Angebot eines Partners

Die hiesigen Rennfahrer und der Barracuda

Bruno von Rotz
10.01.2012

Silvio Moser und Jochen Rindt im Verkaufsprospekt des Plymouth Barracuda von 1967

Im Jahr 1966 liess sich der Schweizer Importeur (AMAG) der Marke Plymouth etwas besonderes einfallen, um die Tauglichkeit des Barracuda für den schweizerischen Strassenalltag zu beweisen. Das tönte folgendermassen im Verkaufsprospekt:

“Im Frühjahr 1966 hetzten weltbekannte Automobilisten den Barracuda von Chrysler über schweizerische Landstrassen.”

Und natürlich wurden diese Fahrer auch im Bild und mit Kurzbiografie gezeigt. Neben Silvio Moser und Jochen Rindt (oben) waren das Joachim Bonnier ...

Joachim Bonnier im Verkaufsprospekt des Plymouth Barracuda

... Joseph Siffert und ...

Joseph Siffert im Verkaufsprospekt des Plymouth Barracuda von 1967

... Gianrico Steinemann.

Gianrico Steinemann im Verkaufsprospekt des Plymouth Barracuda von 1967

Der Text ging weiter mit:
“Sie hatten die Aufgabe, den Barracuda über holprige Strassen, schnelle Autobahnen und durch gewundene Kurven zu jagen. Sie fuhren so sportlich, wie es die Verkehrssituation erlaubte. Ihr überlegenes Fahrkönnen erlaubte es, die Möglichkeiten des Barracuda voll auszukosten.
Es war ein echtes Erlebnis, auf dem Beifahrerplatz zu sitzen.
Auffallend war die blitzschnelle Fussarbeit, die volle Konzentration, die sich auch auf den Mitfahrer übertrug und für eine knisternde Spannung im Wagen sorgte. Interessant auch die Fairness gegenüber anderen Automobilisten. Es wurde ausgesprochen schnell, aber sicher gefahren. Könner waren am Werk, man konnte etwas lernen.
Ein überraschendes Fazit bot sich am Ende der ganzen Aktion. Der Barracuda hält selbst dem kritischen Urteil so verwöhnter Fachleute stand."

Arthur Blank im Verkaufsprospekt des Plymouth Barracuda von 1967

Einer der Rennfahrer, Arthur Blank, liess sich offensichtlich dazu bewegen, mit einem serienmässigen Barracuda bei Autorennen teilzunehmen. Hier sein Resuméé (von Marketing-Spezialisten wohl noch etwas nachgeschärft):

“Ich war mir natürlich sofort klar darüber, dass ich meinen Fahrstil ändern musste, wollte ich mit dem Barracuda Rennen gewinnen. Das Auto hatte doch ganz andere Aussenmasse als meine bisherigen Wagen. Was mich auch skeptisch stimmte, war das rein serienmässige Material, über das ich jetzt nur verfügen konnte. Startete ich doch bis anhin mit vom Werk aufwendig für den Rennsport hergerichteten Tourenwagen.
Natürlich war ich überrascht, als der Barracuda trotz- dem konkurrenzfähig dastand. Verschiedene Eigenschaften, die ich bei Amerikanerwagen im Rennbetrieb
hatte feststellen können, fielen weg. Beim Bremsen ging das Ding nicht in die Knie, die Aufhängung fühlte sich angenehm straff, ja europäisch. Der Barracuda ist kein Gummiauto.
Amerikanerbremsen werden seit Jahren kritisiert. Sie seien veraltet und hielten den Ansprüchen der Bremsung aus hohen Geschwindigkeiten nicht stand. Das war auch meine Ansicht, und ich hatte beinahe Angst, die 1,4 Tonnen aus 200 km/h zusammenzubremsen. Meine Konkurrenten machten jedoch bald einmal lange Gesichter, gelang es mir doch mehrmals, die leichtgewichtigen Europäer auszubremsen. Die berüchtigte Fading-Wirkung blieb bei den Scheibenbremsen selbst nach mehreren Rennrunden auf dem Hockenheimring aus.
Lenkung mit Servohilfe für den Rennbetrieb?! Ich schlug meine Hände über dem Kopf zusammen. Die Leute wollten mich umbringen, was nützte mir meine ganze Steuerkunst, wenn ich mich auf die Reaktion einer Hydraulik verlassen musste. Die Chrysler- Lenkhilfe reagierte dann genauso schnell, wie ich es eben haben wollte. Meine Skepsis gegenüber dem Ungewohnten verwandelte sich in Begeisterung für die technische Perfektion.
In meinem Barracuda S verfügte ich über ein vollsynchronisiertes Viergang-Getriebe, das ganz hervorragend abgestuft war. Schnelle Zeiten hängen im Rennsport nicht zuletzt davon ab, wie schnell der Fahrer arbeitet und reagiert. Engliegende, kurze Schaltwege und eine präzise Führung des Stockes erlaubte mir auch hier, in gewohnter Manier zu wirken. Ich war eher schneller als gewohnt.
Den wichtigsten Punkt möchte ich aber nicht vergessen, den Motor. Wenn ich bei meinen bisherigen Wettbewerbsfahrzeugen immer darauf bedacht sein musste, die Drehzahl innerhalb einer engbegrenzten Marge zu halten, konnte ich es mir hier erlauben, um 2’000 Touren zurückzugehen und ohne Gangwechsel wieder voll zu beschleunigen.”

So stand es geschrieben im Verkaufsprospekt von 1967 . Die Starts sind übrigens verbrieft! So zum Beispiel im Bericht über das Bergrennen Mitholz-Kandersteg von 1966 . Arthur Blank fuhr mit dem Barracuda Zeiten um 1:52, was in etwa auf dem Niveau eines Lotus Elan oder eines Alfa Romeo GTA lag, nicht schlecht!

Wer mehr über den Plymouth Barracuda erfahren möchte, sollte den ausführlichen Bericht lesen.

Angebote unserer Partner

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!