Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Icelandic Saga 2015 – Atemberaubende Landschaften und gütige Wettergötter

Erstellt im Jahr 2015
, Leselänge 6min
Text:
Kev Haworth (Übersetzung Tamara Tanner)
Fotos:
Rastrelli 
23
Talbot 105 Vanden Plas Tourer von 1933 an der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Talbot 105 Vanden Plas Tourer von 1933 an der Icelandic Saga 2015

Einunddreissig Teilnehmer kamen an den Start der Icelandic Saga 2015 vor der Harpa Konzerthalle in Reykjavik am 19. April 2015.

Das Abenteuer im Land des Feuers und des Eises sollte eine Härteprüfung für einige der erfahrensten Teams aber auch für die Neulinge werden. Sie kamen aus der ganzen Welt nach Island, um sechs Tage lang über 2090 km im Wettkampf durch Island zu fahren. Philip und Lyndy Blunden waren aus Australien mit ihrem Morris Mini Cooper S gekommen, welcher über zehn Wochen gebraucht hatte um von Melbourne nach Island verschifft zu werden! Ebenfalls eine weite Anreise hatten George Coelho aus den USA und Joao Penido aus Brasilien mit ihrem Volvo Amazon.

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Ein breites Spektrum an Fahrzeugen mit ganz verschiedenen Jahrgängen war dabei. So trat unter anderem ein Talbot 105 Vanden Plas Tourer von 1933 von Wouter Panis und Menno de Haan an, welcher wunderbar mit den offenen Strassen und den Gleichmässigkeitsprüfungen klar kam, jedoch etwas Probleme bei den eher komplizierteren Abschnitten und Prüfungen hatte.

Bild Talbot 105 Vanden Plas Tourer von 1933 an der Icelandic Saga 2015
Talbot 105 Vanden Plas Tourer von 1933 an der Icelandic Saga 2015

Ebenfalls dabei war ein Ford Escort XR3 von 1981 von Andy Twort und Claudine Bloom, welche von den Hebriden-Inseln vor Schottland gekommen waren. Sie waren schon zum zweiten Mal dabei. Der wahrscheinlich aussergewöhnlichste Wagen an diesem Event war der Mini Pick-Up mit Jahrgang 1980 von Maurice Slap und Sofie Setterfield von Belgien, welche mit ihrem Mini erst gerade in einem Wüsten-Rennen teilgenommen hatten und bei denen der Sand noch immer am Auto klebte.

Einzigartige Landschaften begrüsste die Teilnehmer - Tag 1

Am ersten Tag fuhren die Teams von Reykjavik los nach Borgarnes im westlichen Teil von Island. Dieser Teil unterscheidet sich stark vom Rest der Insel bezogen auf das Wetter und die Topographie. Die Landschaft besteht aus einer Vielzahl von Fjorden und den typisch flachen auf den Seiten stark abfallenden Tafelvulkanen oder Tuyas. In Island gibt es viele Vulkane und relativ starke vulkanische Aktivitäten, weil dort die amerikanischen und die europäischen tektonischen Platten aufeinander treffen.

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Paul Crosby und Andy Ballantyne waren schon vor dem Start die Favoriten. Sie starteten gut, doch ein stecken gebliebener Kegel schob die beiden auf den zweiten Platz zurück, direkt hinter Joel Wykeham und David Brown in ihrem BMW 2002. Daniel Gresly und Christian Prunte in ihrem Porsche 911 waren zuversichtlich; Sie konnten trotz einiger Startschwierigkeiten den dritten Rang im Gesamtklassement halten.

Turbulenzen im 911er - Tag 2

Nach Borgarnes ging es dann weiter in Richtung Akureyri, dem nördlichsten Punkt der gesamten Veranstaltung. Doch die unzähligen Schotterstrassen und schwierigen Fahrprüfungen auf dem Weg dorthin forderten beim Porsche 911 von Stephen und Collette Owens ihren Tribut forderten. Ein Problem mit dem Kupplungsaktuator hatte sie dazu gezwungen nach Reykjavik zurück zu fahren. Mithilfe des Porsche Club Island konnte der Wagen aber schnell repariert werden und so fuhren die beiden dann die 400 Kilometer noch nach Akureyri hinauf, um von ihren Teamkollegen herzlich an der Bar begrüsst zu werden auf einen wohlverdienten Drink!

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Auch für Crosby und Ballantyne war der Tag nicht ganz ohne gewesen; Ihr sonst einwandfrei laufender 911er hatte Probleme mit dem Vulkanstaub und das Team hatte Akureyri gerade noch rechtzeitig erreichen können, um nicht aus der Wertung heraus zu fallen.

Angebote eines Zwischengas-Händlers
Lancia Aurelia B52 Vignale Coupé (1952)
Lancia Aurelia B52 Vignale Coupé (1952)
Fiat 2800 Berlinetta Touring (1940)
Fiat 2800 Berlinetta Touring (1940)
BMW 2002 Ti Gruppe 2 (1971)
BMW 2002 Ti Gruppe 2 (1971)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
+41 31 819 48 41
Toffen, Schweiz

Schneestürme und vereiste Strassen - Tag 3

Tag drei startete mit Wykeham/ Brown an der Spitze und Gresly/ Prunte dicht an deren Fersen. Von Akureyri führte die Route nach Egilsstadir, wo verschneite Berge und Stürme, welche die Strassen vereisen liessen, das Fahren extrem gefährlich machten.

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Glücklicherweise erreichten alle Teilnehmer unbeschadet ihr Ziel. Gresly und Prunte hatten die Führung übernommen und wurden nun von Julian Pitts und Graham Briggs in deren Lotus Cortina herausgefordert. Auf dem vierten Rang mit beobachtendem Blick auf das Geschehen auf den vorderen Plätzen waren nach Tag drei Steve und Julia Robertson in ihrem MGB GT V8. Nick Mezger verlor kurz die Konzentration und verpasste die Durchfahrtskontrolle in Akureyri, was ihm und seinem Mitfahrer Tomas de Vargas Machuca 600 Strafpunkte einbrachte.

Der Schnee blieb im Norden - Tag 4

Nachdem die Teilnehmer Egilsstadir wieder verlassen hatten, folgte ein wunderschöner Küsten-Teil. Die Wetterlage wurde stets im Auge behalten, denn der lokale Wetterbericht hatte Schnee. Doch zur Freude der Teilnehmer war es von diesem Tag an für den Rest der Rallye sonnig und schön, der Schnee bliebt glücklicherweise im Norden oben.

Die Strasse, welche die Teilnehmer befuhren, heisst Route 96 und ist sozusagen das Pendant zur kalifornischen Schnellstrasse in den USA, welche ebenfalls für ihre atemberaubend schöne Szenerie bekannt ist mit den hohen Bergen auf der einen und der Küste auf der anderen Seite der Strasse.

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Der Nachmittags-Kaffee wurde in Dúpivogur eingenommen, einem kleinen Fischerdorf an der Ostküste von Island. Übernachtet wurde in Hofn im Schatten des Vatnajokull, dem grössten Gletscher Islands, welcher über 8% des Landes bedeckt. Gresly/ Prunte hatten an diesem Tag die Führung über Wykeham/ Brown übernommen, die Robertsons lagen auf dem dritten Platz in ihrem MGB, welchen sie für den Rest des Events auch behalten würden. Um den fünften und sechsten Rang kämpften das Team Francis Galashan/ Graeme Dobbie gegen Urs und Denise Mezger in ihrem TR4A. Die letzte Fahrprüfung des vierten Tages führte zum einzigen Rücktritt der ganzen Veranstaltung. Unglücklicherweise versagte der Motor des TR6 von Stephen und Cherian Roberts, was das Ende für die beiden Engländer bedeutete.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Flachland als Abwechslung - Tag 5

Die weiten Ebenen und Salzwiesen des fünften Tages konnten bei weitem nicht mit dem mithalten, was die Teilnehmer die Tage zuvor gesehen hatten, doch auch die Fahrt durch einmal etwas andere Landschaften wurde von den Teams genossen. Ein Stopp bei einer Eisberg-Lagune offenbarte den Blick auf das weite Meer und die riesigen Eisstücke, welche auf dem Weg in den Atlantik langsam vorbeizogen. Am vorletzten Tag änderte sich in der Rangfolge nicht mehr viel. Gute Ergebnisse in den Fahrprüfungen brachten Clive und Anji Martin die Test Pilot's Trophy für die beste Leistung in diesem Bereich ein. Crosby / Ballantyne hatten auf ihre Erfahrenheit zählen und sich von den Neulingen Chris Kemp und Sid Sadigue in ihrem Cortina GT MkI abheben können. Am letzten Tag hatten Crosby/ Ballantyne einige Fehler zu verzeichnen, welche sie auf den elften Platz im Gesamtklassement setzte.

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Die Wettergötter waren gütig - Tag 6

Starke Schneefälle führten dazu, dass die letzten Abschnitte an Tag sechs gestrichen wurden. Auf dem Rückweg nach Reykjavik wurde schnell klar, dass Daniel Gresly und Christian Prunte den wohlverdienten Sieg würden nach Hause nehmen dürfen, nach sechs Tagen konstanten und guten Leistungen. Zweite wurden Joel Wykeham und David Brown in ihrem BMW 2002 tii, gefolgt von den Robertsons. Während der ganzen Veranstaltung waren die Wettergötter erstaunlich gütig, mit stahlblauem Himmel bei mindestens 50% der Reise rund um die Insel.

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Island ist ein atemberaubendes Land mit wunderschönen und beeindruckenden Landschaften und sehr freundlichsen und offenen Menschen. Die Teilnehmer werden die Icelandic Saga 2015 wohl noch lange in guter Erinnerung behalten. Sollten Sie je die Chance haben dieses Land zu besuchen, so nehmen Sie wahr - Sie werden nicht enttäuscht sein!

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Eindrücke von der Icelandic Saga 2015

Bilder zu diesem Artikel

Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Talbot 105 Vanden Plas Tourer von 1933 an der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Bild Eindrücke von der Icelandic Saga 2015
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!