Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/4): Audi 100 Avant (C3) (1983) - die schräge Heckscheibe bot Platz für einen zusätzlichen Heckspoiler (© Audi Pressedienst, 1983)
Fotogalerie: Nur 4 von total 6 Fotos!
2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Vom Schnelllaster zum Avant - Audi Tradition an der Techno Classica 2019

27. Februar 2019
Text:
Audi MediaCenter / ZG
Fotos:
Audi AG 
(3)
Audi Pressedienst 
(2)
Archiv 
(1)
 
6 Fotogalerie
Sie sehen 4 von 6 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Vor genau 70 Jahren wurde das Audi-Vorgängerunternehmen Auto Union GmbH in Ingolstadt gegründet.

Der DKW Universal F89 S, auch Woody genannt, ist eine der Hauptattraktionen am Audi Stand auf der Techno Classica in Essen.
© Copyright / Fotograf: Audi AG

Auch wenn Audi Tradition diesmal mit einem Automobil an der Retro Classic in Stuttgart (7. bis 10. März) teilnehmen wird, so bildet die Old­timermesse „Techno Classica“ in Essen (10. bis 14. April) doch den traditionell grossen Auftakt im Jahresprogramm. Auf der internationalen ausgerichteten Aus­stellung für historische Automobile wird Audi Tradition erstmals in der neuen Halle 4 zu finden sein. Das Motto des Messeauftritts von Audi lautet „Raumwunder – Vom Schnellaster zum Avant“. Im Mittelpunkt werden Kombis aus den verschiedensten Epochen der Unternehmensgeschichte stehen.

Audi 100 Avant (1983) - erstmals gezeigt, die neue Avantgarde, mit windschlüpfriger Karosserie (cw-Wert 0,34) - am Genfer Automobilsalon von 1983
© Archiv Automobil Revue

Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs schien die Auto Union tot zu sein. Im Stammland Sachsen von der sowjetischen Besatzungsmacht enteignet und 1948 aus dem Handelsregister Chemnitz getilgt, hatte das Unternehmen eigentlich keine Zukunft mehr. Eine solche sollte sich allerdings in der amerikanischen Besatzungszone auftun.

Aus kleinsten Anfängen 1949 in alten Militärbauten im oberbayerischen Ingolstadt neu gegründet, entwickelte sich die Auto Union GmbH binnen 70 Jahren zur heutigen Audi AG. Ein Jubiläum, das Audi Tradition bei den Classic Days Schloss Dyck und bei der Heimatveranstaltung Donau Classic, feiert. Die ersten Produkte 1949 waren der DKW Schnellaster und das Motorrad DKW RT 125 W, wobei W für Westen stand

Vor 70 Jahren wurde die Auto Union GmbH in Ingolstadt gegründet. Das erste Produkt auf vier Rädern war der DKW Schnellaster.
© Copyright / Fotograf: Audi AG

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • JM19