Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Grazien unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Erstellt am 4. Oktober 2021
, Leselänge 7min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Daniel Reinhard 
164
Hispano Suiza H6 B Dual Cowl (1926) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bentley 3l Speed Red Label (1927) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
OM 665 Sport Superba MM (1927) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
OM 665 Sport Superba MM (1927) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Alfa-Romeo 6C 1750 GTC (1931) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021

Als wäre die Absage im vergangenen Jahr nicht schon genug gewesen, wurde der Concorso d’Eleganza im Garten der Villa d’Este dieses Jahr pandemiebedingt von Mai auf Oktober verschoben. Doch mit fünf Monaten Verspätung fand die traditionsreiche Schönheitskonkurrenz schliesslich vom 1. bis zum 3. Oktober 2021 nach über zwei Jahren Pause endlich wieder statt.

Bild OM 665 Sport Superba MM (1927) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
OM 665 Sport Superba MM (1927) - In der Klasse "Twentieth Century Style – From Touring Torpedo to Racy Roadster" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Die Öffentlichkeit war allerdings noch nicht zugelassen, sodass es am Seeufer etwas ruhiger zuging als sonst. Trotzdem buhlten dieses Jahr wieder 47 Autos um die begehrten Trophäen und Auszeichnungen, begleitet von fünf modernen Konzeptstudien, die ausserhalb der Wertung präsentiert wurden. Neben der äusseren Schönheit und der technischen Perfektion waren es vor allem die Geschichten der Autos, die besonders faszinierten.

Bild Alfa-Romeo 1900 C Sprint Supergioiello Ghia (1953) - In der Klasse "Granturismo all’Italiana – Finding the Perfect GT Formula" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Alfa-Romeo 1900 C Sprint Supergioiello Ghia (1953) - In der Klasse "Granturismo all’Italiana – Finding the Perfect GT Formula" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Deutschland gegen England

Der Engländer Ian Maxwell-Scott legte die gut 1000 Kilometer lange Anreise nach Cernobbio in seinem Aston Martin DB5 Convertible auf eigener Achse zurück. Das sierrablaue Cabriolet befindet sich bei ihm erst in zweiter Hand. Erstbesitzer war ein englischer Chirurg, zu dessen Patienten auch Königin Elisabeth gehörte. Deshalb durfte sein Dienstwagen gerne ein wenig schneller sein. Ob er jedoch die 286 PS auch für Hausbesuche nutzte und die 240 km/h auf dem Weg dorthin ausfuhr, ist nicht überliefert.

Bild Aston Martin DB5 Convertible (1965) - In der Klasse "Showroom Showdown – Britain and Germany Battle for Luxury Supremacy" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Aston Martin DB5 Convertible (1965) - In der Klasse "Showroom Showdown – Britain and Germany Battle for Luxury Supremacy" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Der DB5 trat in der Klasse "Showroom Showdown – Britain and Germany Battle for Luxury Supremacy" an, in der englische und deutsche Klassiker der Nachkriegszeit gruppiert waren. Frei nach Gary Lineker gewannen am Ende aber (wie immer) die Deutschen; der Klassensieg ging an den weissen Mercedes-Benz 300 SL mit Aluminium-Karosserie. Der Zweithand-Aston erhielt aber immerhin eine "ehrenhafte Erwähnung".

Bild Mercedes-Benz 300SL (1955) - In der Klasse "Showroom Showdown – Britain and Germany Battle for Luxury Supremacy" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Mercedes-Benz 300SL (1955) - In der Klasse "Showroom Showdown – Britain and Germany Battle for Luxury Supremacy" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Verhinderte Rennwagen und große Kleine

Der österreichische Gräf & Stift SR4 SP aus dem Jahre 1924 wurde eigens für das Bergrennen am Semmeringpass in Östereich gebaut. Doch dann ging leider den Organisatoren das Geld für 1925 aus. Das Auto verschwand auf dem Dachboden der Firma und wurde erst 1980 beim Abriss des Firmengebäudes wiederentdeckt. Der Bootsheck-Roadster wurde daraufhin an einen Sammler verkauft, der den Wagen eigentlich restaurieren wollte. Doch nachdem er zerlegt war, verfiel der Gräf & Stift wieder für mehr als 20 Jahre in Dornröschenschlaf.

Bild Graef und Stift SR4 SP (1926) - In der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Graef und Stift SR4 SP (1926) - In der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Erst nachdem er wieder den Besitzer gewechselt hatte, wurde ihm wieder Leben eingehaucht. Knapp zwei Wochen vor dem Concorso, für den er (noch unter Vorbehalt) bereits gemeldet war, wurde die Restaurierung abgeschlossen, und der nie eingesetzte Rennwagen verliess zum ersten Mal sein Heimatland für ein Wochenende im Nachbarland Italien. Zum Sieg in der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" reichte es trotzdem nicht. Der ging an den 1938er Delage D8-120 S mit atemberaubend schöner Roadster-Karosserie von De-Villars.

Bild Delage D8-120S (1938) - In der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Delage D8-120S (1938) - In der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Grosse Aufmerksamkeit (aber keinen Pokal) erhielt der Fiat 508 CS Balilla Aerodinamica im Stil eines geschrumpften Bugatti Atalante, der sich inmitten all der schweren grossen Vorkriegswagen von Bentley, Rolls-Royce oder Delage ebenfalls in der Kategorie "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" versuchte. In einer Holzkiste, die fast so gross wie das Auto war, war dessen Lebens- und Restaurierungsgeschichte von 1935 bis heute mit Fotos und Originalteilen dokumentiert.

Bild Fiat 508 CS Balilla Aerodynamica (1935) - In der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Fiat 508 CS Balilla Aerodynamica (1935) - In der Klasse "Developing the Theme – Space, Pace and Grace" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard
Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Chevron B8 (1968)
Chevron B8 (1968)
Mercedes Benz 300 d W189 (1960)
Mercedes Benz 300 d W189 (1960)
Alfa Romeo Giulietta Sprint Veloce Alleggerita (1956)
Alfa Romeo Giulietta Sprint Veloce Alleggerita (1956)
Alfa Romeo 6C 2300 B Pescara Worblaufen Cabriolet (1938)
Alfa Romeo 6C 2300 B Pescara Worblaufen Cabriolet (1938)
0041 56 631 10 00
Bergdietikon, Schweiz

Fiat, Ferrari und Fraschini

In der Klasse der italienischen Nachkriegsautos "Granturismo all’Italiana – Finding the Perfect GT Formula" ging der Sieg an einen Fiat 8V, der allerings nicht das schon oft prämierte Supersonic-Kleid von Ghia trug, sondern eine elegante Coupé-Karosserie von Vignale. Er setzte sich unter anderem gegen einen Isotta Fraschini 8C Monterosa mit Cabrio-Aufbau von Boneschi durch. Der 1947 auf dem Pariser Salon vorgestellte Wagen mit Hemi-V8 im Heck sollte den Neubeginn nach dem Krieg einleiten, kam jedoch über das Prototypen-Stadium nicht hinaus.

Bild Isotta Fraschini 8C Monterosa (1948) - In der Klasse "Granturismo all’Italiana – Finding the Perfect GT Formula" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Isotta Fraschini 8C Monterosa (1948) - In der Klasse "Granturismo all’Italiana – Finding the Perfect GT Formula" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Der rote Ferrari F40 war nur nur auf den ersten Blick ein F40 wie jeder andere der 1315 gebauten Autos. Bei genauem Hinsehen entpuppte er sich als einer von acht Prototypen. Vermutlich war er sogar eines der zwei Fahrzeuge, die Ferrari am 21. Juli 1987 zur Pressvorstellung nutzte. Dieser Prototyp unterscheidet sich in diversen Details von der späteren Serie, zum Beispiel in der Chassis-Konstruktion, den fest montierten Scheinwerfern und einem anderen Heckgrill. Ferrari verkaufte ihn 1992 an einen privaten Besitzer.

Bild Isdera Commendatore 112i (1993) - In der Klasse "The Next Generation – Hypercars of The 1990s" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Isdera Commendatore 112i (1993) - In der Klasse "The Next Generation – Hypercars of The 1990s" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Doch auch für diesen so besonderen F40 reichte es "nur" für eine Ehrennennung. Der erste Platz der Kategorie "The Birth of the Supercar – Latin Style Landmarks" ging an den Lamborghini Countach Walter Wolf Special, der 1975 auf Anregung des österreich-stämmigen Ölmillionärs entstand und der mit seinem grossen Heckflügel und den Kotflügelverbreiterungen den Look des 1978er LP 400 S vorwegnahm. Mit dem Fünfliter-Motor der Studie LP500 und 448 PS war er zudem stärker als alle bisherigen Serien-Countach.

Bild Lamborghini Countach LP400 S Walter Wolf (1978) - In der Klasse "The Birth of the Supercar – Latin Style Landmarks" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Lamborghini Countach LP400 S Walter Wolf (1978) - In der Klasse "The Birth of the Supercar – Latin Style Landmarks" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Von der Turbine zur Tour de France

Klanggewaltigstes Auto war wohl der Howmet TX der Klasse mit dem passenden Namen "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing". Der wie ein Chaparral anmutende GT wird nämlich von einer Hubschrauberturbine angetrieben. Er übertönte alles mit seinem infernalisch kreischenden Sound und begeisterte das Publikum mit seinem Duft nach verbranntem Kerosin. 1968 trat der Howmet erstmals beim 24-Stunden-Rennen in Daytona an, schaffte in der Qualifikation die siebtschnellste Zeit und arbeitete sich im Rennen dank den Tankstopps der Konkurrenz bis auf den dritten Platz vor, ehe er in Runde 34 von der Strecke flog.

Bild Howmet TX (1968) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Howmet TX (1968) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Hier und heute ging er ebenfalls leer aus. Die Ehrennennung ging an den Methusalem der Kategorie: den OSCA MT4 Siluro von 1949. Der Klassensieg ging an den Ferrari 250 GT Tour de France von 1956.

Bild OSCA MT4 Siluro (1949) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
OSCA MT4 Siluro (1949) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Das silberne Coupé sicherte sich auch den Gesamtsieg des Concorso d’Eleganza: die begehrte "Coppa d’Oro" und damit den Titel "Best of Show". Damit gewann bereits zum siebten Mal in Folge ein Fahrzeug aus italienischer Produktion die wichtigste Auszeichnung. Der im Jahr 1956 gebaute Langstreckenrennwagen aus dem Besitz des US-Amerikaners Brian Ross verdankt seinen Namenszusatz der Tour de France Automobile, jenem Etappenrennen auf französischen Straßen, das im Jahr 1956 von einem Ferrari 250 GT gewonnen worden war. Der prämierte Wagen wurde als zweites Exemplar der daraufhin von Ferrari aufgelegten Serie gebaut und startete noch am Tage seiner Erstzulassung bei einem anderen berühmten Langstreckenrennen: der Mille Miglia. In den folgenden Jahren erzielte er noch mehrere Siege bei Bergrennen.

Bild Ferrari 250 GT TDF (1956) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Ferrari 250 GT TDF (1956) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Ein 50 Jahre alter Neubau

Die Sonderschau der Design-Studien bot zum Abschluss noch eine Überraschung. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so schien – alle fünf gezeigten Konzeptfahrzeuge stammen aus dem 21. Jahrhundert, sogar aus den letzten drei Jahren. Denn der Lamborghini Countach LP500, der zwischen Bugatti Centodieci, Giugiaro Vision 2030, Hispano Suiza Carmen und Pininfarina Battista stand, ist ein originalgetreuer Nachbau der 1971er Studie, mit Baujahr 2021. Das Original fiel 1972 einem Crashtest zum Opfer.

Bild Lamborghini Countach LP500 (1971) - In der Klasse "Concept Cars & Prototypes" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Lamborghini Countach LP500 (1971) - In der Klasse "Concept Cars & Prototypes" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Auch wenn die Pause zwischen den letzten beiden Ausgaben des Concorso d’Eleganza besoners lang war, so hat sie doch auch eine gute Seite. Durch die diesjährige Verschiebung dauert es jetzt nur gut ein halbes Jahr bis sich der Parco der Villa d`Este im Mai 2022 wieder zum teuersten Parkplatz Italiens verwandelt.

Bild Ferrari 250 GTO (1962) - Ausserhalb der Wertung beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Ferrari 250 GTO (1962) - Ausserhalb der Wertung beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Teilnehmer und Preise

Klasse / Nr. Fahrzeug Jahr Preise
A02 Hispano Suiza H6 B Dual Cowl Bligh Tourer 1926  
A04 Bentley 3 Litre Speed Red Label 1927  
A06 OM 665 Sport Superba MM Zagato 1927  
A08 Alfa Romeo 6C 1750 GTC Spider Zagato 1931 Ehrennennung
A10 Armstrong Siddeley Special Six Sports Tourer 1933  
A12 Lancia Astura Torpedo GS Viotti 1934 Klassensieger
A14 Lagonda LG45 Rapide 1937  
B16 Rolls-Royce Silver Ghost 40/50 High Speed 1920  
B17 Gräf & Stift SR4 SP 1925  
B18 Lancia Dilambda Serie 1 Carlton Drop Head Coupé 1930 Ehrennennung
B20 Fiat 508 CS "Balilla Aerodinamica" 1935  
B25 BMW 328 1938  
B26 Delage D8-120 S Cabriolet de Villars 1938 Klassensieger
B28 Steyr 220 Gläser Sport-Kabriolett 1939  
C30 Bentley Mk VI Franay Convertible 1947  
C32 Mercedes-Benz 300 SL (Aluminium) 1955 Klassensieger
C34 Bentley S1 Continental Park Ward Drop Head Coupé 1956  
C36 BMW 507 1959  
C38 Mercedes-Benz 300 SL Roadster 1963  
C40 Aston Martin DB5 Convertible 1965 Ehrennennung
D42 Isotta Fraschini 8C Monterosa 1948  
D46 Alfa Romeo 6C 2500 Supergioiello Ghia 1950 Ehrennennung
D48 Lancia Aurelia B53 Balbo Coupé 1952  
D50 Alfa Romeo 1900 C Sprint Supergioiello Ghia 1953  
D52 Fiat 8V Vignale 1953 Klassensieger
D54 Moretti 1200 GS 1954  
D56 Siata 208 CS Coupé Bertone 1954  
E60 OSCA MT4 Siluro 1949 Ehrennennung
E62 Ferrari 250 GT Tour de France 1956 Klassensieger, Best of Show
E64 Alpine M64 1964  
E66 Howmet TX 1968  
E70 Ferrari 512 BB Le Mans 1981  
F74 Fiat 500 Abarth Berlinetta Pininfarina 1957  
F76 Ferrari 250 GT California Spyder SWB 1960 Klassensieger
F78 Ferrari 400 Superamerica 1961  
F80 Ferrari 275 GTB/4 1967 Ehrennennung
F81 Ferrari 365 GTB/4 1973  
G82 Lamborghini Miura P400 S 1970  
G84 Lamborghini Countach LP 400 S Walter Wolf Special 1978 Klassensieger
G89 Aston Martin V8 Volante Zagato 1989  
G91 Ferrari F40 1989 Ehrennennung
H94 Isdera Commendatore 112i 1993 Klassensieger
H96 Bugatti EB 110 Super Sport 1994  
H98 McLaren F1 1995 Ehrennennung
H100 Ferrari F50 1996  
H102 Porsche 911 GT1 1996  
H104 Mercedes-Benz CLK GTR 1998  
P02 Pininfarina Battista 2019  
P04 Bugatti Centodieci 2019  
P06 Giugiaro Vision 2030 2020  
P08 Hispano Suiza Carmen "Boulogne" 2020  
P10 Lamborghini Countach LP500 1971  

Bilder zu diesem Artikel

Bild Mercedes-Benz 300SL (1962) - In der Klasse "Showroom Showdown – Britain and Germany Battle for Luxury Supremacy" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bild Isotta Fraschini 8C Monterosa (1948) - In der Klasse "Granturismo all’Italiana – Finding the Perfect GT Formula" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bild Alpine M64 (1964) - In der Klasse "Big Band '40s to Awesome '80s – Five Decades of Endurance Racing" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bild Fiat 500 Abarth Pininfarina (1957) - In der Klasse "A Passion for Perfection – Celebrating 90 Years of Pininfarina" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bild Giugiaro Vision 2030 (2020) - In der Klasse "Concept Cars & Prototypes" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bild Lamborghini Countach LP500 (1971) - In der Klasse "Concept Cars & Prototypes" beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021
Bild Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Impressionen
Bild Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Impressionen
Bild Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Impressionen
Bild Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Impressionen
Bild Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Impressionen
Bild Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2021 – Impressionen
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 188 PS, 2932 cm3
Cabriolet, 190 PS, 2960 cm3
Cabriolet, 105 PS, 1897 cm3
Limousine, viertürig, 125 PS, 2996 cm3
Limousine, viertürig, 125 PS, 2996 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Oldtimerberatung.ch

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer

Spezialist

Prague, Tschechische Republik

+420 608 145 883

Spezialisiert auf Chevrolet, Cadillac, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt
Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt
Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt
Impression von Spezialist Handel - Restauration - Werterhalt

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!