2012

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Arista Passy - ausgestellt am Pariser Automobilsalon von 1957

Ein Wagen für die Elite im Bereich sportlicher Automoible, so nannte der kleine Hersteller unter Raymond Gaillard den Arista Passy , gebaut ab 1955/1956 bis in Mitte der Sechzigerjahre.

Der Motor und andere Komponenten wurden von aktuellen Panhard-Modellen übernommen, was Frontantrieb und 42 PS aus 851 cm3 Hubraum bedeutete. Mit einer Länge von 4,4 Metern bot der Passy vier Personen Platz (Details sind bei den technischen Daten zu finden).

Arista-Fahrzeuge waren elegant, dank Kunststoffkarosserie leicht, vergleichsweise schnell und vor allem aber teuer, zumindest was den Passy anbelangte. Entsprechend blieb der Verkauf hinter den Erwartungen zurück.

Im Zwischengas-Archiv findet sich sogar eine vierseitige Verkaufsbroschüre zum Arista Passy .

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    EmilFreyClassics2020