Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/8): Fahrerlager der Rennwagen - Impressionen vom GP Suisse 2012 (© Balz Schreier, 2012)
Fotogalerie: Nur 8 von total 28 Fotos!
20 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
 
JM19
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Grand Prix Suisse Berne Memorial am 26. August 2018 - von 1 bis 16 Zylinder wie damals

13. März 2018
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Balz Schreier 
(20)
Bruno von Rotz 
(6)
Copyright Daimler AG 
(1)
Daimler AG 
(1)
 
28 Fotogalerie
Sie sehen 8 von 28 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

20 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Am 26. August 2018 werden am Grand Prix Suisse Berne Memorial einmal mehr gegen 250 historische Renn- und Sportwagen auf dem Rundkurs vor den Toren Berns zu Demonstrationsfahrten starten und die damalige Rennsportatmosphäre des “Grand Prix von Bern” wieder aufleben lassen.

Ferrari Barchetta (1950) - am Start beim GP Suisse 2012 in der Kategorie Sport- und Tourenwagen 1946 - 1962
© Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Blick zurück

Von 1934 bis 1954 fanden auf dem Stadtrundkurs „Bremgartenring“ in Bern Formel-1-Rennen mit den damaligen Rennwagen statt. Bern gilt damit bis heute als einzige Formel-1-Stadt der Schweiz. Die legendäre GP-Geschichte von Bern soll im 2018 eine Fortsetzung finden.

Mercedes-Benz W 125 (1937) - Grosser Preis der Schweiz in Bremgarten am 22. August 1937 - der spätere Sieger Caracciola mit Startnummer 14
© Copyright / Fotograf: Copyright Daimler AG

Das Teilnehmerfeld mit den authentischen und besten Fahrzeugen ihrer Zeit machen Bern und das Grand Prix Suisse Berne Memorial zu einem einzigartigen Schauplatz und zum Zentrum der historischen Motorsport-Kultur!

Auf dem Rundkurs

Gefahren wird wie bei der letzten Austragung im Jahr 2012 auf einem acht Kilometer langen Rundkurs der vom Berner Einkaufszentrum “Westside” nach Frauenkappelen und zurück führt.

Sportlich gefahren wird ausschliesslich am Sonntag den 26. August 2018. Die einzelnen Felder werden insgesamt rund eine Stunde auf der Strecke verbringen können, von 10:00 bis 17:00 ist für konstantes Spektakel gesorgt. Die einzelnen Gruppen werden durch einen Pace-Setter angeführt und sportlich um den Rundkurs gelotst. An der Rundstrecke gibt es viele Gelegenheiten, den schnellen Rennwagen zuzuschauen.

Abarth 245 (1970) - am Start beim GP Suisse 2012 in der Kategorie GP- und Formelwagen 1946 - 1971
© Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Noch Meldungen möglich

Gemeldet sind bereits viele Vor- und Nachkriegsklassiker, darunter unter anderem der Auto Union Typ C, der sicherlich ein Höhepunkt der Veranstaltung werden wird. Auf der provisorischen Teilnehmerliste sind aber auch bereits etliche Bugatti, Maserati und Ferrari zu finden.

Gut besuchtes Fahrerlager - Impressionen vom GP Suisse 2012
© Copyright / Fotograf: Balz Schreier

Eine Anmeldung ist noch möglich. Das Startgeld ist mit CHF 290 für Autos, respektive CHF 190 für Motorräder moderat.

Die Fahrzeugabnahme wird am Samstag stattfinden, am selben Tag gibt wird auch eine Fahrt in die Stadt Bern organisiert.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Grand Prix Suisse Berne Memorial, wo man sich auch anmelden kann.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • JM19