Die Anfänge der Fahrzeug-Crashtests

Bruno von Rotz
04.02.2011

Die Wichtigkeit der passiven Sicherheit wurde im letzten Jahrhundert über die Jahre immer wichtiger, nachdem die grundsätzlichen Probleme der Individualmotorisierung gelöst waren. Am Anfang waren natürlich noch keine hochtechnologischen Crashtest-Anlagen verfügbar, wie sie heute der Automobilindustrie und Verkehrssicherheitszentren betreiben. Daher wurden die ersten Crashtests mit Kränen durchgeführt.

Crash-Test in den 70er-Jahren

Porsche zerstörte auf diese Weise Mitte der 60er-Jahre einen Porsche 904 GTS, da kommen manchem Fan die Tränen. Aber auch andernorts wurde diese Methode verwendet (siehe Bild). Unfallfolgen mit dem Kran zu simulieren, litt unter zwei Problemen, die maximale Höhe des Krans beschränkte die Aufprallgeschwindigkeit, die zudem noch abhängig von der Aerodynamik des Fahrzeugs war und es war wohl nicht trivial, das Fahrzeug im Flug sauber auszurichten, um einen rechten Winkel zum Boden sicherzustellen. Daher entwickelte man schon bald Schlittenkonstruktionen und strassengebundene Aufprallversuchsanlagen, die dann aber wesentlich mehr Platz und Infrastruktur benötigten. Heute werden die Tests primär im Computer simuliert und nur noch zur Absicherung mit realen Objekten durchgeführt. In den 60er-Jahren hätte dies aber einen Computer erfordert, der wohl die Fläche einer mittelgrossen Stadt bedeckt hätte.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.