Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Gstaad 2018: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Gstaad 2018
Bild (1/5): Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - stilvoll ankommen garantiert (© Daniel Reinhard, 2018)
Fotogalerie: Nur 5 von total 50 Fotos!
45 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Rolls-Royce

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Rolls-Royce Silver Cloud I (1955-1959)
Limousine, viertürig, 180 PS, 4887 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Rolls-Royce Silver Wraith (1955-1959)
Limousine, viertürig, 142 PS, 4887 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Rolls-Royce Corniche (1971-1987)
Coupé, 0 PS, 6750 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Rolls-Royce Corniche (1971-1987)
Cabriolet, 250 PS, 6750 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Rolls-Royce Camargue (1975-1986)
Coupé, 250 PS, 6750 cm3
 
SC-Abo-Kampagne
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Wenn die Heike mit der Emily ... (unterwegs im Rolls-Royce Silver Cloud I)

    8. November 2018
    Text:
    Daniel Reinhard
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (40)
    Rolls-Royce / Werk 
    (2)
    Archiv 
    (8)
     
    50 Fotogalerie
    Sie sehen 5 von 50 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    45 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Würde sich die Millionenfrage bei Günter Jauch um das perfekte Frauenauto drehen und zur Auswahl stünden VW Käfer, Rolls Royce Silver Cloud l, Opel Corsa und Mini, dann würden wohl viele die Million verspielen! Kaum jemand glaubt, dass ein Rolls Royce der Fünfzigerjahre von einer Frau nicht nur gefahren, sondern auch gehegt und gepflegt werden kann.

    Zumindest für eine dieser stattlichen Limousinen aber trifft dies genau so zu.

    Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - Heike besitzt und pflegt den Rolls schon seit einigen Jahren
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Im Sommer trafen wir Heike auf einer Oldtimerveranstaltung und kamen ins Gespräch...

    Vom Golf zum Rolls

    Da Heikes Eltern nie ein eigenes Auto hatten, kam vermutlich der Nachholbedarf auf. Ihr erstes Auto war ein fünf Jahre alter VW Golf, Baujahr 1974. Der Rost zerfrass das Auto förmlich, und auf der allerletzten Fahrt zum Schrottplatz im Jahr 1982 bröckelte die braune Pest auf jeder Welle zu Boden.

    Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - jetzt geht's los
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    36 Jahre später, nach Monaten der Trockenheit im Raume Düsseldorf, ist der Himmel stark wolkenverhangen und dies ausgerechnet an dem Tage, an dem Heike mit der Emily das Schloss Myllendonk in Korschenbroich besuchen will.

    Gewusst wie

    Das Garagentor öffnet eine Lücke, die nicht viel breiter wie das Auto selbst ist. Die Fahrertür schliesst sich wie ein schwerer Tresor. Der hubraumschwere 4,9-Liter- Sechszylindermotor wird mit einem billig wirkenden kleinen Schlüssel in der Mitte vom Armaturenbrett gestartet und im - durch den Choke erhöhten - Leerlauf einige Sekunden laufen gelassen.

    Würde die Viergangautomatik bei diesen Drehzahlen aktiviert, wäre die Gefahr gross, mit einem kleinen Hüpfer irgendwo dagegen zu fahren.
    Der Vorplatz ist klein und eng, so muss fachmännisch, pardon fachfraulich natürlich, manövriert werden. Knapp über zwei Tonnen Leergewicht, mit einer Servolenkung die sich erst bei leichtem Rollen langsam aktiviert und einem Wendekreis von 13 Metern, da sind Lederhandschuhe gefragt, um nicht mit den zarten Händen vom Lenkrad zu rutschen.

    Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - man hört fast nur das Abrollgeräusch der Reifen
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Heike hat das Auto aber voll im Griff. Sie schiebt die mittig angebrachte Emily vorsichtig durch die enge Garagenzufahrt in Richtung Hauptstrasse.

    Auf der Fahrt zum Golfclub Schloss Myllendonk drehen sich die Passanten auf der Strasse um. Erst begeistert sie der Rolls Royce an sich, dann registrieren sie die zweite Frau hinter der Emily, am Steuer des 5,4m langen Wagens. Verblüfft schauen sie den beiden Damen hinterher.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung

    In passender Gesellschaft

    Seit Mai 2012 befindet sich das Auto im Familienbesitz der Breuers. Es war einer von mehreren Wagen in der Garage, doch nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes durfte einzig der Brite sesshaft bleiben. Alle anderen wurden verkauft, um das Traumauto aus derselben bayrischen Familie, ein M240i, neben die Britin zu stellen.

    Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - die Heike freut sich an der eleganten Emily
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Die "alte Dame", wie Heike den Rolls liebevoll nennt, schwebt wie auf Wolke sieben über den feinen Schotter der Schlosseinfahrt. Im Hof angekommen, muss die Lady rückwärts zum Fotopunkt rangiert werden. Problemlos und ohne grosses Hin und Her wird er hier wie dort sauber platziert. Die Liebe zur Emily ist in der Zeit so stark gewachsen, dass Heike inzwischen auch im "The Other Club - TOC" - einem Bentley und Rolls Royce Touring Club in Deutschland - eine Vorstandsposition eingenommen hat.

    Über sechzig Jahre alt

    Über das Alter einer Frau wird selbstredend nicht gesprochen, aber soviel kann gesagt sein, die Emily ist Jahrgang 1956. Der Silver Cloud l wurde am 2. Juni 1956 per Schiff von London nach San Francisco gebracht, wo er am 1. Juli 1956 in Atherton, Sillicon Valley, California seine Erstzulassung erhielt. Ein zweiter Besitzer - laut vorhandenen Unterlagen - lebte in Santa Rosa, Sonoma Valley, California. Beide Orte liegen im Grossraum der San Francisco Bay Area.

    Rolls-Royce Silver Cloud (1956) - frühe Version des Silver Cloud
    © Zwischengas Archiv

    Erst viel später kam der Wagen wieder zurück nach Europa und wurde in Tschechien restauriert.

    SC-Abo-Kampagne

    Selbstfahrerin

    Heike ist vermutlich die einzige Frau, die mit einem solchen Auto selber fährt. Chauffiert wurde damit immerhin schon die Ehefrau von Prinz Rainer lll von Monaco, die unvergessliche Grace Kelly. Das royale Paar erhielt 1956 einen Silver Cloud als Hochzeitsgeschenk.

    Rolls-Royce Silver Cloud (1956) - Hochzeitsgeschenk für Prinz Rainier von Monaco und Grace Kelly
    © Copyright / Fotograf: Rolls-Royce / Werk

    Manfred Jantke schrieb in Auto, Motor und Sport: "Es leuchtet ein, daß rund 70 Prozent aller Rolls-Royce-Fahrer, entgegen der landläufigen Meinung, gar keinen Chauffeur bemühen, sondern ihr Auto selbst fahren. Denn die stattliche Limousine ist außer einem vornehmen Transportmittel auch noch ein Auto zum Schnellfahren.”

    Auch für längere Strecken

    So ist es, und so sieht es auch die Heike, die mit der Emily auch schon bald auf Achse den Geburtsort in deren Heimatland besuchen möchte.

    Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - unterwegs mit Heike
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Natürlich nicht mit einer Geschwindigkeit von 165 km/h, welche die sportliche Lady mit ihren hinten elektrisch verstellbaren Dämpfern noch immer schaffen dürfte, nein ganz moderates und gemütliches “Cruisen" wäre angesagt.

    Selbst ist die Frau

    Heike fährt sie nicht nur, sie pflegt sie auch liebevoll. Nicht nur die Ölkontrolle wird mit Gummihandschuhen fachfraulich durchgeführt, auch das Leder und die Karosserie wird persönlich gepflegt und ihr Interesse an der Technik geht so weit, dass sie gerne Fachmännern über die Schultern schaut, um auch mechanisch so langsam aber sicher zur Fachfrau zu mutieren.

    Rolls-Royce Silver Cloud I (1956) - Ölkontrolle erledigt Heike natürlich in Eigenarbeit
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Die beiden sind wieder gut zu Hause angekommen und die grosse, alte Lady wieder in ihrem kleinen Häuschen abgestellt. Mit dem Batterieladegerät versorgt, wartet sie nun geduldig auf die nächste, gemeinsame Ausfahrt.

    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer

    Weitere Informationen

    Alle 50 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    pe******:
    13.11.2018 (11:41)
    Als großer Bentley und Rolls-Royce Fan mit einer gewissen Erfahrung als Eigentümer erlaube ich mir eine Frage im Zusammenhang mit der Beschreibung der Servolenkung: Es ist fraglich ob dieser Wagen schon eine solche eingebaut hatte (meiner mit Jahrgang 1956 hatte noch keine).
    Die später serienmäßig eingebaute hydraulische Lenkhilfe war äußerst leichtgängig, auch schon im Leerlauf des Motors.
    Das beschriebene Ansprechverhalten spricht eher für die damals mechanische Bremshilfe, die jeweils erst nach ca. 30 cm Fahrweg zur Verfügung steht, beim Manövrieren rückwärts und vorwärts und am Berg besonders gewöhnungsbedürftig und für Neulinge gefährlich!
    th******:
    13.11.2018 (09:22)
    Bewundernswerte Frau - eine echte Belebung der Oldtimer-Szene !
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Rolls-Royce

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Rolls-Royce Silver Cloud I (1955-1959)
    Limousine, viertürig, 180 PS, 4887 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Rolls-Royce Silver Wraith (1955-1959)
    Limousine, viertürig, 142 PS, 4887 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Rolls-Royce Corniche (1971-1987)
    Coupé, 0 PS, 6750 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Rolls-Royce Corniche (1971-1987)
    Cabriolet, 250 PS, 6750 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Rolls-Royce Camargue (1975-1986)
    Coupé, 250 PS, 6750 cm3
    xpertcenter AG: Die XpertCenter AG - Ihr Outsourcingpartner rund um die Schadenbearbeitung