Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/1): Der Mercedes-Benz 300 SL und 190 SL dominieren den Stand des Importeurs Maximilian Hoffman auf der New Yorker „International Motor Sports Show“, die am 6. Februar 1954 eröffnet wird. (© Mercedes-Benz Cars, 2015)
Fotogalerie: Nur 1 von total 30 Fotos!
29 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Mercedes-Benz

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Mercedes-Benz 300 SL (W 198) (1954-1957)
Coupé, 215 PS, 2996 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Mercedes-Benz 300 (W 186) (1951-1954)
Limousine, viertürig, 115 PS, 2996 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Mercedes-Benz 300 b (W 186) (1954-1955)
Limousine, viertürig, 125 PS, 2996 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Mercedes-Benz 300 S (W 188) (1951-1955)
Coupé, 150 PS, 2996 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Mercedes-Benz 300 Cabriolet D (W 186) (1951-1954)
Cabriolet, 115 PS, 2996 cm3
 
Passione Engadina 2018: Passion Engadina 2018
 
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Neuer Stern am Autohimmel - Mercedes-Benz 190 SL (im historischen Fahrbericht)

    1. März 1954
    Text:
    Heinz Sponsel
    Fotos:
    Archiv Daimler AG 
    (7)
    Mercedes-Benz Cars 
    (2)
    Daimler AG 
    (2)
    Archiv 
    (19)
     
    30 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 30 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    29 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Kurze Zusammenfassung

    Ende Januar 1954 präsentierte Mercedes-Benz gleich zwei Neuheiten, die bis heute zu den Aushängeschildern des Stuttgarter Autoherstellers gehören, den 190 SL und den 300 SL als Strassensportwagen. Die Zeitschrift ‘hobby’ liess es sich natürlich nicht nehmen, möglichst bald hinter dem Lenkrad Platz zu nehmen. Selbst dem 190 SL gab Redakteur Sponsel viel Rennsport-Potential. Dieser Artikel restauriert den damaligen Fahrbericht und zeigt vor allem den 190 SL auf vielen frühen historischen Bildern.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Tourenwagen und Alltagsauto
    Kein reines Sportfahrzeug
    Baukastenprinzip
    Viel Komfort
    Übersichtlich und schnell
    Ein Auto für alle Fälle
    Und der noch schnellere 300 SL
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
    • Sie haben keinen Benutzernamen?
      Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
    • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

    Alle 30 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Alle Kommentare

     
     
    MIKE DREHER:
    03.07.2018 (07:44)
    Mein erste «richtiges» Auto nach der HSG war ein FIAT Ghia Coupé, das mir 1970 die Gattin eines Schaffhauser Industriellen zum Wert gemäss Buchhaltung (CHF 4,600) mit 30k Km verkauft hatte. Sie konnte sich wegen ihrer Hüftarthrose nicht mehr in den flachen Schlitten setzen. Als Cabrio kaufte ich 1972 zusätzlich einen 190 SL, mit 70k km für CHF 6,000 von seinem Erstbesitzer, der sich altershalber davon trennen wollte. Mint condition. Die Anfangsfreude war gross, und etwa mit Schritttempo Plus offen durch die Schaffhauser Altstadt zu tuckern, die neidischen Blicke fühlbar - es war die Zeit vor der Jahrhundertlüge Waldsterben -, ein Supererlebnis. Mit der Zeit setzte sich allerdings der Verstand durch: Der 190 SL war sehr laut, der Motor rauh, die Strassenlage besonders in engen, schnell gefahrenen Kurven - mit 28 - gewöhnungsbedürftig und grenzwertig. 1973 fuhr ich mit dem Wagen geschäftlich Richtung Warschau (Absicht). In der Nähe von Dresden in der damaligen Ostzone gab es einen Knall ein Pleuel hatte sich den Weg nach draussen gesucht. Der Motor sah nach Demontage aus, wie wenn jemand ein Riesenstück herausgebissen hätte. Öl auf der Autobahn, Volkspolizei kam, streute Sägemehl, hielt einen Westler an, der mich Richtung Hof an der Saale zurückschleppen musste (widerwillig). Mercedes Benz in Hof offerierte Rep/Ersatz für DM 6,500 (1 DM CHF 1.28). Der ACS Schutzbrief oder Intertours-Winterthur brachte mir den Wagen by train wieder nach Schaffhausen. Ersatzmotorblock gesucht, Aggregate zusammen mit einem Rep Of der Stabs Kp und einem dipl. Masch. Ing. ETH montiert. Wagen startete und lief, rund, rauh und laut, wie gehabt. Also Verkauf!
    Ich möchte niemals wieder einen 190 SL. Auch nicht geschenkt. Es folgte ein Lancia Flaminia GT Touring Cabrio ein Auto!
    Antwort von ba******
    03.07.2018 (15:34)
    "nicht geschenkt"? Rechnen können Sie auch nicht - unfassbar!
    kd******:
    03.07.2018 (09:05)
    Das wäre auch kürzer gegangen!
    Rolf Henseler:
    06.07.2018 (11:17)
    Ein 190SL ist halt wirklich etwas für Geniesser und Connaisseur.
    haiscorer:
    09.07.2018 (11:15)
    Auch heute noch ein zeitlos schönes Auto. Habe selber einen vor wenigen Jahren restauriert und bin recht häufig mit ihm unterwegs, Motor ist in der Tat recht rau aber man kommt, wenn man es drauf anlegt, recht zügig vom Fleck (natürlich kein Vergleich zu einem modernen Fahrzeug). Spass macht er trotzdem und wie oben schon kommentiert ein Fahrzeug für Geniesser.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Mercedes-Benz

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Mercedes-Benz 300 SL (W 198) (1954-1957)
    Coupé, 215 PS, 2996 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Mercedes-Benz 300 (W 186) (1951-1954)
    Limousine, viertürig, 115 PS, 2996 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Mercedes-Benz 300 b (W 186) (1954-1955)
    Limousine, viertürig, 125 PS, 2996 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Mercedes-Benz 300 S (W 188) (1951-1955)
    Coupé, 150 PS, 2996 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Mercedes-Benz 300 Cabriolet D (W 186) (1951-1954)
    Cabriolet, 115 PS, 2996 cm3