Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Bentley 4 1/2 Litre Supercharged – Die Geschichte der berühmten "Blower Bentley"

Erstellt am 1. August 1987
, Leselänge 14min
Text:
Edward P. Eves
Fotos:
Bentley Media 
7
Bruno von Rotz 
6
Darin Schnabel - Courtesy RM Auctions 
2
Bentley / Werk 
2
Bonhams 
1
Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co 
1
Peter Singhof - Courtesy Gooding & Co 
1
Courtesy Lukas Hüni AG 
1
Archiv 
7
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” Portrait (1929)
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929)
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929) - Vogelperspektive
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929)
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929)
Bentley 3 Litre (1925) - Motor mit vier Zylindern und vier Ventilen pro Zylinder

Zusammenfassung

Aufladung war schon vor knapp 100 Jahren ein gutes Mittel, hohe Motorleistung mit vergleichsweise geringem Hubraum zu kombinieren. Die Zwanzigerjahre-Bentley-Rennwagen mit Rootes-Gebläse gehören heute zu den berühmtesten und begehrtesten ihrer Art, auch wenn ihnen auf der Strecke nie der ganz grosse Erfolg gelang. Dieser Artikel erzählt die Geschichte der Blower-Bentleys vom Ursprung bis zum Höhepunkt.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Zwischen 1924 und 1930
  • Der Blower-Motor
  • Nur fünf Blower-Bentley
  • Feuerwerk in Le Mans
  • Starruhm ohne Sieg
  • Wo sind sie geblieben?
  • Am Steuer
  • Rund zwei Tonnen
  • Der 4-1/2-Liter-Bentley
  • "Schweizer" Background

Geschätzte Lesedauer: 14min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

In den späten Zwanzigerjahren berichteten die Zeitungen noch auf ihren Titelseiten über die grossen Automobilrennen, heute nur, wenn sich ein schlimmer Unfall ereignet hat. Als das Bentley-Team zu den historischen Motorenschlachten nach Le Mans zog, befassten sich die grossen britischen Tageszeitungen eingehend mit den "Bentley-Boys", ihren Problemen und Siegesaussichten. Das waren "front page news", also Titelgeschichten. Unter diesen Vorzeichen war damals der Bentley-Mythos entstanden. Dabei waren diese Wagen keineswegs für den Motorsport konzipiert, und der ganz besonders legendäre "Blower-Bentley" war weder im Herstellerwerk entstanden, noch hatte dieses zur Aufladung je seinen Segen erteilt.

 
14min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:
Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 14min)
Zugriff auf alle 28 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 6000 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 610'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 81'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 14min

Bilder zu diesem Artikel

Bentley 4 1/2 Litre “Blower” Portrait (1929)
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929)
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929) - Vogelperspektive
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929)
Bentley 4 1/2 Litre “Blower” (1929)
Bentley 3 Litre (1925) - Motor mit vier Zylindern und vier Ventilen pro Zylinder
Quelle:
Logo Quelle
von ol******
13.09.2022 (18:10)
Antworten
Bereits am Anfang des Berichtes hat der Autor scheinbar einiges verwechselt:
Erster Sieg für Bentley in Le Mans war 1924 mit einem 3 l (Duff/Clement).
1927 ging nicht daneben, denn mit einem 3 l holten Dr. Benjafield/Davis den 2. Gesamtsieg.
1928 - 1930 holte Bentley ebenso den Gesamtsieg, 1928 mit einem 4.5 l und 1929/1930 mit einem 6.5l.
Es fällt schwer, so ein Bericht zu lesen, wenn bereits am Anfang solche Fehlinformationen vorhanden sind……..
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!