Der Transport der Formel-1-Boliden einst und heute

Daniel Reinhard
15.03.2012

Formel-1-Transport im Jahre 1963 - eine BOAC-Werbung

Am Sonntag den 18. März ist es wieder so weit, dann startet die Formel 1 in Australien in die Saison 2012. Seit über 50 Jahren werden die Grand Prix Wagen jährlich rund um die Welt geflogen. Seit vielen Jahren starten die Cargo-Jumbos von den zwei europäischen Flughäfen Mailand (Ferrari, Sauber, Toro Rosso, HRT) und London (Red Bull, McLaren, Mercedes, Lotus, Caterham, Force-India, Marussia, Williams)  zu ihren jeweiligen GP-Destinationen. Wie man auf dem ersten Bild sieht, passten 1963 sämtliche Autos in ein einziges Flugzeug.

Heute braucht es mehrere Cargo-Jumbos. Allerdings sind die Fahrzeuge nur noch ein kleiner Teil des gesamten Transportgutes. Das Boxenmaterial der Teams (Stellwände, Grossbildschirme, Computer-Anlagen der Telemetrie, Werkzeug-Schränke, Rad-Wechsel-Anlagen, sowie sämtliche Ersatzteile) die Einrichtungen des Catering Services, die kompletten Paddock-Club-Aufbauten, sowie die FIA-Vermessungsanlage zur Fahrzeugprüfung, dazu noch der Safety-Car und das Medical-Car werden jährlich rund um die Welt geflogen. Containerweise wird Material von Strecke zu Strecke transportiert. Jedes Team hat eine gewisse Anzahl Tonnen frei, der Rest muss extra bezahlt werden, ähnlich wie beim Passagier mit seinem persönlichen Reisegepäck.

Transport der Formel-1-Wagen im Jahre 2002

Es ist nicht auszudenken, was passieren würde, sollte einmal einer dieser vollbeladenen Jumbos nicht sein Ziel erreichen ...

Transport der Formel-1-Wagen im Jahre 2002, Ferrari

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.