Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Drei Generationen Volkswagen im Test - KDF 1939, Käfer 1952 und 1962

Erstellt am 6. Juni 1962
, Leselänge 12min
Text:
N.N.
Fotos:
Archiv AR 
8
Volkswagen Archiv / Werk 
7
Archiv 
67
VW KDF (1939) - Cockpit, im Vergleich zu seinen Nachfahren von 1952 und 1962
VW Käfer 30 (1937) - auf dem Großglockner
Porsche VW Käfer Prototoyp (1938) - der Ur-Käfer beim Bergrennen am Grossglockner
Porsche VW Käfer Prototoyp (1938) - zwei Ur-Käfer beim Bergrennen am Grossglockner
VW Käfer 30 (1937) - früher Prototyp
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Im Jahr 1962 waren bereits fünf Millionen VW Käfer verkauft worden, dass es dereinst einmal 20 Millionen sein würden, ahnte noch niemand. Aber schon damals wunderte man sich über den derartig lange anhaltenden Erfolg des Modells und wollte wissen, wie sich denn die neuesten Exemplare des Jahres 1962 vom Ur-Typ des Jahres 1939 oder der Nachkriegsvariante von 1952 unterschieden. Die Zeitschrift ‘hobby’ holte die drei zum Vergleich zusammen. Dieser Artikel gibt den originalen Wortlaut des Testberichts von damals wieder und zeigt die drei Käfergenerationen auf vielen historischen Bildern und den Ur-Typ sogar im Originalverkaufsprospekt.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • 1939: Das Ei des Professor Porsche
  • 1952: Der ‘treue Heinrich’
  • 1962: Der ‘Preisbrecher’
  • Und das Resümee?
  • Die Verbesserungen von 1940 bis 1961 (Auszüge)
  • Vergleich der technischen Daten/Fahrleistungen

Geschätzte Lesedauer: 12min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Mehr als fünf Millionen Wagen vom gleichen Typ - das ist ein wohl einmaliger Rekord in der europäischen Automobilindustrie! Seit 1939 läuft im niedersächsischen Wolfsburg, unmittelbar vor dem inzwischen hochgezogenen Eisernen Vorhang, Tag für Tag der gleiche Wagen vom Band. hobby untersuchte am Steuer von drei Generationen Volkswagen die interessante Frage: Was ist eigentlich im Laufe der Jahrzehnte mit dem Volkswagen geschehen? Wie weit ist der VW aus dem Jahre 1952 noch identisch mit dem von 1939? Und worin gleicht der VW 1962 noch dem VW 1952? Wir können das Ergebnis vorwegnehmen: die drei Generationen stimmen nur noch in der Idee überein.

 
12min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf bis zu 82 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 82 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 82 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 12min

Bilder zu diesem Artikel

Bild VW KDF (1939) - Cockpit, im Vergleich zu seinen Nachfahren von 1952 und 1962
Bild VW Käfer 30 (1937) - auf dem Großglockner
Bild Porsche VW Käfer Prototoyp (1938) - der Ur-Käfer beim Bergrennen am Grossglockner
Bild Porsche VW Käfer Prototoyp (1938) - zwei Ur-Käfer beim Bergrennen am Grossglockner
Bild VW Käfer 30 (1937) - früher Prototyp
Bild VW Käfer 38 (1938) - Bei der Grundsteinlegung für das Volkswagenwerk am 26. Mai 1938 - Limousine, Cabriolimousine und Cabrio
Bild VW Käfer 38 (1938) - Die ersten Käfer der Vorserie VW 38 vor dem Brandenburger Tor
Bild VW KDF-Wagen (1939) - Durchsichtszeichnung
Bild VW Käfer (1938) - Ivan Hirst, der die VW-Fabrik nach dem Krieg leitet, und Ferry Porsche mit dem letzten überlebenden Prototypen von 1938 um 1950
Bild VW Käfer (1953) - eine halbe Million Käfer wird gefeiert
Bild VW Käfer (1951) - die "Grossfamilie" mit offenem Dach unterwegs
Quelle:
Logo Quelle
von zw******
22.02.2020 (15:32)
Antworten
Dieser Test erinnert mich an eines meiner ersten Autos. Das war ein schwarzer Ersthand-Käfer, Baujahr 1949, mit unsynchronisiertem Getriebe, aber Schiebedach und Schaub-Lorenz-Radio. Dies war mehr Zierde, denn an Radiohören während der Fahrt war wegen des Radaus hinten sowieso nicht zu denken. Aber brav und zuverlässig war er.
Favicon
von ma******
18.02.2020 (23:50)
Antworten
Es ist und war bereits schon früher absolut erstaunlich, dass ein so weit verbreitetes Auto derart unpraktisch und unbequem gebaut wurde. Was konnte man in einen 2 CV und in einen R 4 laden!! Und wie bequem wars schon damals! Das einzige, was man dem Käfer hoch anrechnen konnte, ist seine Dauerhaftigkeit. Au dieser Wagenlänge hätte man was Praktischeres bauen können. Später brachte VW den neueren Käfern auch noch das Benzinsaufen bei, siehe "Benzinlawinen". Schliesslich rettete der Golf die Firma vor gröberen Problemen. frey.m@bluewin.ch
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Volkswagen KDF-Wagen - Verkaufsprospekt (1939)
Volkswagen KDF-Wagen - Verkaufsprospekt (1939) - Seite 2
Volkswagen KDF-Wagen - Verkaufsprospekt (1939) - Seite 3
Volkswagen KDF-Wagen - Verkaufsprospekt (1939) - Seite 4

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Cabriolet, 25 PS, 1131 cm3
Limousine, zweitürig, 25 PS, 1131 cm3
Limousine, zweitürig, 25 PS, 1131 cm3
Cabriolet, 25 PS, 1131 cm3
Cabriolet, 34 PS, 1192 cm3
Cabriolet, 50 PS, 1570 cm3
Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt
Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt
Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt
Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer

Spezialist

München, Deutschland

+49 (0) 1608209368

Spezialisiert auf Volkswagen

Spezialist

Oberweningen, Schweiz

0041 44 856 11 11

Impression von Spezialist Touring Garage AG
Impression von Spezialist Touring Garage AG
Impression von Spezialist Touring Garage AG
Impression von Spezialist Touring Garage AG
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!