Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020

Ich war dabei ... (Concours-Eindrücke aus Teilnehmerperspektive)

Robert Thelen - 07.08.2014

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Alvis TB 14 unter Oldtimerfreunden

Ich war dabei ... als “Masterpiece” bei den Classic Days Schloss Dyck „Jewels in the Park“. Mein Name ist “Gentleman”, produziert wurde ich 1948 als “Special Sport Tourer” im Hause Alvis und im Jahre 1950 kam ich in Manchester zum ersten Mal auf die Strasse.

Im hohen Alter von 58 Jahren wanderte ich in das schöne Städtchen Miltenberg am Main. Hier wurde ich sehr behutsam in der Klassikerwerkstatt untersucht und authentisch teilrestauriert.

„Gänsehaut-Feeling“ produzierte die Einladung zum Top-Anlass der Fiva-A-Concours d’Elégance auf Schloss Dyck in Deutschland bei meinem Besitzer.

Aufbereitung für den Concours d'Elégance

Ich wurde 14 Tage gereinigt, poliert, geliftet, eine alte Narbe auf meinem Kofferraumdeckel gespachtelt und lackiert, die Chromleisten manikürt, usw., usw.

Der Alvis TB 14 wird poliert

Für mich war diese Prozedur nicht immer so angenehm, aber ich habe sie meinem Namen entsprechend ertragen.

Dann kam die Präsentation im wunderschönen Schlossgarten. Die strahlende Sonne spiegelte sich in meinem roten Blechkleid und der Platz zwischen den blühenden Blumen schmeichelte meinem Auftritt.

Aufrtitt des Alvis TB14 im Park

Was sollten da wohl die Fragen der Jury - man erkennt die Jury-Mitglieder an ihren Strohhüten - nach Historie, Abstammung, Dokumenten, ob alles an mir original sei, der Chromgrill mit Schrauben befestigt wurde, mein Herz (sprich Motor) auch rund laufe? Naja, auf Knopfdruck habe ich meine Kolben bewegt und mit einem sonoren Blubbern diese Inspektion beendet.

Strenge Prüfung durch die Jury

Da waren mir die begehrlichen Blicke der Damenwelt bei der Vorfahrt im Park wesentlich angenehmer.

Eine Auszeichnung habe ich nicht erhalten, aber viele nette Kommentare aufgeschnappt. Eine charmante Dame, so etwa in meinem Alter, meinte sogar: “... ein Traum, das ist Kunst”.

Jury und Publikum um den Alvis TB 14

Insgesamt war das Auftreten meiner Oldtimer-Kollegen im Park äusserst eindrucksvoll. Ich habe mich aber in ihrem Kreis sehr wohl gefühlt.

Nun habe ich wieder meinen Pyjama übergestreift erhalten und träume ... mit Leidenschaft ... von den herrlichen Tagen auf Schloss Dyck und den gelungenen Classic Days mit einer absolut bemerkenswerten Organisation.

Neueste Kommentare

 
 
ve******:
07.08.2014 (16:22)
mir gefiel die eingebaute Bordbar samt Inhalt am TB14 besonders gut
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020