Eine Sonderklasse für sich - Ford Cortina GT (im historischen Test)

Erstellt am 3. November 2020
, Leselänge 6min
Text:
Heinz Kranz
Fotos:
Bruno von Rotz 
18
AR Archiv 
2
Archiv 
17

Zusammenfassung

Wenn man an eine sportlichere Version des Ford Cortina denkt, dürfte den meisten wohl der Lotus Cortina in den Sinn kommen. Der hier getestete Wagen, hört aber auf den Zusatz GT und ist eine Sportversion des normalen Cortina, die sich zwischen Einstiegs- und Lotus-Variante positionierte, aber sportlich genug war, um auch bei Bergrennen und Slalom zu brillieren. Dieser Artikel gibt den Wortlaut des hobby-Fahrberichts von 1963 wieder und zeigt den Ford Cortina auf vielen historischen Bildern.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Gut für Meistertitel
  • Geräumigkeit mit Pfiff
  • Das steck unter dem Blech
  • In den richtigen Händen ein Sportwagen
  • Was will man mehr von einem einzigen Auto?

Geschätzte Lesedauer: 6min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Nehmen wir einmal an, Sie sind glücklicher Besitzer einer Giulia TI und fahren mit ihr in die Schweiz. Dort treffen Sie auf einer schnellen und im Augenblick gerade verkehrsarmen Straße auf eine äußerlich recht unscheinbare Limousine namens Ford Cortina. Sie versuchen, den Unscheinbaren mit dem bekannten kurzen Druck aufs Gaspedal auf die schnelle Tour abzuhängen. Da macht der „Graue“ plötzlich einen Satz und haut ab, daß Sie Mühe und Not haben, mit ihm mitzuhalten! So etwa hätte Ihre erste Bekanntschaft mit dem Cortina GT erfolgen können, mit einem Auto, das man für 8950 Schweizer Franken kaufen kann.

 
6min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch via Facebook anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf alle 37 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Zugriff auf über 60% aller Artikel auf zwischengas.com
Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
Weniger Werbung
Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

Geschätzte Lesedauer: 6min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ga******
10.11.2020 (11:56)
Antworten
Sehr schönes Auto, bin früher auf einem Lotus Cortina Mk1 Rennen und Rally gefahren, ein sensationelles Auto. Für ein GT hat das Budget heute nicht gereicht so haben wir jetzt ein 65 er LHD 4 Türer auch schön selten in Deutschland. Danke für den Bericht
von Ts******
10.11.2020 (13:30)
Antworten
1964 übernahm ich den Cortina GT von Arthur Blank selig und absolvierte den Rennfahrerkurs in Monthléry. In diesem Jahr bestritt ich mit diesem unscheinbaren
aber tollen Tourenwagen einige Berg- und Rundstreckenrennen der CH-Meisterschaft. Thuri Blank und dieser Cortina GT sind für mich unvergesslich. Im folgenden Jahr wechselte ich auf einen Cortina Lotus.
Hans Tschiemer (77)
Antwort von Peter Wyss
11.11.2020 (14:32)
Hallo Hans Tschiemer. Ihr Name ist mir noch ein Begriff. Grund: Siehe mein Beitrag unten. LG
von ho******
10.11.2020 (17:47)
Antworten
Mein heute noch geliebtes Auto , hat mich als Automech " stier " gemacht.
Könnte wohl ein Buch schreiben .
3 Jahre bei mir - das letzte halbe musste ich Busfahren.
Reparaturen in meiner Zeit---
4 x Motor ( 1 x Shortblock ) 5 x Getriebe neu lagern und 2 andere Hinterachsen.
Alternatoreinbau neu , Bremesscheiben ( grössere ) mit Unterstützer montiert .
Breitere Felgen ( Band eingeschweisst ) und bessere Auspuffanlage angebracht
diese wurde von MFK BS abgesprochen ( Fr. 750.- weg ) !
Neumalerei in gelb , 1. Fzg. in BS ausser Taxis .
Mein nächstes Auto war ein Pontiac Le Mans - den ich 6 Jahre beschwerdefrei fahren durfte .
von Peter Wyss
11.11.2020 (14:15)
Antworten
Schöner Testbericht über den Cortina GT und die Fahrkünste von Turi Blank. Mein Vater Werner Wyss aus Basel fuhr 1963 ebenfalls mit einem privaten Cortina GT (BS 13751) Nationale Slaloms, Bergrennen und auch wenig Rundstrecke. Er arbeitete bei der City Garage in Basel und holte das Auto im Frühling in Brüssel persönlich ab. Sein grösster Coup gelang ihm nach und vor weiteren zweiten Plätzen hinter Turi Blank mit dem Kategoriensieg über den angehenden Meister beim Int. Bergrennen St-UrsanneLes Rangiers am 29./30. Juni 1963. Seine Freude war immens, den "offiziellen" Ford-Fahrer Blank "geklopft" zu haben. 1964 wechselte er auf den Cortina Lotus (nun mit Unterstützung von Ford Switzerland) und holte einige Klassensiege, während Blank bei den "frisierten" Tourenwagen siegte. Eine unvergessliche Zeit, die ich als Primarschüler an vielen Rennwochenenden in Begleitung meiner Eltern erlebte und die mich prägten ich machte den Motorsport als Journalist zu meinem Beruf (was bis zur Gegenwart auch viele nat. und int. Renneinsätze beinhaltete) Hingegen musste sich mein Vater Ende 1964 zwischen Familie und Rennsport entscheiden und hängte den Halbschalenhelm an den Nagel PS: Und an Hans Tschiemer (Kommentar oben) erinnere ich mich auch Leider ist mein Vater 2001 mit nur 70 Jahren an Krebs gestorben. Doch er verfolgte den Rennsport aus der Ferne und jahrelang in meiner Begleitung intensiv bis zum Ende.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 46 PS, 1198 cm3
Limousine, zweitürig, 105 PS, 1558 cm3
Limousine, zweitürig, 82 PS, 1599 cm3
Limousine, zweitürig, 109 PS, 1558 cm3
Limousine, zweitürig, 64 PS, 1298 cm3
Coupé, 88 PS, 1592 cm3
Coupé, 75 PS, 1699 cm3
Coupé, 90 PS, 1998 cm3
Coupé, 125 PS, 2293 cm3
Coupé, 108 PS, 2293 cm3
Coupé, 108 PS, 2293 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

Spezialist

Bettwiesen, Schweiz

+41 71 966 52 70

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Birmensdorf, Schweiz

044 737 28 00

Spezialisiert auf Lotus

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...