Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Eine der feinsten Jaguar-Sammlungen wird verkauft

Erstellt am 2. März 2019
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Michel Zumbrunn - Courtesy Pendine 
4
Michel Zumbrunn / Pendine 
2

Sie ist sicherlich nicht die grösste Jaguar-Sammlung, die “Jaguar Sports Car Collection” des Schweizers Christian Jenny. Aber sie dürfte eine der feinsten und interessantesten Jaguar-Sammlung weltweit sein, denn sie enthält Raritäten, die es halt eben nur einmal gibt.

Dazu gehört der erste Jaguar Sportwagen überhaupt, ein S.S. 90 Prototyp.

Bild S.S. 90 Jaguar (1935) - der Prototyp - Teil der "Jaguar Sports Car Collection"
S.S. 90 Jaguar (1935) - der Prototyp - Teil der "Jaguar Sports Car Collection"

Pder der XK 120 mit Alukarosserie und Schweizer Renngeschichte aus dem Jahr 1949.

Bild Jaguar XK 120 Alu (1949) - mit Schweizer Renngeschichte
Jaguar XK 120 Alu (1949) - mit Schweizer Renngeschichte

Oder der Jaguar E-Type der 1961 als erstes Coupé in Genf gezeigt wurde.

Bild Jaguar E-Type (1961) - mit diesem Auto wurde das Coupé in Genf lanciert
Jaguar E-Type (1961) - mit diesem Auto wurde das Coupé in Genf lanciert

Oder der lange verschollene C-Type mit Chassis XKC023, der schliesslich unter einer Devin-Kunststoffkarosserie wiederentdeckt wurde.

Bild Jaguar C-Type (1952) - der lange verschollene XKC023 in Rot
Jaguar C-Type (1952) - der lange verschollene XKC023 in Rot

Nun hat sich Christian Jenny entschieden, seine Sammlung aufzulösen. Dafür hat er sich an den Spezialisten Pendine gewandt, der an der Buckingham Road in Oxfordshire, also in Grossbritannien sein Geschäft hat.

12 der 13 im Buch “The Jaguar Sports Car Collection” dokumentierten Autos sind auf der Website von Pendine gelistet, es fehlt nur der schwarze Lister-Jaguar. Interessenten sind angehalten, für nähere Auskünfte anzufragen, am besten gleich online. Allerdings, der S.S. 90 Prototyp ist bereits mit “Sold” markiert.
So wird also eine weitere Sammlung wieder dekomponiert, wie schon manche zuvor. Es ist schade, aber auch verständlich. Sammler pflegen ihre eigenen Zielsetzungen, nach denen sie ihre Autos suchen und zusammenstellen.

Wer weiss, vielleicht wird der Genfer E-Type ja in einer grossen E-Type-Sammlung enden, andere Autos bei Jaguar in Coventry selber. Sicher ist, dass nicht allzu viele Autos in der Schweiz bleiben werden. Als Eidgenosse ist man da natürlich ein wenig traurig darüber.

Angeschaut werden können die 12 Autos auf der Website von Pendine. Über das Buch “The Jaguar Sports Car Collection” gibt es auf zwischengas.com eine Buchbesprechung.

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
von Br******
05.03.2019 (06:49)
Antworten
Liebe Jaguar-Fans, ich durfte Dr. Jenny und seine Autos Kennen lernen, es war großartig, Danke Dr. Jenny für den Enthusiasmus, mit dem die Sammlung zusammengestellt war, es war ein dauerhaftes Erlebnis. Allerdings werde ich auch etwas traurig, wenn ich an die dann leere Garage denke.
Beste Grüße an den Zürichsee aus München
Favicon
von RainerM
02.03.2019 (17:44)
Antworten
Hallo Bruno, schade, aber C.Jenny wird wohl seine Gruende haben....wenigstens habe ich das Buch.
Schoenen Sonntag aus Graubuenden.
R.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!