Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Toffen Oktober 2020 Auktion
Bild (1/10): Austin-Healey 100 (1956) - RAID Suisse-Paris 2017 (© RAID/Presse, 2017)
Fotogalerie: Nur 10 von total 110 Fotos!
100 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Bentley Continental (1990-1994)
Cabriolet, 224 PS, 6750 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Bentley Corniche I (1971-1977)
Coupé, 190 PS, 6750 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Bentley Mark VI (1946-1951)
Limousine, viertürig, 137 PS, 4257 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Bentley Mark VI (1951-1952)
Limousine, viertürig, 150 PS, 4566 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Bentley R-Type (1952-1954)
Limousine, viertürig, 137 PS, 4566 cm3
 
Toffen Oktober 2020 Auktion
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • 27. RAID Suisse-Paris 2017 - mit dem ältesten Siegerauto seit Beginn

    Erstellt am 1. September 2017
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Ruedi Menzi 
    (103)
    RAID/Presse 
    (7)
     
    110 Fotogalerie
    Sie sehen 10 von 110 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    100 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Bereits zum 27. Mal fand vom 24. bis 27. August 2017 der RAID Suisse-Paris statt. Gemeldet waren 80 Autos, hinter dem Steuer fanden sich viele Frauen und auch junge Autofahrer.

    Allard J2 (1956) - RAID Suisse-Paris 2017
    © Copyright / Fotograf: RAID/Presse

    Von Basel nach Paris

    Die Strecke führte die Teilnehmer über wunderschönste Strassen durch die Franche-Comté und quer durch das Burgund bis nach Paris. Höhepunkte der sorgfältig ausgesuchten Route waren die Ankunft in Dôle, das Etappenziel mit dem Mittagsbuffet in der Abbaye de Fontenay und das Ziel, Château de Raray, das dem Rallye-Tross einen mehr als angemessenen Rahmen bei der Ankunft bot, vor den Toren von Paris. Nach Paris hinein durfte nicht gefahren werden, weil das Stadtregime bekanntlich rigoros gegen alte Autos mit ihren nicht katalysator-gesäuberten Autos vorgeht.

    Alfa Romeo 1900 CSS (1955) - RAID Suisse-Paris 2017
    © Copyright / Fotograf: RAID/Presse

    Auch die aus dem 12. Jahrhundert stammende Abbaye de Fonteney präsentierte sich den Teilnehmer von ihrer besten Seite. Seit 1981 zählt das ehemalige Kloster zum Unesco-Weltkulturerbe, da passte das fahrende Kulturgut ja gut dazu.

    Weitgehend gute Wetterbedingungen

    Viel Sonnenschein, die aber auch Temperaturen um die 30 Grad brachten, waren für die meisten Teilnehmer ideal, allerdings ermüdete das Fahren in den nicht mit Klimaanlage ausgerüsteten geschlossenen Wagen dann doch das eine oder andere Team.

    Citroen 11 BL Légère (1951) - RAID Suisse-Paris 2017
    © Copyright / Fotograf: Ruedi Menzi

    Und es wurde jeweils zeitig aufgestanden, am Freitag hiess es bereits um 06:00 aus dem Bett zu kriechen, die letzten Fahrzeuge kamen dann erst um 21:00 im Hotel an. Für manchen war das umfangreiche Programm kein Zuckerlecken.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    HERO Events 2020

    Überraschungssieg

    Lange Teilstrecken, knifflige Spezialprüfungen und heisse Temperaturen - auf einen Sieger im Vorkriegsfahrzeug würde man da nicht auf Anhieb tippen. Doch Claude und Andrea Schwegler meisterten in ihrem Chevrolet Master DA von 1934 alle Schwierigkeiten und siegten mit nur gerade 63 Strafpunkten. Damit wurde der Wagen zum ältesten RAID-Sieger aller Zeiten!

    Chevrolet Master DA (1934) - Sieger des RAID Suisse-Paris 2017
    © Copyright / Fotograf: Ruedi Menzi

    Zweite wurden Christian und Fabian Thomi im Sunbeam 20/60 von 1925, also einem noch älteren Wagen.

    Sunbeam 20/60 (1925) - Zweite am RAID Suisse-Paris 2017
    © Copyright / Fotograf: Ruedi Menzi

    Auf Platz 3 tauchten dann Thomas und Martin Engler auf einem MG B von 1973, die gleichzeitig auch das Klassement Young Raiders gewannen. 

    MG B (1973) - Platz 3 am RAID Suisse-Paris 2017 und Gewiner des Young Raiders Klassemenets
    © Copyright / Fotograf: Ruedi Menzi

    Den Ladie’s Cup konnten Arlette Müller und Sabina Schneider auf einem Bentley T.T. Racer 4.5 von 1934 in Empfang nehmen, das Damenteam im überhaupt nicht lady-liken Vorkriegs-Bentley kam mit nur 125 Strafpunkten auch auf Platz 4 der Gesamtwertung.

    Bentley T.T. Racer 4.5 (1934) - Sieger Ladie's Cup des RAID Suisse-Paris 2017
    © Copyright / Fotograf: Ruedi Menzi

    Der letzte RAID seiner Art?

    Mit dem 27. RAID Suisse-Paris ging auch ein Stück Geschichte zu Ende, denn für die kommenden Jahre überlegt sich die Organisation tiefgreifenden Anpassungen am Veranstaltungskonzept. Auf die rückgängigen Anmeldezahlen, die immer zahlreicheren Konkurrenzveranstaltungen und den Wunsch vieler treuer RAID-Teilnehmer, es etwas weniger anstrengend zu machen, zwingt die RAID-Organisatoren, die Veranstaltung neu auszurichten. Man darf gespannt sein, was sich die Leute um H. A. Bichsel ausdenken für die Zukunft.

    Alle 110 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    to******:
    07.09.2017 (23:24)
    Ich war schon lange nicht mehr in Paris und kann es mir ohne 2CV und ohne Velosolex gar nicht vorstellen.
    219w105:
    05.09.2017 (17:58)
    Danke Ruedi Menzi und Bruno von Rotz für die schönen Bilder und die gute Rhetorik!
    Ich hätte noch Bilder aus Regensburg von der diesjährigen "MilleMiglia", benötige aber Hilfe beim Bildversand.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Bentley Continental (1990-1994)
    Cabriolet, 224 PS, 6750 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Bentley Corniche I (1971-1977)
    Coupé, 190 PS, 6750 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Bentley Mark VI (1946-1951)
    Limousine, viertürig, 137 PS, 4257 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Bentley Mark VI (1951-1952)
    Limousine, viertürig, 150 PS, 4566 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Bentley R-Type (1952-1954)
    Limousine, viertürig, 137 PS, 4566 cm3
    Toffen Oktober 2020 Auktion
    Toffen Oktober 2020 Auktion