Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die Schlange und der Alfa Romeo 155 in der DTM

Daniel Reinhard
14.01.2012

Duell zwischen Alfa Romeo und Mercedes-Benz in der DTM

Der in der DTM eingesetzte Alfa Romeo 155 verkörpert die neue Generation des Typ 75. War der 75 noch heckgetrieben so kam der 155 mit Front- oder Allradantrieb.

Nach einem souveränen Sieg in der italienischen Tourenwagenmeisterschaft 1992, mit dem 2 Liter Vierzylinder Turbo, wechselte man mit dem V6 und den beiden Piloten Alessandro Nannini und Nicola Larini 1993 in die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft. Dank des neuen Klasse-1-Reglements mit Motoren bis maximal 2,5 l und höchstens sechs Zylindern, hatte Alfa das perfekte Konzept.

Ebenfalls waren freizügige Modifikationen an Motor, Chassis und Aerodynamik erlaubt. Alfa Romeo baute mit dem 155 als erster Hersteller einen reinrassigen Klasse-1-Tourenwagen und wurde dafür reichlich belohnt. Nicola Larini sicherte sich und dem 155, mit 261 Punkten vor den beiden Mercedes 190 von Roland Asch (204) und Bernd Schneider (172), gleich im ersten Jahr den Meistertitel.

Aufkleber auf dem Larini-Alfa Romeo 155 von 1993

Um aufzuzeigen wie man Mercedes Stück für Stück vernichtet kam für jeden Laufsieg ein Aufkleber der Schlange mit einem Mercedes-Stern, anstelle des Kindes (siehe unten), auf die Fahrertür. 11 an der Zahl waren es Ende Saison. Der grüne Kleber bedeutet den vorzeitigen Meisterschafts-Gewinn!

Noch ein paar Gedanken zum Markenemblem von Alfa Romeo:

Alfa Romeo Marken-Emblem

Alfa Romeo kombiniert in seinem Emblem das Wappen der Stadt und des Herzogtums Mailand. Seit seiner Entstehung ist das Markenzeichen praktisch unverändert. Links das rote Kreuz auf weissem Grund und rechts die Schlange mit Drachenkopf und Krone, in deren Mund sich ein Kind befindet.

Das Kreuz Christi, entspricht dem Stadtwappen Mailands, welches die Farben der Bürger (rot) und der Bauern (weiss) vereinigt. Die Schlange kam später dazu.

Ottone, ein Visconti, damals die mächtigste Familie Mailands, tötete auf einem Kreuzzug vor den Toren Roms einen Sarazenenfürsten. Das fürstliche Wappenschild zeigte die Schlange, die aus dem Maul ein Kind gebar. So war es Matteo Visconti zuzuschreiben, dass diese Darstellung zum Bestandteil des Mailänder Stadtwappens wurde.

Ich gehe sicher richtig in der Annahme, dass es nicht die Absicht von Alfa Romeo war, mit dem Aufkleber eine Mercedes gebärende Schlange zu symbolisieren!

Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!