Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SwissClassics78
Bild (1/1): Rallye Monte Carlo 1937 - Kommentar überflüssig! (© Zwischengas Archiv)
Fotogalerie: Nur 1 von total 3 Fotos!
2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Delahaye

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

 
Württembergische 2020
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Rallye Monte Carlo 1937 - Die Ecurie Bleue der Lucy Schell

    Erstellt am 20. Januar 2011
    Text:
    Bernhard Brägger
    Fotos:
    Archiv 
    (3)
     
    3 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 3 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Zum Sieg hat es Lucy Schell nie gereicht. Jetzt will sie sich nicht mehr ans Lenkrad setzen - doch aus der Szene zieht sie sich nicht zurück. Sie gründet einen eigenen Rennstall – die Ecurie Bleue, so wie es ihr 1934 die Schweizerin Nelly Braillard mit der Ecurie Braillard vorgelebt hat.  Als Starfahrer holt die Millionärin den Langstreckenpiloten René Le Bègue und für die Monte 1937 traut sie den zweiten Delahaye 135 S ihrem Gemahl und dem Bugatti Werksrennfahrer René Dreyfuss an. Und als sich die Ecurie Bleue an den Start nach Stavanger in Bewegung setzt, gelten sie allgemein als die Favoriten. Und die Grand Prix-Piloten enttäuschen nicht. Le Bègue/Quinlin gewinnen, Dreyfuss/Schell werden fünfte.

    Böse Kritik handelt sich der Automobile Club de Monaco ein. Ab Avignon zählt wie letztes Jahr eine angehobene Durchschnittsgeschwindigkeit. Das erhöhte Tempo soll besser klassieren, meinen die Organisatoren. Im Reglement ist diese Einlage sogar als Spezialprüfung bezeichnet – auf nicht abgesperrter Strasse notabene! Doch die meisten halten den Schnitt 60 km/h mühelos durch und fahren auf die Sekunde genau an die Kontrollposten heran. Wenn da nicht noch die geheimen Zeitkontrollen wären! Eine Sekunde zu früh oder zu spät gibt 0.05 Strafpunkte. Doch die Meinungen der Journalisten – „auf diese Prüfung hätte man leichten Herzens verzichten können“ – ist nicht gefragt. Und wie recht sie haben, die Journalisten, sollte doch nicht vergessen werden, dass der Fahrer in dieser 4'000 Kilometer langen Sternfahrt bereits 100 Stunden hinter dem Steuer sitzt, der Beifahrer 100 Stunden über den Karten und Zeittabellen brütet – und dies bei Tag und Nacht, bei Nebel, Sturm und Glatteis! Was soll dann noch die Rechnerei um Zehntelsekunden, das ständige Einhalten der Sollzeiten, um bei geheimen Zeitkontrollen nicht unnötig bestraft zu werden? Doch der Organisator bestraft sich selber. Eine einzige geheime Zeitkontrolle liefert brauchbare Daten ab.

    P.S. 1937 werden die skurrilen Fahrzeuge noch zugelassen. Ab 1938 sollen nur noch serienmässige die Starterlaubnis bekommen. Die Rumänen zeichnen sich besonders kreativ aus: Petre Cristea fährt mit Doppelbereifung an der Hinterachse, erhält wegen zu schmaler Kotflügel 6 Strafpunkte und kann so seinen letztjährigen Sieg nicht wiederholen. Alexandru Berlescu lässt auf einem Fordchassis eine abenteuerlich aussehende Karosserie bauen: Das Heck aus Holz, mit Segeltuch bespannt und ein flatterndes Zelt soll die Fahrer im „Cockpit“ vor Sturm, Schnee und Regen schützen. Leichtbau anno 1937.

    Alle 3 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Delahaye

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020