Packard Hawk – das schnelle GT-Coupé, das kaum jemand kennt

Erstellt am 26. Juli 2020
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Greg Keysar - Courtesy RM/Sotheby's 
21
Archiv 
28

Zusammenfassung

Packard war einst eine der berühmtesten und begehrtesten Automarken in den Vereinigten Staaten. Innovationen und elegantes Styling machten Packard zu etwas Besonderem. Der Packard Hawk erschien im Oktober 1957 und er läutete das Ende dieser berühmten Automarke ein. Mit fast 280 PS und Kompressormotor war er allerdings den europäischen Sportwagen ein ebenbürtiger Gegner. Dieser Bericht erzählt die Geschichte des Packard Hawk und seiner Geschwister von Studebaker und zeigt sie auf aktuellen und historischen Bildern, sowie in der damaligen Verkaufsliteratur.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Die Packard-Studebaker Fusion
  • Das Beste aus zwei Welten?
  • Motoren-Engineering von Packard
  • Muscle Car früher Stunde
  • Mehr Studebaker als Packard
  • Die edle Packard-Variante
  • Das Ende von Packard
  • Der Hawk von Studebaker
  • Einer von wenigen Überlebenden

Geschätzte Lesedauer: 5min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Die Automobile der Firma Packard gehören zu den luxuriösesten Wagen, die in den Vereinigten Staaten hergestellt wurden. Bereits 1899 begann man in Detroit Packard-Auto zu bauen. Diverse Innovationen gehen auf die Arbeit der Packard-Ingenieure zurück. Doch nach dem zweiten Weltkrieg kämpften die Autofirmen mit harten Bandagen gegeneinander. Ohne Wachstum war kein Überleben möglich. 1954 kaufte der gut betuchte Hersteller Packard die nicht besonders gut florierende Studebaker Corporation. Daraus entstand die Studebaker-Packard Corporation, angesiedelt in South Bend Indiana. Natürlich suchte man sofort Wege, um Synergien zwischen den beiden Firmen zu finden.

 
5min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf bis zu 49 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 49 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 49 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 5min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von le******
29.07.2020 (17:25)
Antworten
..............so einfach sollte man es sich nicht machen. Das Badge Engineering hat die britische Automobilindustrie nicht untergehen lassen, sondern die damals schon militanten Gewerkschaften.
von ol******
28.07.2020 (14:21)
Antworten
Kann die Reserverad-Abdeckung nur ein Styling-Element sein, wie z.B. bei 1957 Imperial?
Antwort von ol******
28.07.2020 (16:12)
Wahrscheinlich so:
https://classiccars.com/listings/view/1234384/1958-packard-hawk-for-sale-in-rogers-minnesota-55374
Antwort von Strich 8
29.07.2020 (17:26)
So ist es:
https://barnfinds.com/1-of-588-1958-packard-hawk/packard-1-9/
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 275 PS, 4736 cm3
Coupé, 275 PS, 4875 cm3
Coupé, 225 PS, 4736 cm3
Cabriolet, 102 PS, 4015 cm3
Coupé, 240 PS, 4736 cm3
Limousine, viertürig, 85 PS, 2779 cm3
Cabriolet, 120 PS, 3815 cm3
Limousine, viertürig, 85 PS, 2779 cm3
Coupé, 130 PS, 4700 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.