Angebot eines Partners

Can-Am - Die Formel der unbegrenzten Möglichkeiten 1966 - 1974 (Buchbesprechung)

Erstellt am 7. Februar 2013
, Leselänge 3min
Text:
Balz Schreier
Fotos:
Petrolpics 
11

McLaren, Lola, Shadow und Porsche, 7.5 Liter Hubraum, in der Endphase bis weit über 1000 PS, ein Regelwerk zur Fahrzeugkonstruktion, dessen Einschränkungen man mit einer Hand aufzählen konnte: ein Paradies für Konstrukteure, Rennfahrer und Zuschauer. Die Faszination dieser Rennserie hält bis heute an.

Zum ersten Mal in der deutschsprachigen Literatur gibt es nun ein umfassendes Buch über die Can-Am-Rennserie, oder genauer gesagt über den "Canadian American Challenge Cup", und dieses gefällt wirklich gut!

Genau recherchiert mit viel Enthusiasmus

Schon beim Blick auf das Inhaltsverzeichnis wird klar, dass der Autor einen in alle Details einweihen wird: das Kapitel über die Entstehung und Entwicklung der Can-Am umfasst ganze 75 Seiten. Danach gilt der Fokus den Meistermachern, jene Marken, die am meisten Erfolge verbuchen konnten: Lola, McLaren, Porsche und Shadow.

Das Kapitel über alle Hersteller zeigt auf knapp hundert Seiten die unterschiedlichen Designs und Ideen der über 20 teilgenommenen Marken, von bekannteren wie Bizzarrini, BRM, Chaparral, Ferrari und z.B. March bis hin zu Exoten wie Costello, Honker, McKee, PAM oder  Wolverine... der Detailreichtum fasziniert und der Funke des Enthusiasmus seitens Autor überträgt sich fortwährend auf den Leser.  

Die Geburt der Can-Am und ihre Geschichte

Nach dem zweiten Weltkrieg gab es in den USA verschiedene Clubs, die zu Autorennen einluden. Am meisten Popularität gewannen die Rennen des SCCA (Sports Car Club of America), da dort auch europäische Marken wie Jaguar, Porsche und Ferrari mitmischten und die amerikanischen Konstrukteure anstachelten.

Die Rennen fanden jeweils im Herbst statt: Riverside, Laguna Seca und Kent. Die Presse fasste diese als "Fall Series" zusammen. Hinzu kam die enge Zusammenarbeit mit dem Dachverband ACCUS (Automobile Competition Committee of the United States), der ihre Interessen gegenüber der FIA vertrat. Und so war eine Plattform geschaffen, auf welcher international anerkannte Rennen ausgetragen werden konnten.

Der Autor Christian Reinsch beschreibt in locker flüssigem Stil die Weiterentwicklung zum FIA Gruppe 7 Reglement und wie daraus das erste Can-Am Rennen im Herbst 1966 entstand. Je ein Kapitel werden den Can-Am-Jahren bis 1974 gewidmet. Natürlich liegt ein Schwerpunkt auf der McLaren Dominanz, die bereits in der zweiten Saison begann und als "Bruce & Denny Show" in die Geschichte einging (Bruce McLaren holte sich den unschlagbaren Neuseeländer Denny Hulme ins Team). Man stelle sich vor: 1969 gewann "Bruce & Denny" jedes Rennen der Can-Am!

Ebenfalls sehr ausführlich fallen die Kapitel über die Wachablösung durch die überdimensionierten Porsche 917/10 und 917/30 aus.

Bild zur Buchbesprechung: Can-Am - Die Formel der unbegrenzten Möglichkeiten 1966 - 1974
Copyright / Fotograf: Petrolpics

Lobenswert sind die unterschiedlichsten Perspektiven, die der Autor immer wieder zusammenführt und dabei oft Argumente und Ansichten der Rennfahrer beleuchtet: John Surtees, Bruce McLaren, Denny Hulme, Peter Revson, Jackie Stewart, Jackie Oliver, George Follmer und Mark Donohue, nur um ein paar wenige zu nennen, die in diesem Buch "zu Wort" kommen.

Reichlich technische Daten und üppiges Fotomaterial

Zahlreiche technische Daten, ausführliche Ergebnislisten und eine Bibliographie runden das Werk über die Can-Am ab. Beim Anblick der Bibliographie erkennt man erneut, mit welch enormer Recherche die Informationen zusammengetragen worden sind.

Ein Buch wäre aber ohne Fotos nicht so interessant, wie es letztendlich ist.

Passend zu den Texten werden sehr viele Fotos gezeigt, oft seitenfüllend, insgesamt 324 der Zahl. Kenner wissen, wie schwierig es ist, an amerikanische Foto-Archive zu kommen, umso genussvoller darf man deshalb die Blicke über Fahrzeuge, Persönlichkeiten und technische Ablichtungen schweifen lassen.

Fazit

Wer ein Herz für Sportwagenrennen hat, wer Extreme liebt und mehr als 1000 PS nicht für übertrieben hält, wer eine Affinität zu sorgfältig recherchierten Details besitzt und wer sich ab reichlich Fotos begeistern lässt, der kommt an diesem wirklich uneingeschränkt empfehlenswerten Buch nicht vorbei.

Angebot eines Partners

Liste aller beschriebenen Marken

Bizzarrini, BRM, Caldwell, Chaparral, Costello, Ferrari, Ford, Hoare Mac's it Special, Honker, Lola, March, Matich, McKee, McLaren, McLeagle, Mirage, OpenSports Ford, PAM, Porsche, Shadow, Shelby King Cobra, Stanton-Special, Sting, Ti22, Wolverine

Informationen zum Buch

  • Buch bestellen direkt bei Petrolpics oder bei Amazon zu ca. 49.- €
  • Autor: Christian Reinsch
  • 350 Seiten, Farbdruck, Hardcover 29,2 x 22,8 x 3,2 cm, Deutsch
  • 324 Fotos
  • ISBN-10: 3940306231
  • ISBN-13: 978-3940306234
  • Erschienen 16. Dezember 2012
  • Verlag: PETROLPICS Motorsport Publishing

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, zweitürig, 349 PS, 5359 cm3
Coupé, 111 PS, 1897 cm3
Coupé, 90 PS, 1582 cm3
Targa, 90 PS, 1582 cm3
Coupé, 130 PS, 1991 cm3
Targa, 130 PS, 1991 cm3
Coupé, 150 PS, 2687 cm3
Targa, 150 PS, 2687 cm3
Coupé, 165 PS, 2687 cm3
Targa, 165 PS, 2687 cm3
Coupé, 450 PS, 2849 cm3
Targa, 110 PS, 1991 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.