Wie Uhlenhaut mit dem Mercedes Benz 300 SEL 6.3 Fabelzeiten vorexerzierte

“AR-Tester”
02.12.2011

Mercedes Benz 300 SEL 6.3 bei der Testarbeit im Jahre 1968

Im Jahre 1968 erhielt die Automobil Revue einen Mercedes Benz 300 SEL 6.3 zum testen. Beim Versuch die Werksangaben für die Beschleunigung von 0 bis 100 km/h zu egalisieren, scheiterten die Redakteure der Schweizer Zeitschrift.

Rudolf Uhlenhaut, Vorstand bei Mercedes Benz, wollte das nicht auf sich, respektive der Marke Mercedes sitzen lassen und reiste persönlich an, um den Jungs in Bern zu zeigen, wie das gehe. Beim rasanten Start gab es aber einen Knall, die Kraftübertragung ging in die Brüche.

Schnurstracks forderte Uhlenhaut einen zweiten Wagen an. Dieser traf am nächsten Tag per Lastwagen ein. Jetzt schaffte Uhlenhaut den Spurt von 0 auf 100 km/h in einer Fabelzeit. Für den Blitzstart wandte er eine spezielle Technik an: Der 6.3-Liter fuhr nämlich auch beim Blitzstart im zweiten Gang los, beim Gasgeben konnte man aber den ersten Gang hineinreissen und so eine Wunderzeit realisieren.

Der havarierte erste Wagen wurde dann auf den Transporter geladen und nach Stuttgart spediert, während die Testarbeit mit dem zweiten Fahrzeug zu Ende gefahren werden konnte.

Archivierte Einträge:

von fl******
22.02.2018 (14:10)
Antworten
Rudolf Uhlenhaut;der wichtigste und beste Mann beim Daimler(1906-89)Vater des Rennwagens W125 und des Fluegeltuerers 300 SL,pensioniert 1973.
Wahrlich ein Genie !!!!
von Pe******
27.05.2014 (20:53)
Antworten
Für mich als Unerfahrener war auch die Beschleunigung im 2. Gang noch beängstigend. Dies war 1971.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.