Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Gooding & Co am 19./20. August 2022 in Pebble Beach mit austariertem Angebot

Erstellt am 4. August 2022
, Leselänge 5min
Text:
Paul Krüger
Fotos:
Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co 
102
Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co 
77
Mike Maez - Courtesy Gooding & Co 
52
- Courtesy Gooding & Co 
10
Erik Fuller - Courtesy Gooding & Co 
5
Peter Singhof - Courtesy Gooding & Co 
4
Motorsport Images - Courtesy Gooding & Co 
2
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 018 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 018 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 018 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 018 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 018 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Lamborghini 400 GT 2+2 (1967) - als Lot 018 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Im Rahmen der Monterey Car Week in Kalifornien wird Gooding am 19. und 20. August 2022 wieder eine grosse Zahl wertvoller Sammler-Fahrzeuge versteigern. Das Angebot umfasst 156 Autos sowie zwei Motorräder im geschätzten Gesamtwert von 144 bis 180 Millionen Dollar. Im Schnitt ergibt sich daraus ein Schätzpreis von einer guten Million Dollar pro Los. Trotz eines Durchschnittsalters von 52 Jahren ist der Anteil an Vorkriegs-Fahrzeugen mit 27 Stück vergleichsweise hoch.

Vorkriegsautos am teuersten

Das Feld der mindestens 80-jährigen Veteranen stellt auch die drei teuersten Lose der Auktion. An der Spitze rangiert ein 1937er Bugatti 57 SC Atalante, der laut Gooding zu den besten erhaltenen Exemplaren gehört und noch über den ersten Motor und das erste Getriebe verfügen soll.

Bild Bugatti Type 57SC Atalante (1937) - als Lot 033 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Bugatti Type 57SC Atalante (1937) - als Lot 033 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Klassisch in Schwarz mit braunem Interieur gehalten, soll das Coupé zwischen zehn und zwölf Millionen US-Dollar erzielen.

Bild Bugatti Type 57C Ventoux (1937) - als Lot 164 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Bugatti Type 57C Ventoux (1937) - als Lot 164 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Einen anderen Bugatti Typ 57 von 1937 gibt es bereits für rund ein Zehntel des Preises. Der unrestaurierte Ventoux, der neu an Prinz Wilhelm von Schweden geliefert wurde, ist ebenfalls noch mit dem Original-Antriebsstrang ausgerüstet und soll eine bis 1,5 Millionen Dollar erreichen.

Bild Bentley 4 1/2 Litre Supercharged 'Blower' Sports Tourer (1930) - als Lot 042 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Bentley 4 1/2 Litre Supercharged 'Blower' Sports Tourer (1930) - als Lot 042 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Die beiden mit jeweils sieben bis neun Millionen Dollar zweit-teuersten Wagen der Versteigerung sind zwei Bentley-Sportwagen: ein 4 1/2 Litre "Blower" Sports Tourer von 1930 sowie ein ein Jahr jüngerer 8 Litre Sports Tourer.

Hohe Erwartungen

Allgemein ist das Preisniveau in Monterey sehr hoch. Nur 13 Autos bleiben mit ihrem Maximal-Schätzpreis unter 100'000 Dollar. Am wenigsten Bargeld müssten Interessenten eines 1967er VW-Käfer in der Tasche haben, der allerdings mit USD 30'000–40'000 für einen Dünnholmer wieder recht teuer ist.

Gleiches gilt für den 1975er Mercedes-Benz 280 C in der weniger begehrten US-Ausführung, dessen Schätzung von USD 35'000 bis 45'000 sich durch die geringe Laufleistung von 36'000 Meilen wieder ein Stück relativiert.

Auffällig hoch sind die Estimates für die drei angebotenen Jaguar E-Type. Der teuerste von ihnen wurde auf USD 600’000 bis 700'000 geschätzt. Das graue Coupé mit rotem Interieur ist eines von nur 20 linksgelenkten Exemplaren mit aussenliegenden Motorhaubenschlössern. Ironischerweise beginnt die Fahrzeugbeschreibung mit einem Zitat von Sir William Lyons: "You don't have to be rich to drive a Jaguar".

Nur unwesentlich günstiger ist das 1961er Cabriolet für USD 500’000 bis 600'000. Die Motorhaube des grünen 3,8-Liter mit hellbrauner Innenausstattung wird ebenfalls von aussen entriegelt. Dagegen mutet das dunkelrote '63er Coupé für USD 250’000 bis 300'000 fast wie ein Schnäppchen an. Bis 2014 war der Wagen in Besitz des Neukäufers in Oregon, der ihn in all den Jahren nur 34'000 Meilen weit fuhr.

Viele Porsche-Sport- und Rennwagen

Den mit 35 Autos weit grössten Anteil an Losen hat die Marke Porsche. Erwähnenswert ist hier unter anderem der 1958er 356 1500 GS/GT Carrera Speedster. Der silberne Roadster mit Aluminiumkarosserie soll USD 1’400'000 bis 1'800'000 bringen.

Bild Porsche 356 A 1500 GS/GT Carrera Speedster (1958) - als Lot 019 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Porsche 356 A 1500 GS/GT Carrera Speedster (1958) - als Lot 019 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Der heisse Fuhrmann-Motor macht hier eindeutig den Unterschied. Als gewöhnlicher 1600 wird ein anderer Speedster von 1956 auf "nur" USD 375’000 bis 450'000 geschätzt, obwohl er in Rot mit beigefarbenem Interieur die attraktivere Farbkombination trägt.

Bild Porsche RS Spyder Evo (2007) - als Lot 024 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Porsche RS Spyder Evo (2007) - als Lot 024 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Teuerster Porsche wird voraussichtlich aber der RS Spyder Evo von 2007. Der Rennwagen in der bekannten DHL-Lackierung wurde vom Team Penske in der American Le Mans Series eingesetzt und wurde auf USD 6’000'000 bis 8'000'000 geschätzt.

Bild Porsche 911 Carrera RS 2.7 Lightweight (1973) - als Lot 040 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Porsche 911 Carrera RS 2.7 Lightweight (1973) - als Lot 040 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Einen schönen Farbkontrast dazu bildet der 911 Carrera RS Sport von 1973 in seltenem Seeblau. Das neu nach Frankreich ausgelieferte Exemplar soll zwischen USD 1'750'000 und 2'250'000 wert sein.

Abseits der grossen Marken

Für etwa ein Zehntel dieses Tarifs bekommt man das japanische Gegenstück: den 1971er Nissan Skyline H/T 2000 GT-R, der dank Videospielen auch bei uns inzwischen sehr bekannt und gesucht ist. Das graue Coupé war bis 2017 in der Obhut seines tokioter Erstbesitzers und präsentiert sich laut Gooding in hervorragendem Originalzustand. Zwischen USD 225'000 und 275'000 soll er den Bietern wert sein.

Bild Hudson Hornet Two-Door Coupe (1951) - als Lot 032 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Hudson Hornet Two-Door Coupe (1951) - als Lot 032 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Und noch eine weitere mediale Berühmtheit kommt in Monterey unter den Hammer: der originale 1951er Hudson Hornet, mit dem Disney Pixar seinen Film "Cars" bewarb. Das blaue Club Coupé trägt die korrekte Renn-Beschriftung aus dem Film samt passendem Kontrollschild und wurde auf den Sonnenblenden von Regisseur John Lasseter sowie Synchronsprecher Paul Newman signiert. Kinoliebhaber sollten zwischen USD 90'000 und 120'000 für das Unikat übrighaben.

Ferrari am laufenden Band

Wer sich neu eine Ferrari-Sammlung aufbauen will, hat in Monterey die Chance, sie gleich um 20 Fahrzeuge zu erweitern. Unter ihnen sind auch die Superlative der Achtziger, Neunziger und Zweitausenderjahre F40, F50 und Enzo Ferrari mit aussergewöhnlich niedrigen Laufleistungen. Der 1990er F40 in US-Ausführung mit dicken Gummistossfängern zählt gerade einmal 1832 Meilen und soll USD 2’750'00 bis 3'250'000 bringen.

Bild Ferrari F40 (1990) - als Lot 020 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Ferrari F40 (1990) - als Lot 020 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Beinahe ein Langläufer ist dagegen der F50 mit knapp 6200 Meilen seit 1995. Er ist mit einem Schätzpreis von USD 4'500'000–5'500'000 dennoch deutlich teurer. Der Enzo Ferrari von 2004 ist im Gegensatz zu den vorherigen beiden silbern anstatt rot. Seine 2730 Meilen sollen USD 3’500'000 bis 4'000'000 wert sein.

Bild Ferrari 166 MM Berlinetta Le Mans (1950) - als Lot 038 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Ferrari 166 MM Berlinetta Le Mans (1950) - als Lot 038 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Für die Freunde der Fünfziger- und Sechzigerjahre könnten allerdings einige andere Ferrari spannender sein, gibt es doch in der Gooding-Auswahl unter anderem Raritäten wie den Ferrari 166 MM von 1959, einen 500 Mondial Spider von 1954, einen 400 Superamerica Series1 Coupé Aerodinamico von 1961 und einen 275 GTS von 1966. Alle diese Sportwagen werden siebenstellig vergoldet werden müssen.

Bild Ferrari 400 Superamerica Series I Coupé Aerodinamico (1961) - als Lot 133 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Ferrari 400 Superamerica Series I Coupé Aerodinamico (1961) - als Lot 133 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Ein anderer Supersportwagen der Neunziger, der rapide an Wert zulegt, ist der Bugatti EB 110.

Bild Bugatti EB110 Super Sport (1994) - als Lot 149 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Bugatti EB110 Super Sport (1994) - als Lot 149 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Gooding bietet ein 1994er Exemplar in Super-Sport-Ausführung an, das die Experten auf USD 3'000'000 bis 3'500'000 geschätzt haben.

Breites Mercedes-Angebot

Bei den 13 Mercedes-Benz im Angebot fallen vor allem drei 280 SL aus den Jahren 1970 und 1971 auf, die mit Schätzpreisen zwischen USD 140'000 und 220'000 ebenfalls überraschend teuer sind. Das ist jedoch kein Vergleich zu dem 1964er 230 SL, bei dem selbst Gooding sich nicht traute, sich auf ein Estimate festzulegen. "Über eine Million Dollar", heisst es da nur recht vage.

Bild Mercedes-Benz 230 SL Coupe Speciale (1964) - als Lot 178 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Mercedes-Benz 230 SL Coupe Speciale (1964) - als Lot 178 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Der Grund: es handelt sich um ein Einzelstück mit von Tom Tjaarda entworfener Pininfarina-Karosserie. Die Linienführung trifft auf Fans und Gegner, es wird daher interessant sein, wie teuer dieses interessante Coupé werden wird.

Bild Chevrolet Corvair Coupe Speciale Pininfarina (1960) - als Lot 179 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Chevrolet Corvair Coupe Speciale Pininfarina (1960) - als Lot 179 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Deutlich günstiger an eine Tjaarda-Sonderkarosserie kommt man mit dem Chevrolet Corvair Coupé Speciale von 1960. Der rote Zweitürer, der etwas salopp gesagt fast wie eine Mischung aus Ferrari 330 GT und VW 411 anmutet, stammt aus der Pininfarina-Sammlung, ist eines von zwei gebauten Exemplaren und nach Expertenmeinung USD 300’000 bis 500'000 wert.

Bild Maserati 5000 GT Indianapolis Coupe (1961) - als Lot 169 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022
Maserati 5000 GT Indianapolis Coupe (1961) - als Lot 169 angeboten an der Gooding & Co Pebble BeachVersteigerung am 19./20. August 2022

Ein "halbes Einzelstück" ist der Maserati 5000 GT Indianapolis von 1961, der zwar weitgehend den regulären Allemano-Modellen entspricht, sich aber in Details von ihnen unterscheidet. Das von Gooding angebotene Exemplar ist jenes, das damals im Prospekt abgebildet war, und wurde auf USD 1’300'000 bis 1'600'000 geschätzt.

Weitere Informationen und viele Bilder gibt es auf der Website von Gooding & Co.

Angebotene Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen Fahrzeuge mit Schätzpreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum bei der Veröffentlichung aktuellen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr NoR USD Est von USD Est bis CHF Est von CHF Est bis EUR Est von EUR Est bis
002 Volkswagen Beetle 1967 Ja 30'000 40'000 28'800 38'400 29'400 39'200
003 Porsche 996 Carrera 4S 2004 Ja 60'000 80'000 57'600 76'800 58'800 78'400
004 RUF R Turbo 2004 250'000 325'000 240'000 312'000 245'000 318'500
005 Porsche-RUF 'CTR' Carrera 4 1990 275'000 325'000 264'000 312'000 269'500 318'500
006 Porsche 997 GT3 RS 3.8 2010 250'000 300'000 240'000 288'000 245'000 294'000
007 Porsche 964 Turbo 3.6 1994 350'000 400'000 336'000 384'000 343'000 392'000
008 RUF RT 12 2006 500'000 600'000 480'000 576'000 490'000 588'000

Möchten Sie alle Auktions-Ergebnisse sehen?

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende: Spalte NoR = No Reserve (kein Mindestpreis), Spalte S = Status (V = Verkauft, N = Nicht verkauft, Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt)
Est = Estimate/Schätzwert, HG = Höchstgebot, VP = Verkaufspreis

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
von ub******
05.08.2022
Antworten
Schätzungen sind sehr hoch. Wer bezahlt z.b.für einen 330GTC noch 700k. Das war einmal vor drei Jahren. Oder einen 280SL 134 bis 164?
von ja******
09.08.2022 (15:57)
Antworten
Ich denke, das zeigt, dass der Dollar demnächst genauso den Bach runter geht wie der Euro.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!