Angebot eines Partners

Restaurierte Porsche-Rennwagen – Was gilt noch als original? Und was nicht?

Erstellt am 1. Juli 2021
, Leselänge 12min
Text:
Martin Schröder
Fotos:
Martin Schröder 
9
Jacques Breuer 
3
Type550.com 
3
RM Sotheby's 
2
E.Zilfreund 
1
Weitz - Archiv Völker 
1
Bonhams 
1
Martin Berrang 
1
Raceline AG 
1
Udo Jeske 
1
Porsche AG 
1
Geoffrey Goddard 
1
Hartmut Gotzkowski 
1
Jensen Sutta - Courtesy Gooding & Co 
1

Zusammenfassung

Nach 50 und mehr Jahren ist heute selbst ein Original meist nicht mehr wirklich “original". Besonders stimmt dies für Rennwagen, die ja schon während ihrer aktiven Zeit stetig modifiziert, umgebaut und repariert wurden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Dieser Artikel zeigt die Thematik mit einigen Beispielen aus der Porsche-Rennwagenwelt auf und erklärt, warum das wichtig ist.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Was ist ein Original und was bereits eine Fälschung?
  • Das Rolling Chassis 550-0020
  • Der Experte
  • Die Chassis-Nummer
  • Die Originalität
  • Der Porsche 917
  • Gewicht ist der Feind des Rennwagens
  • Porsche 917-021
  • Porsche 917-032
  • Porsche 917-033

Geschätzte Lesedauer: 12min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

"Millionen-Betrug mit Porsche-Oldtimern" lautete die Schlagzeile einer dpa-Meldung vom 8. Dezember 2020. Darunter las man: "Nach zweijährigen Ermittlungen hat die Staatsanwaltschaft Aachen Anklage gegen drei Männer wegen Millionenbetrugs mit teuren Oldtimern vor allem des Sportwagen-Herstellers Porsche erhoben." Von der Staatsanwaltschaft war zu hören, dass es sich schwerpunktmässig um Rennfahrzeuge handelte, die mehr oder weniger neu aufgebaut worden waren, jedoch mit einer Renngeschichte versehen und so als sammelwürdige und weit wertvollere "Originale" verkauft wurden. Ohne auf die noch nicht bekannten Anklagepunkte einzugehen, sei an dieser Stelle auf das Urteil des Landgerichts Stuttgart hingewiesen, in welchem der Karosserieform des Mercedes-Benz 300 SL Coupés der Status der «angewandten Kunst» und damit den Schutz des Urheberrechts zugewiesen wurde.

 
12min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 28 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 3600 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 12min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von 0b******
06.07.2021 (10:01)
Antworten
Hoch interessanter Bericht! Danke bestens.
Kuno Schär, S.H.R.T.
von phantom
06.07.2021 (11:11)
Antworten
Das ist ein äusserst spannendes Thema. Ich las diesen Artikel gelesen: /www.luzernerzeitung.ch/wirtschaft/aussichten-was-uns-die-altmeister-laotsi-und-zadeh-lehren-ld.2086919, googelt dann und fand tatsächlich das betreffende Gerichtsprotokoll (Englisch). https://www.casemine.com/judgement/uk/5a8ff8d260d03e7f57ecdcb8.
Antwort von ne******
06.07.2021 (13:00)
Am Treffendsten wäre wohl der Bezug zum Schiff des Theseus - https://de.wikipedia.org/wiki/Schiff_des_Theseus
Antwort von phantom
06.07.2021 (17:18)
ne******
genau: https://www.smvc.ch/wp-content/uploads/2020/01/sc-smvc-2020-01.pdf
von po******
06.07.2021 (12:47)
Antworten
Es entspricht natürlich auch der Wirklichkeit, dass viele Werks- aber auch Privatteams damals noch sehr freizügig mit der Transformation von Identitäten (Chassis-No, Zulassung, Wagenpass etc.) umgingen, z.B. bei einem verunfallten Chassis einfach die alten Nummern auf einen neuen Rahmen kopierten (diese waren bei manchen Herstellern sogar als "Blanko-Ersatzteil" bestellbar), um Zeit und Administrationsaufwand zu sparen. Das indessen lieblos in der Werkstattecke abgestellte, demolierte und ausgebeinte Chassis wurde oft noch unter der Hand für kleines Geld weiter vertickt und bildet dann - viele Jahre später - die Basis für eine Restauration. Und schon haben wir zwei Fahrzeuge gleicher Identität - aber welches ist nun das Original ? Eine schwierige Frage, denn anders als beim rechtschaffen-deutschen Haus Porsche, wurden solche semi-legalen Vorgänge bei anderen Rennabteilungen eher selten dokumentiert.
Antwort von me******
09.07.2021 (17:17)
ich denke die original Papiere gibt es nur 1 mal, somit hat der Besitzer der Papiere das Original
von ty******
08.07.2021 (06:49)
Antworten
I have spent many hours over a number of years researching every aspect of the racing and ownership provenance of 550-0020. Mr Schroder who wrote this article has used the word 'allegedly' numerous times in the brief analysis of his recollection of the frame he had in his bookshop. This is because he only knows a limited timeframe in the history of this car and is trying to imply that the spyder was not delivered to Hoffman and owned and raced by Bunker, without any proof. We have a significant amount of verified documentation, including letters from Bill Bradley that say otherwise. The current frame is the same one as photographed in the bookshop and is the original frame for 550-0020. The current body on the car are original panels from 550-0079 which was rebodied into an RSK spyder, not a 'new' body. I do not understand his 'doubts that arise as to originality or authenticity'. Maybe some more research is required on his part. The only spare frames Porsche had were 550-0043, which was used to build 550-07, plus 550-091 through to 550-099, with 093 used to repair 550-0037, 550-097 used to repair 550-0025 and 550-098 used to build the legendary Mickey Maus which raced and crashed at the Avus track in Germany. 550-092 and 550-093 were built post production into complete spyders - these ones are 'questionable'...
Antwort von ne******
12.07.2021 (15:08)
My words are referring to what Bill Bradley had told me during the period the chassis was located in our bookshop. If you got different information from Bradley I would be most interested in receiving those documents.
von Tr******
09.07.2021 (15:59)
Antworten
Nach der Lektüre dieses Artikels genauso schlau wie vorher. Weder gibt der Autor eine Antwort auf die Frage im Titel, noch wird so richtig klar, worauf er hinauswill. Es fehlt dem Text an Struktur und rotem Faden. Darüber hinaus fehlt es offenbar in den Themenkomplexen "Originalität" und "Veränderungen aus der Nutzungszeit" am Detailverständnis. Immerhin, eines habe ich verstanden: Dass der Autor Autos oder Teile davon selbst mal besaß (oder in seinem Laden stehen hatte). Wow.
von Me******
09.07.2021 (17:15)
Antworten
wie im Artikel beschrieben ist die Chassis Nummer massgebend, ich denke z.B. kein Renault Alpine welcher im Rally-Einsatz war hat noch das original Chassis, die Chassis werden weich. Wenn ich z.B. eine Unfall Alpin-Rennfahrzeug kaufe und die entsprechenden Papiere habe kann ich mir heute noch ein neues Chassis mit der Original-Nummer kaufen ( anfertigen lassen ). Das Selbe gilt auch für die Karosserie, Gruppe 3 oder auch Gruppe 4 kann man immer noch bei spezialisierten Firmen kaufen. Achsen kann man vom Renault 14 nehmen und verstärken wie auch damals das Werk gemacht hat etc. Motoren lassen sich auch entsprechend den Originalen aufbauen. Sogar für die speziellen Gummi-Tanks gibt es Spezial-Firmen welche diese noch (nach) fertigen. Das neu aufgebaute Fahrzeug gilt mit den entsprechenden Chassis Nummer und den Papieren als Original. Ich kenne auch jemand welcher einen Lotus 21 Formel 2 mit einer Rahmenlehre komplett neu angefertigt hat, die alte Nummer eingeschweisst, Karosserieteile gibt es immer noch in England zu kaufen, auch dieses Auto läuft in der Französischen Oldtimer Bergmeisterschaft als Original
von Me******
09.07.2021 (17:45)
Antworten
bei der Versteigerung bei der Auflösung des Autofriedhof Gürbetal, wurden horrende Preise für Papiere von unrettbar zerfallenen Porsche etc. bezahlt.
Das sagt eigentlich schon alles
von on******
13.07.2021 (11:29)
Antworten
Das erste mal begenete mir das Thema "Fahrgestellnummer" mit Anfang 25 ... da verkaufte ich ein paar "OPEL Teile" an ein paar Opelfreunde ... dort in deren Bastelstube entdeckte ich dann 2 identische Kadett C Coupe ... mit exact den gleichen Aufklebern usw. .. nach kurzem Räuspern auf meine Frage was es damit auf sich hätte:"Der eine fährt nur zum TüV und der andere Rally"...wurde beide dann abgedeckt ... nunja 30jahre her ...
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 90 PS, 1582 cm3
Targa, 90 PS, 1582 cm3
Coupé, 130 PS, 1991 cm3
Targa, 130 PS, 1991 cm3
Coupé, 150 PS, 2687 cm3
Targa, 150 PS, 2687 cm3
Coupé, 165 PS, 2687 cm3
Targa, 165 PS, 2687 cm3
Coupé, 450 PS, 2849 cm3
Targa, 110 PS, 1991 cm3
Coupé, 125 PS, 1984 cm3
Coupé, 125 PS, 1984 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Goldenstedt, Deutschland

044428879033

Spezialisiert auf Mercedes Benz

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!