Das lasen wir vor 40 Jahren in der Autozeitschrift

Bruno von Rotz
17.08.2011

Cabrio-Vergleichstest im AMS-Heft 18 von 1971

Ganz auf meinem Mist gewachsen ist die Idee für diesen Blogbeitrag nicht. Die aktuelle Zeitschrift von Auto Motor und Sport brachte mich auf den Gedanken. Denn wie in jeder Ausgabe wurde auf der letzten Innenseite auf eine frühere Ausgabe von AMS verwiesen, die Nummer 18 von 1971. Die Zusammenfassung auf einer Seite genügte mir aber nicht, also suchte ich mir das Heft hervor und las es nochmals gründlich. Und in einer alten Autozeitschrift gibt ja so viel zu entdecken.

Steigende Preise

Ein Thema beschäftigte die AMS-Machen stark, die steigenden Preise. Der Opel GT zum Beispiel schlug von DM 10’499 auf 10’685 auf, der günstigste Kadett von DM 6’133 auf 6’325. Aber auch Ford und Volkswagen hatten Preiserhöhungen angekündigt und NSU verlangte für den TT neu DM 6’940 statt 6’890. Preiserhöhungen waren auch das Thema des Leitkommentars “... wenn der Etat eines Tages nicht mehr reicht” oder “wenn der Benzinpreis sich der runden Mark nähert ...”.

Vergleichstest der Sportwagen, Untertitel “Luft und Laune”

Trotzdem zeigte man Freude an sportlichen Cabrios und verglich gleich vier dieser Gattung in einem über 14 Seiten reichenden Test. Alfa Romeo Spider 1300, Fiat 124 Sport Spider, Matra 530 LX und VW-Porsche 914/4 mussten ihre sportlichen und alltagstauglichen Talente beweisen.

Gewonnen wurde der Test vom Alfa Spider, der unter anderem mit der besten Verarbeitung brillierte. Das Schlusslicht bildete der Matra 530 LX, der mit dem besten Fahrkomfort in Limousinenqualität überraschte, teilte diese Niederlage aber mit dem VW-Porsche 914, der auch nicht auf mehr Punkte kam. Konventionelle Bauweise siegte also gegen den Mittelmotoransatz.

Die beiden Klassiker Alfa Spider und Fiat 124 Sport Spider wurden durch von den Käufern auch Jahrzehnte später noch geschätzt, während die Mittelmotorsportler von unseren Strassen weitgehend verschwanden. Es soll noch gesagt sein, dass der Alfa DM 12’450, der Fiat 11’750 kosteten und motorisch wesentlich aufwändiger daherkamen, als Matra mit dem Ford- und der VW-Porsche mit dem VW-411-Herz.

Fahrt im Mercedes Benz 300 SL Flügeltürer

Ein paar Seiten weiter erhielt Klaus Westrup die Gelegenheit den Mercedes Benz 300 SL Flügeltürer zu fahren, nach denen sich offensichtlich bereits damals amerikanische Enthusiasten die Finger leckten und bereit waren, Preise von DM 30’000 (!) für ein gutes Exemplar zu bezahlen. Und Youngtimer waren eben schon vor 40 Jahren ein interessantes Thema, denn der 300 SL war ja gerade mal rund 15 Jahre alt zu der Zeit.

Der Anzeigenmarkt

Dies bringt uns zum Anzeigenmarkt, wo gleich mehrere dieser 300 SL angeboten wurden, interessanterweise zwei in der Schweiz, Exemplar 1 für DM 18’000 (Revisionsarbeiten nötig) und Exemplar 2 für DM 43’000 (werks-generalüberholt). Gleich fünf Iso Grifo waren zu verkaufen und für Rennfans gab es Europas erfolgreichsten 911 S von Kremer, mit Siegen in den 1000 km Monza, Spa und auf dem Nürburgring (überall mit neuen GT-Rekordzeiten). Zudem wurde auch noch ein Porsche 910 (ex-Martini-Racing) angeboten und und ....

Oldtimer beim Grossen Preis von England

Ein kurzer Bildbericht zeigte eine Reihe von Oldtimer-Rennwagen, die im Rahmenprogramm des GP von England auftauchten. Drei von den fünf abgebildeten Fahrzeugen (Maserati 250 F, Gordini, Maserati T61) waren zumindest in ähnlicher Form auch gerade letztes Wochenende wieder am AVD Oldtimer Grand Prix am Nürburgring (wir haben ausführlich darüber berichtet) zu sehen, womit sich der Bogen wieder schloss.

Knapp 100 Seiten stark ...

... war die AMS-Nummer 18 von 1971 und heute 40 Jahre später ein genussvolles Wiedersehen wert. Und, ach ja, beinahe hätte ich es vergessen. Das Heft kostete DM 1.80, respektive 15 österreichische Schilling oder Franken 2.20.

Titelseite des AMS-Heftes 18 von 1971

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.