Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Der perfekte Butler – Rover 3-Litre im (historischen) Test

Erstellt im Jahr 1962
, Leselänge 12min
Text:
Olaf von Fersen
Fotos:
Archiv 
33
Rover 3 Litre (1960) - Strandszene
Rover 3 Litre (1961) - am P5 nahmen die Austin-Entscheider Mass, als sie ADO 61 entwickeln liessen
Rover 3 Litre (1959) - Pontonform modern interpretiert
Rover 3 Litre (1961) - Vorderansicht
Rover 3 Litre (1960) - Testwagen in der Rechtskurve
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Sonderlich aufregend war der Ende der Fünfzigerjahre lancierte Rover 3-Litre respektive P5 beileibe nicht, Extravaganzen lagen ihm fern. Damit hätte er auch seinen Sinn und Zweck verfehlt. Als Sänfte der Gutsituierten überzeugte er mit Zuverlässigkeit, Diskretion und der Bereitschaft, seiner Besatzung jeden Wunsch zu erfüllen. Zusätzlich wies er im mechanischen Bereich durchaus innovative Merkmale auf, die allesamt auf eine Maximierung des Reisekomforts abzielten, wie dieser Testbericht aufzeigt.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Qualität über alles
  • Äußerlich konservativ
  • 115 PS auf Samtpfoten
  • Getriebe gut gestuft – mit Kritik geschaltet
  • Lenkung und Bremsen
  • Komfort und Ausstattung
  • Reichlich Platz für Reisegepäck
  • Wie er sich fährt

Geschätzte Lesedauer: 12min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Die Marke „Rover" zählt zu den traditionsreichsten der internationalen Automobilindustrie. Sie entstand, als zwei Mechaniker, John Kemp Starley und William Sutton, sich im Jahre 1877 zusammentaten, um in Coventry Fahrräder zu produzieren. Von Autos sprach man damals noch nicht, und die Fahrräder hatten vorn ein großes Rad mit Pedalen und hinten ein kleines Stützrad… Rover baute das erste Fahrrad der Welt mit Hinterrad-Antrieb und ein seltsames Dreirad, dessen Triebachse bereits mit einem Differential ausgestattet war. Ein Exemplar kann man noch heute im Werksmuseum bewundern. Das erste Rover Motorfahrzeug war ein Zweirad mit 2,3 PS und im Jahre 1904 folgte ihm das erste Automobil, das den Namen Rover trug. Richtig berühmt wurde Rover erst unmittelbar nach dem ersten Weltkrieg durch einen Kleinwagen mit 8-PS-Motor, der nur 400 kg wog, £ 230 kostete und in mehr als 17 000 Exemplaren gebaut wurde – für die damalige Zeit recht bemerkenswerte Zahlen!

 
12min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:
Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 33 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 4800 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 12min

Bilder zu diesem Artikel

Bild Rover 3 Litre (1960) - stattliche Erscheinung
Bild Rover 3 Litre (1961) - am P5 nahmen die Austin-Entscheider Mass, als sie ADO 61 entwickeln liessen
Bild Rover 3 Litre (1959) - Pontonform modern interpretiert
Bild Rover 3 Litre (1961) - Vorderansicht
Bild Rover 3 Litre (1960) - Testwagen in der Rechtskurve
Bild Rover 3 Litre (1958) - David Bache wird das Design zugeornet
Bild Rover 3 Litre (1958) - In ländlicher Umgebung
Bild Rover 3 Litre (1962) am Genfer Automobilsalon - in Einzelheiten der Karosserie (Drehflügel in den Fenstern) und durch Modifikation der Lenkgeometrie verbessert
Bild Rover 3 Litre (1959) - beliebte Zweifarbenlackierung
Bild Rover 3 Litre Convertible Graber (1963) - umgewandelt durch Graber, soll in Zusammenarbeit mit Rover in Serie gebaut werden
Bild Rover 3 Litre (1961) - die Limousine von der Seite
Quelle:
Logo Quelle
Favicon
von 219w105
05.12.2021 (02:03)
Antworten
Bin leider erst jetzt zum Lesen des überaus interessanten Artikels gekommen.
1967 stand für meinen Großvater der Kaufneines relativ neien Gebrauchtwagens an. Ursprünglich liebäugelte er mit einem Humber Super Snipe, der auch von einem 3 Liter Reihensechszylinder mit ähnlicher Leistung angetrieben wurde, aber bei uns in Deutschland doch recht selten war. Deshalb fiel seine Wahl auf den P5, nachdem er schon einen Mercedes 219 besaß, den dann meine Mutter fahren durfte.
Im Vergleich zu diesem hatte der Rover aber einen "herzlich kleinen" Kofferraum, wie der Schreiner,, bei dem wir Bauklötze für uns Kinder kauften, bemerkte.
Die Fahrten im Rover waren immer sehr angenehm, bis auf die in der Sonne sehr heißen bordeauxfarbenen Ledersitze, auf denen ich mir die Oberschenkel verbrannte!
Leider war die Qualität unseres Rover eher bescheiden: die meisten Fahrten führten in die Wekstatt und zurück dann wieder im Mercedes.
Das Schiebedach war undicht, sodaß ich während der Fahrt einen Eimer zur Wasseraufnahme halten mußte.
Trotzdem liebe ich dieses Auto und besäße gerne selbst einen mit dem "Eisenhaufen" und Schaltgetriebe anstatt einem von Buick übernommenen und bei Rover verbesserten sehr leichten V8 mit Automatik.
Der Wert dieser Fahrzeuge wird meistens verkannt, obwohl sowohl die Queen privat als auch eineige Prime Minister bis hin zu Maggie Thatcher diesen und den P5b zu würdigen wußten.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Rover 3 Liter Limousine - Verkaufsprospekt (1959)
Rover 3 Liter Limousine - Verkaufsprospekt (1959) - Seiten 2 und 3
Rover 3 Liter Limousine - Verkaufsprospekt (1959) - Seiten 4 bis 7
Rover 3 Liter Limousine - Verkaufsprospekt (1959) - Seite 8

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 115 PS, 2995 cm3
Limousine, viertürig, 134 PS, 2995 cm3
Limousine, viertürig, 115 PS, 2995 cm3
Coupé, 134 PS, 2995 cm3
Limousine, viertürig, 134 PS, 2995 cm3
Coupé, 134 PS, 2995 cm3
Limousine, viertürig, 184 PS, 3528 cm3
Cabriolet, 60 PS, 2147 cm3
Tourer, 53 PS, 1496 cm3
Limousine, viertürig, 75 PS, 1997 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!