Das erste turbinengetriebene Strassenfahrzeug kam von Rover

Bruno von Rotz
18.12.2011

Rover Jet 1 von 1950, gezeigt am Genfer Autosalon von 1952

Pioniertaten zahlen sich nicht immer aus, mit viel Vorschusslorbeeren beschriebene Technologien entpuppen sich oftmals als Sackgassen. In den Fünfziger- und Sechzigerjahren experimentierten einige Autohersteller mit Gasturbinen. Der Pionier aber war Rover. Bereits während des zweiten Weltkrieges hatten die Rover-Ingenieure Erfahrungen mit Gasturbinen für den Flugzeugbau gewonnen, tauschten aber die erfolgreichen Ergebnisse der Forschungsarbeiten 1942 mit Rolls-Royce gegen die Pläne zu einem V12-Motor, der in Panzer eingebaut werden konnte.

Bereits 1945 begann Rover aber, in Richtung eines gasturbinen-getriebenen Autos zu entwickeln. 1947 lief der erste Prototyp der Turbine. Die Arbeiten waren schwierig und das Geld knapp. Trotzdem konnte Rover 1950 das erste turbinengetriebene Strassenfahrzeug, genannt Rover Jet 1, präsentieren. 100 PS bei 26’000 Umdrehungen und eine Höchstgeschwindigkeit von 85 Meilen pro Stunde (136 km/h) waren die Leistungsdaten (Abbildung oben).

Der Wagen wurde weiterentwickelt und erhielt 1952 eine neue Frontgestaltung, sowie eine stärkere Turbine mit 230 PS. Damit konnte man mit 243,5 km/h den Weltrekord für turbinengetriebene Fahrzeuge einfahren. Der Jet 1 hatte, wie sein kaum bekannter Nachfolger T2 noch ein Standard-Rover-Chassis als Basis.

Rover Jet 1 im Jahre 1952 beim Weltrekordversuch in Jablake

1956 präsentierte Rover den T3. Als erstes Auto, das spezifisch für den Einsatz einer Gasturbine entwickelt worden war, wies der T3 Vierradantrieb, vier innenliegende Scheibenbremsen und eine GFK-Karosserie auf. Die Leistung dieses zivil aussehenden, aber konzeptionell revolutionären Turbinenwagens betrug 110 PS.

Rover T3 von 1956 - das erste Strassenfahrzeug, das um die Gasturbine herum entwickelt worden war

Später folgte noch der T4 (1961) und der Rover-BRM, der für Le Mans (1964, 1965) konzipiert worden war. Schliesslich gab man die Bemühungen um diese Technologie auf.

Weitere (hochauflösende) Bilder finden sich im Zwischengas-Archiv.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.