Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Oktober 2018: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Oktober 2018
Bild (1/1): Bertone Racer Berlinetta (1970) - für die Fahrt ins Grüne (© Daniel Reinhard, 2018)
Fotogalerie: Nur 1 von total 48 Fotos!
47 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Multimedia

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 850 Sport Spider (1968-1972)
Cabriolet, 52 PS, 903 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 850 Spider (1965-1968)
Cabriolet, 54 PS, 843 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 850 Sport Coupé (1968-1971)
Coupé, 52 PS, 903 cm3
Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
Fiat 850 (1965-1970)
Kleinbus, 40 PS, 843 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 850 (1964-1968)
Limousine, zweitürig, 40 PS, 843 cm3
 
Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Oktober 2018: Oldtimer Galerie Toffen Versteigerung Oktober 2018
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Bertone Racer Berlinetta - das Coupé des Carrozziere mit Mehrwert

    13. August 2018
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (40)
    Archiv 
    (8)
     
    48 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 48 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    47 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Als Fiat auf dem Genfer Autosalon im März 1965 (zusammen mit dem Coupé ) die Spider-Variante der 850 Berlina präsentierte, muss Bertone im siebten Himmel gewesen sein. Schliesslich bot ihm dieses günstige Cabriolet, das in seinen Räumen entstanden war, mittelfristig hervorragende Auslastungsziffern für seine Fabriken. Der 850 Spider kam hervorragend an, was aber nicht bedeutete, dass Bertone es darauf beruhen liess.

    Bertone Racer Berlinetta (1970) - lief deutlich über 140 km/h schnell
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Edel-Spider als Anfang

    Bereits für den Pariser Autosalon im September 1965 bereiteten die Bertone-Ingenieure einen “Convertibile Lusso” vor, eine luxuriöse Cabriolet-Variante mit edlerer Innenausstattung und verchromten Radläufen.

    Und nur zwei Monate später zeigte Bertone zusammen mit Abarth in Turin das Coupé Fiat Abarth Berlinetta 1000 OTR, das auf dem Spider aufbaute, aber ein fest montiertes und rundlich geschwungenes Hardtop aufwies. Der Motor wies 1000 cm3 auf und wurde mit 74 DIN-PS angekündigt. Im Gegensatz zur einfachere Fiat-Variante wurde der Wasserkühler im Bug eingebaut, was zu einer zusätzlichen Öffnung oberhalb der Stosstange führte. Etwa 1,5 Millionen Lire sollte der Wagen kosten, bei Bertone bereitete man sich auf den Bau von 500 dieser Wagen vor.

    Die Abarth-Berlinetta blieb ein Einzelstück, aber Bertone wollte sich damit nicht abfinden und sann nach Alternative.

    Das Coupé mit dem sportlichen Namen

    Im März 1968 kehrte der geschlossene Spider als Bertone Racer Berlinetta zurück, zwar mit der braven (und für 1968 etwas leistungsgesteigerten) 850 Sport Spider Technik, aber mit verfeinertem Innenausbau und dem bereits 1965 gezeigten fest installierten Hardtop, das nun mit kontrastfarbenem Vinyl überzogen war. Viele Details erinnerten an den Bertone CL Spider, der 1968 auslief.

    Fiat 850 Racer Bertone (1968) - wurde nur in kleinen Mengen vertrieben
    © Zwischengas Archiv

    Die Automobil Revue schrieb bei der Vorstellung vor dem Genfer Autosalon: “Die Hubraumsteigerung auf 902 cm3 und die auf 52 PS angehobene Leistung treffen auch für dieses besonders luxuriös ausgestattete und in originellen Farbkombinationen gehaltene schmucke Coupe zu, das nach Frankreich, Belgien und der Schweiz exportiert wird.”

    Die öffentliche Premiere feierte der Racer dann in im März in Genf und die Fachpresse war des Lobes voll: “Was Bertone aus dem Fiat 850 Sport macht – bildhübsche Bertone-Schöpfung auf Basis 850 mit der Bezeichnung Bertone 850 Racer”.

    Bertone 850 Racer (1968) - Spezialversion von Bertone auf Basis des Fiat 850 Sport - Genfer Autosalon 1968
    © Archiv Automobil Revue

    Vertrieben wurde der Wagen über das Bertone-Vetreternetz und man konnte den Wagen gegen Aufpreis mit Spezialsitzen à la Miura, Elektronräder von Campagnolo und metallisiertem Lack bestellen.

    Bertone stellte 155 km/h in Aussicht und versprach einen stehenden Kilometer in 37 Sekunden, angesichts nur 903 cm3 und 52 PS keine schlechten Fahrleistungen.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer

    Ab 1969 in Deutschland im Handel

    Es sollte aber noch ein wenig Zeit vergehen, bis man den Racer als “Berlinetta” wirklich kaufen konnte und zu jenem Zeitpunkt gab es bereits eine zweite Variante, “Racer Team” genannt. Im Gegensatz zur Berlinetta, die ein mit Vinyl überzogenes Hardtop aufwies und auf Luxus getrimmt war, richtete sich der Racer Team an den Sportfahrer.

    Die Automobil Revue schrieb dazu: “Neu ins Bauprogramm aufgenommen wurde die ‘Berlinetta Racer Team’, welche auf dem Bertone Fiat 850 Sport basiert. Die im Vergleich zu bisherigen ‘Racer’ noch sportlichere Version mit von Giannini präpariertem  Motor (52 DIN-PS bei 6400 U/min) verfügt über schaltenförmige ‘Liegesitze’, neugestaltetes Armaturenbrett mit zusätzlichen Instrumenten, Dreispeichenholzlenkrad, neue Bodenteppiche usw.. Äussere Kennzeichen des ‘Racer Team’, den Bertone vermutlich homologieren lässt, bilden zusätzliche Halogenleuchten, über einen Querstab verbundene Stossstangenhörner vorn bzw. neu gestaltete hintere Stossstange, die gegen Aufpreis erhältlichen Magnesiumfelgen sowie Farbstreifen in der Fahrzeugmitte.”

    Bertone Racer Team 1969 (© Werk)

    In Deutschland verlangte Auto-Becker ab Mitte 1969 DM 8330 für den Bertone Racer, in der Schweiz waren im Jahr 1968 CHF 10’950 für die luxuriösere Ausführung “Berlinetta”. Damit lag man über CHF 2000 über dem normalen Werks-Spider, ein Aufpreis der die Nachfrage im Rahmen hielt.

    Trotzdem konnte man täglich bis zu fünf dieser Wagen fertigen, die meisten gingen in die USA. Insgesamt 3641 Berlinetta Racer wurden bis 1970 gebaut. Dazu kamen noch 763 Racer Team Varianten, die alle in Europa blieben. 4404 Exemplare waren kein schlechtes Ergebnis, auch wenn sie sich im Vergleich zu den über 125’000 “normalen” Spidern relativ dünn ausnehmen.

    Elegant und kompakt

    Mit nur gerade 3,82 Metern Länge und 1,5 Metern Breite gehörte der Racer schon damals zu den kompakten Autos, mit 750 kg war er auch nicht schwer. Da reichen auch 52 PS, um Laufen zu machen. Im Gegensatz zum 850 Spider weist der Racer im Fond zwei Sitzgelegenheiten auf, die allerdings höchstens Kindern (und Gepäck) zugemutet werden können.

    Bertone Racer Berlinetta (1970) - komplett instrumentiertes Interieur
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Das elegante integrierte und gezeichnete Hardtop verhilft dem ursprünglichen Spider zu einer hübschen Coupé-Gestalt und wirkt keinesfalls wie ein Fremdkörper. Funktionell unterscheidet sich der Racer weniger vom Spider, die Rundumsicht ist sogar besser, zumindest wenn das Spider-Faltdach oben ist.

    Bertone Racer Berlinetta (1970) - 902 cm3 hatte der Fiat-Vierzylinder ab Werk - wieviel es wohl hier ist?
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Der Motor wird per Zündschlüssel gestartet und er lässt einen schönen, luftigen Klang ertönen, der teilweise sicherlich der montierten ONP-Auspuffanlage geschuldet ist. Vor sich hat der Vater ein reichhaltig ausstaffiertes Armaturenbrett und ein hübsches Holzlenkrad.

    Bertone Racer Berlinetta (1970) - Heck mit Berlinetta-Schriftzug
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Die Bedienung gelingt auf Anhieb und das Fahren macht vom ersten Kilometer an viel Spass, denn der Racer ist handlich und gefügsam. Man fühlt sich trotz der nur 903 cm3 nie als Verkehrshindernis, wenn man ab und zu den Vierzylinder etwas drehen lässt.

    Bertone Racer Berlinetta (1970) - schlank und flach, so waren die Sportwagen in den Sechzigerjahren
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Das freundliche Antlitz des Bertone-Coupés lässt auch Passanten nicht unberührt und gar nicht so selten vernimmt man ein begeistertes “Bravo” oder sieht, wie die Betrachter die Mundwinkel hochziehen.

    Bertone Racer Berlinetta (1970) - mit negativem Sturz an den Hinterrädern
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Dass es sich beim Bertone Racer im Prinzip um eine Spezialversion des 850 Spiders handelt, nehme allerdings die wenigsten wahr, aber beim nächsten Concours d’Elégance könnte es den grossen Unterschied machen.

    Wir danken der Oldtimer Galerie in Toffen für die Gelegenheit, den hübschen Fiat fotografieren zu können.

    Bonhams Zoute Sale 2018: Bonhams Zoute Auction 2018

    Weitere Informationen

    Alle 48 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    Cr******:
    14.08.2018 (11:46)
    Hallo Bruno
    Euer Mix an automobilen Fahrberichten erachte ich als ausgewogen und super interessant. Vor allem wenn es wieder einmal ein Sondermodell aus Italien ist. Leider sind diese kleinen Fahrzeuge für mich Riesen keine Option, so schön sie auch sind. So erfreue ich mich an den tollen Berichte und den schönen Formen.
    Gruss
    Patrick
    (einer der Putzteufel von Regensdorf)
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Multimedia

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 850 Sport Spider (1968-1972)
    Cabriolet, 52 PS, 903 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 850 Spider (1965-1968)
    Cabriolet, 54 PS, 843 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 850 Sport Coupé (1968-1971)
    Coupé, 52 PS, 903 cm3
    Preisbereich TIEF: € 0 bis 5'000
    Fiat 850 (1965-1970)
    Kleinbus, 40 PS, 843 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 850 (1964-1968)
    Limousine, zweitürig, 40 PS, 843 cm3
    TCS Amis de Lignières