Angebot eines Partners

Die Tücken des Winterwetters an der Planai Classic 2013

Erstellt am 7. Januar 2013
, Leselänge 6min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Daniel Reinhard 
169

44 unverfrorene Teams läuteten am Wochenende mit der 17. Planai-Classic die neue Oldtimersaison 2013 ein. Das Wetter spielte, wie so oft im Ennstal wieder einmal all seine Finessen und Tücken aus. So musste die erste Sonderprüfung auf der Trabrennbahn von Gröbming kurzfristig annulliert werden. Die Trabrennbahn sah mehr aus wie eine Eisbahn. Der starke Regen hatte die normalerweise grobsandige Oberfläche in eine Natureisbahn verwandelt - viel zu gefährlich um vier Fahrzeuge gleichzeitig auf ihre Runden zu senden.

BMW 2002 ti (1972) - an der Planai Classic 2013
Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

Nicht aus der Ruhe zu bringen

Der starke Regen hielt durch, den ganzen  Tag. Strassen wurden überflutet, Muren verschoben in Liezen ganze Häuser, aber die Planai Classic liess sich einmal mehr nicht aus der Ruhe bringen und so wurde pünktlich um 15 Uhr zur zweiten Wertungsprüfung gestartet.

Die Hartgesottenen fuhren offen

Nur zwei Teams trotzten dem teilweise starken Regen ohne Dach. So das Team Baier im ältesten Fahrzeug, einem Lea Francis P-Type von 1927 und das Team Roubinek im Porsche Bergspyder von 1962. Sie waren denn auch in der Tat nicht zu beneiden und nur mit wetterfesten Kleidern war den kühlen Temperaturen und der feuchten Witterung zu trotzen. Der “Kaiser” Rudi Roubinek kam nicht ganz problemlos durch die einzelnen Sonderprüfungen und seine Weissagung vor Beginn der Rallye sollte sich bewahrheiten: “Ich bin schon einige Male bei der Planai-Classic mitgefahren und es war jedes Mal wunderschön und jedes Mal ein echtes Erlebnis. Doch heuer wird, fürchte ich auch das Wetter zum Erlebnis.“

Sobald aber Regen und Schnee nachliessen, öffneten auch manche anderen Teilnehmer ihre Cabriolets und genossen die optimale Sicht auf die nächste Kurve.

Mit dem Amerikaner-Kombi auf Rallye-Pfaden

Ein ungewöhnliches Auto brachten Hilmar Wörnle und Mathias Metten zur Planai Classic. Statt des ursprünglich gemeldeten Porsche 911 setzten sie einen amerikanischen Stationswagen der Marke Ford aus dem Jahr 1968 ein. Mit rund 390 PS war Leistungsmangel das geringste ihrer Probleme. Eher schon stellte das Montieren von Schneeketten die Besatzung vor grosse Herausforderungen. Nicht nur musste der schwergewichtige Grossraumkombi Ford Country Sedan angehoben werden, zuerst musste auch noch der Wagenheber gefunden werden. Am Schluss machte aber nicht der Schnee dem Kombi den Garaus, sondern eine sich in Schall und Rauch auflösende Kraftübertragung.

Die Dachsteinstrasse im Schneesturm

Nach dem Rundkurs im strömenden Regen auf dem Flugplatz Niederöblarn, führte eine Bergprüfung im Schneesturm die Dachsteinstrasse hoch. Auf der extrem steilen, dafür traumhaft eingeschneiten Bergstrasse kämpften sich die Teams in der einbrechenden Dunkelheit. Mit oder ohne Ketten wurden die Rallye-Fahrzeuge durch die Serpentinen getrieben.

Gangster-Limousine auf verschneiten Bergstrassen

Den Buick 8-57 Sedan aus dem Jahr 1931 kennt man aus Gangster-Filmen wie “The Untouchables”, aber als Rallye-Fahrzeug kriegt man ihn selten bei uns zu sehen. Friedrich und Maximilian Huber aber scheuten sich nicht, den Achtzylinder durch Schnee und Eis zu bewegen und die 70 PS sorgfältig zu dosieren. Zum Sieg reichte es zwar nicht, aber auch das Ankommen durfte gefeiert werden und dafür gab es ja in der Kiste im Heck, in welcher während der Prohibition verbotener Whiskey geschmuggelt wurde, sicher einen Tropfen zum Aufwärmen nach der Rallye.

Wärme für Besatzungen und Autos

Nach einem Zwischenstopp in Schladming führte die Tour weiter zum Etappenziel in Irdning, wo im Schloss Pichlarn eine warme Mahlzeit bereitstand. Wie es sich zu einem Schloss gehört, sollten sich nicht nur Fahrer und Beifahrer wohlfühlen sondern auch die Autos. Diese durften sich von den Strapazen auf einem roten Teppich in der Tennishalle erholen.

Ein Mini wie eine Arche Noah

Der zweite Tag begann wieder auf dem Flugplatz Niederöblarn, wiederum bei strömendem Regen. Die drei folgenden Bergprüfungen auf die Planai waren Höhepunkte der Veranstaltung. Eine Märchenlandschaft aus Schnee erwartete die Teams. 2013 wurden die rund sechs Kilometer dreimal gefahren, statt bisher nur zweimal. Die neue Streckenführung mit mehr Kilometern resultierte ausschliesslich in positiven Rückmeldungen der Teams.

Die drittplatzierte Rallye-Legende Rauno Aaltonen meinte, dass die Planai Classic 2013 die beste von all seinen 12 Teilnahmen war. Rauno weiter: „Wir hatten Regen, starker Regen und teilweise sintflutartiger Regen, dazu kam der Schnee und das Eis auf der Fahrbahn. Aber so ein Mini Cooper S ist wie eine Arche Noah und mit den richtigen Reifen ausgerüstet gibt es eigentlich nie ein Problem. Es hat grossen Spass gemacht!“  

Knappes Ergebnis und Wiederholungssieger

Zum Schluss gab es wie bei der Vier-Schanzentournee mit Schlierenzauer einen Wiederholungssieger. Pius Weckerle mit seinem Beifahrer Othmar Schlager gewannen mit ihrem Porsche 912 zum zweiten Mal nach 2011 mit sagenhaften 1,003 s Vorsprung. Die beiden hatten die Planai-Classic von Beginn weg dominiert und konnten die Führung auch am zweiten Tag auf der Planai-Bergstrasse weiter ausbauen.
Weckerle konnte seinen Sieg in vollen Zügen genießen: „Durch die neuen Prüfungen war es interessanter, die Strecken waren sehr abwechslungsreich. Das Wetter hat seinen Teil dazu beigetragen.“

Mit 1600 Punkten (entspricht 1,6 Sekunden Abweichung) belegten Michael Haberl und Theresa Moser, ebenfalls auf einem Porsche unterwegs (911, Bj. 1965), den zweiten Platz. Haberl erklärte: „Trotz des miserablen Wetters war es ein echtes Erlebnis.“

Auf dem dritten Platz landeten der finnische „Rallye-Professor“ Rauno Aaltonen und sein österreichischer Navigator Helmut Artacker auf dem Mini.

Leider wenig Zuschauer

Das extrem schlechte Wetter hielt viele potentielle Besucher davon ab, der Rallye an der Strecke beizuwohnen. Die diesjährige Planai fand damit fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Normalerweise sind die Österreicher ja grosse Fans historischer Automobile, doch 2013 fanden wirklich nur hartgesottene Fans den Weg durch die Sintflut nach Gröbming oder die verschneiten Nebenstrassen rund um das von russischen Touristen belagerte Schladming.

Die Ergebnisse im Detail

Rang Start-Nr. Fahrzeug Baujahr Besatzung Kommentar
1 12 Porsche 912 1965 Pius Weckerle /Othmar Schlager Sieger Ep2
2 13 Porsche 911 1965 Michael Haberl /Theresa Moser  
3 33 Mini Cooper S 1972 Rauno Aaltonen /Helmut Artacker Sieger Ep3
4 10 Mercedes-Benz 230 SL 1964 Karsten Wohlenberg /Mike Höll  
5 37 VW Käfer 1302 S 1972 Volker Corsmann /Thomas Voglar  
6 11 Austin Healey 1965 Ralf Klaus /Charlotte Wucherpfennig  
7 4 MG-A 1957 Thomas Matzelberger /Andreas Holzleitner  
8 40 FIAT Abarth 124 Coupe 1972 Werner Fessl /Peter Schöggl  
9 29 VW Käfer 1970 Wilfried Peters /Christian Mitterdorfer  
10 39 Datsun 240 Z 1972 Günther Schwarzbauer /Gerhard Rundhammer  
11 18 Volvo 123 GT 1968 Alois Heidenbauer /Birgit Eisner-Heidenbauer  
12 7 Alfa Romeo Giulia Sprint 1963 Wolfgang Stegemann /Barbara Stegemann  
13 26 Jaguar E-Type 1970 Walther Wawronek /Birgit Stutterecker-Danner  
14 16 Austin Mini Cooper S 1967 Albert Kröpfl /Gerhard Hierzer  
15 14 Volvo PV 544 S 1965 Wolfgang Stelzmüller /Wolfgang Gotz  
16 21 VW Käfer 1968 Rainer Borns /Birgit Borns  
17 1 Lea Francis P-Type 1927 Christian Baier /Margot Baier Sieger Ep1
18 34 Skoda R 110 1972 Klaus Pilz /Ulrike Glöckner  
19 19 Volvo 123 GT 1968 Erich Landerl /Gilbert Ragowsky  
20 5 Porsche 356 B 1959 Robert Steininger /Brigitte Steininger  
21 32 Porsche 911 T 1971 Christian Clerici /Peter Rossmanith  
22 30 Mini Cooper S 1971 David Kirby /Anita Kirby  
23 35 Ford Escort 1972 Christian Trierenberg /Nora Trierenberg  
24 38 Porsche 911 1972 Wilfried Schäfer /Sandra Hübner  
25 27 Porsche 914/6 GT 1970 Michael Stoschek /Guido Brasch  
26 36 BMW 2002 ti 1972 Hermann Meier /Maximilian Meier  
27 28 Alfa Romeo Giulietta 1970 Johannes Burges /Tobias Hörl  
28 22 VW Käfer 1968 Peter Unterweger /Jutta Mocuba  
29 8 Tatra 603 1963 Johann Kofler /Gery Hofer  
30 42 Volvo 142 1972 Franz Wittner /Peter Steinlechner  
31 44 Porsche 914-6 M471 1971 Benjamin Hendel /Wilfried Wolferseder  
32 24 BMW 2002 ti 1969 Florian Moser /Philip Rathgen  
33 23 Mercedes-Benz 280 SL 1968 Gerd-Dieter Mirtl /Monika Kastenhofer  
34 2 Buick 8-57 Sedan 1931 Friedrich Huber /Maximilian Huber  
  31 Opel Rallye Ascona A 1971 Michael Münzenmaier /Peter Pech ausgefallen
  3 VW Käfer 1957 Hermann Schwarz /Ruediger Boennecken ausgefallen
  6 Porsche Bergspyder 1962 Rudi Roubinek /Günther Schrems ausgefallen
  17 Volvo Amazon P122S 1968 Bernd Werndl /Alexandra Schörghuber ausgefallen
  20 Ford Country Sedan 1968 Hilmar Wörnle /Matthias Metten ausgefallen
  41 VW Käfer 1972 Richard Ötsch /Martina Ötsch ausgefallen
  43 Mini Cooper 1972 Fritz Müller /Mariella Schurz ausgefallen

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von eu******
11.01.2013 (20:59)
Antworten
Tolle Info - danke!
War zwar selbst dabei, aber eine solche Zusammenfassung ist der Abschluß für zuhause.
von Sc******
08.01.2013 (11:42)
Antworten
lieber daniel - ihr planei-shooting ist top-schön, ich studiere ob ich ihnen einen suva - oder gruben - helm schenke für diese veröffentlichung. Text & hintergrund ebenfalls zwischengas: gekonnt & herzlich an situations-komik.

DANKE:

rolikunz@bluewin.ch
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Empfohlene Artikel / Verweise

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 90 PS, 1582 cm3
Targa, 90 PS, 1582 cm3
Coupé, 90 PS, 1971 cm3
Limousine, zweitürig, 61 PS, 1273 cm3
Limousine, zweitürig, 61 PS, 1273 cm3
Kombi, 39 PS, 998 cm3
Kombi, 41 PS, 998 cm3
Freizeitauto, 34 PS, 848 cm3
Freizeitauto, 39 PS, 998 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 848 cm3
Limousine, zweitürig, 39 PS, 998 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 848 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!