Glas Goggomobil – der perfekte Kompromiss

Erstellt im Jahr 1983
, Leselänge 11min
Text:
J. E. Hofelich
Fotos:
Josef und Daniel Reinhard 
5
Archiv Zwischengas 
7
Archiv/Werk 
1
Archiv 
37

Zusammenfassung

Mit dem Goggomobil traf Glas den damalige Geist der Zeit perfekt. Das Auto war klein und konnte wegen seines geringen Hubraums auch mit Motorrad-Führerschein gefahren werden. Doch am wichtigsten dürfte für die damalige Käuferschaft vor allem gewesen sein, dass sich das Goggomobil wie ein vollwertiges Auto präsentierte und fuhr. Dies machte den Kleinwagen nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa sehr beliebt. Dieser Bericht beschreibt die Geschichte des Goggomobils und dessen Besonderheiten zusammen, illustriert mit historischen Bildern und der Verkaufsliteratur von damals.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Solider Volltreffer
  • Ein «richtiges» Auto
  • Selbsttragende Karosserie
  • Angemessener Preis
  • Technisches Übergewicht
  • Ein Jahrhundertfahrzeug

Geschätzte Lesedauer: 11min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der wirtschaftliche Aufschwung in den Anfangsjahren unserer Bundesrepublik erfolgte schubweise, in sogenannten „Wellen“. Und nachdem die ersten dieser Wellen schon über uns hinweggespült, die elementarste Not und der darauf beruhende Bedarf an Nahrung, Kleidung und - oftmals noch provisorischer - Wohnungseinrichtung gestillt waren, kam es um 1950 zur ersten großen Motorisierungswelle. Die Ansprüche waren noch bescheiden, für ein Auto reichte es in den meisten Fällen nicht. Worauf es den Leuten damals vor allem ankam, war eine Möglichkeit freier, fahrplanunabhängiger Fortbewegung mittels Motorkraft. Es kam zu einem Motorrad- und auch zu einem Motorroller-Boom: Mehr als herkömmliche, unverkleidete Motorräder schienen diese - in Italien schon seit 1946 bekannten — einspurigen Zwitter aus Auto und Motorrad geeignet, finanzschwachen Bürgern das Auto ersetzen zu können.

 
11min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 11min)
Zugriff auf bis zu 52 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 11min)
Zugriff auf alle 52 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 11min)
Zugriff auf alle 52 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 11min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von to******
28.07.2020 (22:13)
Antworten
Wenn man sich fragt wie der abgebildete Motor (ohne Fahrtwind) gekühlt wurde, erfährt man im AR-Katalog Gebläseluftkühlung. Leider ist die Art und die Anordnung des Gebläses nirgendwo ersichtlich.
von ww******
28.07.2020 (16:59)
Antworten
Vor zwei Wochen besuchten wir das Glas Museum in Dingolfing und waren begeistert. Wir erfuhren dort mehr aus der Geschichte der Familie Glas, ihren Produkten und ihren Beitrag zur Entwicklung von Dingolfing. Reichhaltig dokumentiert. Liebevoll und sorgfältig eingerichtet.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Kleinwagen, 14 PS, 247 cm3
Kleinwagen, 15 PS, 293 cm3
Kleinwagen, 14 PS, 247 cm3
Kleinwagen, 15 PS, 293 cm3
Kleinwagen, 20 PS, 392 cm3
Coupé, 14 PS, 245 cm3
Coupé, 15 PS, 293 cm3
Coupé, 20 PS, 392 cm3
Coupé, 40 PS, 992 cm3
Cabriolet, 40 PS, 992 cm3
Coupé, 53 PS, 1189 cm3
Cabriolet, 53 PS, 1189 cm3

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.