Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/1): Porsche 911 ST Rallye (1971) - als Lot 61 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020 (© Mike Maez - Courtesy Gooding & Co, 2020)
Fotogalerie: Nur 1 von total 126 Fotos!
125 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Artikelsammlungen zum Thema

Versteigerungs-/Auktionsberichte
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Gooding & Co Geared Online vom 3. bis 7. August 2020 – übersichtliches Angebot besonderer Klassiker

Erstellt am 30. Juli 2020
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Mike Maez - Courtesy Gooding & Co 
(101)
Josh Hway - Courtesy Gooding & Co 
(15)
Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co 
(10)
 
126 Fotogalerie
Sie sehen 1 von 126 Fotos
Weshalb nicht alle Fotos?

Wie kann man alle Fotos sehen?

125 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Auch Gooding & Co ist von den Concours-Absagen betroffen. Anstelle der geplanten Versteigerung in Pebble Beach werden nun online Auto-Klassiker und Automobilia sowie ein Motorrad und ein Traktor versteigert. Dafür wurde eine neue Infrastuktur aufgebaut, die auch in Zukunft für derartige Online-Versteigerungen, nutzbar via Website oder mobile Bieter-Applikation, eingesetzt werden soll. Die Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020 macht den Anfang.

Facel-Vega Facel II (1962) - als Lot 69 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

46 Klassiker aus acht Jahrzehnten

Bei den vierrädrigen Klassiker, darunter befindet sich auch ein Porsche Traktor, handelt es sich um 46 Fahrzeuge, die zusammen rund USD 14,6 Millionen erzielen sollen. Auf “no reserve”-Angebote wird verzichtet, wenn man von den Automobilia absieht.

Am stärksten repräsentiert ist die Marke Porsche mit acht Fahrzeugen, gefolgt von Ferrari (6), Mercedes-Benz (6) und Alfa Romeo, Chrysler und Ford mit jeweils drei Wagen.

VLF Force 1 V10 (2015) - als Lot 57 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Auch selten gesehen Marken sind im Angebot, so etwa der hierzulande ziemlich unbekannte VLF in Form des Modells Force 1 V10 aus dem Jahr 2015, das nach einem Design von Henrik Fisker fünf Mal gebaut wurde. Die technische Basis lieferte der Dodge Viper.

Der rare Rallye-Porsche

In den Jahren 1970/1971 entstanden bei Porsche einige wenige ST-Versionen des Porsche 911, um den Sportwagen für unterschiedlichste Renneinsätze tauglicher zu machen. Einige dieser Wagen wurden als Rallye-Versionen aufgebaut, u.a. in Vorbereitung für die East African Safari.

Porsche 911 ST Rallye (1971) - als Lot 61 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Der angebotene Wagen mit Chassisnummer 0647 wurde 1971 als Trainingswagen eingesetzt bei der East African Safari. Seither wurde er komplett restauriert und steht nun wieder so da, wie er 1971 die Fabrik verlassen hat. $ 950’000 bis 1,25 Millionen sind geschätzt

Ferrari Jung-Klassiker-Trio

Sie sind wohl die gesuchtesten jungen Ferraris, der F40, der F50 und der Enzo (sozusagen der F60). Gooding kann gleich von jedem dieser drei Typen einen Wagen anbieten.

Ferrari F40 (1992) - als Lot 39 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Josh Hway - Courtesy Gooding & Co

Da wäre der Ferrari F40 von 1992 in US-Spezifikation. Das rote Coupé mit Chassisnummer ZFFMN34A4N0090446 soll auf USD 1,25 bis 1,5 Millionen kommen.

Ferrari F50 (1995) - als Lot 72 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Josh Hway - Courtesy Gooding & Co

Der nächste in der Ahnenreihe ist der F50 von 1995, lackiert in Silber und ebenfalls in US-Spezifikation. Der Zwölfzylinder mit Chassis-Nummer ZFFTG46A6S0104755 wurde auf USD 2,2 bis 2,6 Millionen geschätzt.

Ferrari Enzo (2003) - als Lot 47 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Den Abschluss der Dreierreihe macht der ebenfalls silberne Enzo aus dem Jahr 2003. Das Coupé mit Chassisnummer ZFFCW56AX30134948 soll USD 2,2 bis 2,6 Millionen einbringen.

Dazu gesellen sich noch weitere Raritäten aus der Ferrari-Geschichte, so etwa ein weisser 275 GTB “Long Nose” von 1966 (USD 2,75 bis 3,25 Millionen, Chassis 08921) und ein 250 GTE Series II von 1962 (USD 375’000 bis 425’000, Chassis 3739 GT).

Der “Hot-Rod” von Studebaker

Wer etwas weniger tief in die Tasche greifen möchte, aber einen der stärksten Sportwagen der Fünfzigerjahre kaufen möchte, der könnte sich den Studebaker Golden Hawk von 1958 mit einem 275 PS starken Kompressormotor anschauen.

Studebaker Golden Hawk (1958) - als Lot 35 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Nur 878 Exemplare wurden im letzten Produktionsjahr gebaut und das angebotene Exemplar mit Chassis 6105367 soll qualitativ hochstehend restauriert worden sein. Da erscheinen USD 45’000 bis 55’000 ja fast wie ein Schnäppchen.

Mercedes-Klassiker-Auswahl

Umfangreich ist die Mercedes-Auswahl.

Mercedes-Benz 300 SL (1955) - als Lot 76 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Ungewöhnlich dabei ist sicher der unrestaurierte 300 SL Flügeltürer von 1955 (Chassis 198.040.5500457), der auf USD 1,2 bis 1,4 Millionen geschätzt wurde.

Mercedes-Benz 300 SL (1955) - als Lot 76 angeboten an der Gooding & Co "Geared Online" Versteigerung vom 3. bis 7. August 2020
© Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

Zum Flügeltürer gesellen sich ein 300 SL Roadster von 1961 (USD 850’000 bis 950’000), ein sicherlich nicht alltäglicher E320 Pickup von 2000, ein G500 und ein 220 S von 1959 (USD 30’000 bis 40’000).