Angebot eines Partners

Aus Weltanschauung wird einer von vielen - VW 1200 Standard im (historischen) Test

Erstellt im Jahr 1963
, Leselänge 14min
Text:
Clauspeter Becker
Fotos:
Archiv AR 
8
Volkswagen Presse 
2
Archiv 
12

Zusammenfassung

Der VW 1200 Standard war sozusagen der Inbegriff des Alltagsautos. Zwar hinkte er in Sachen Komfort oder Leistung seinen Konkurrenten und auch Brüdern hinterher, doch punktete er durch einfache, aber robuste Technik und einer sehr hohen Wartungsfreundlichkeit. Dieser Artikel gibt einen Test von 1963 im Originalwortlaut wieder und zeigt den Käfer von damals (meist allerdings als De Luxe) auf vielen historischen BIldern.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • „Auto-Meter”
  • 800 Mark gespart
  • Auch heute noch konstruktiv originell
  • VW neu entdeckt
  • Was ist beim Standard anders?
  • Technische und Testdaten

Geschätzte Lesedauer: 14min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der Tankwart an unserer Haustankstelle konnte es gar nicht fassen. „Einen VW testet ihr jetzt, na so was!” Und er war nicht der Einzige, der dies absonderlich fand. Man kennt - oder glaubt es wenigstens - den VW ganz einfach. Für viele Leute ist er das Auto schlechthin, er ist eine Art von nationaler Institution oder auch ein Stück Allgemeinbildung. Vielleicht ist das auch der Grund dafür, daß so viele Menschen der Versuchung erliegen, diesen Wagen als VW und nicht als irgendein Auto zu betrachten - und zu testen. Bislang war diese Art der Beurteilung sogar ganz berechtigt. Denn hatte der „Käfer" auch Konkurrenten, so fehlte es doch bis auf einige Ausnahmen an seinesgleichen.

 
14min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 14min)
Zugriff auf alle 22 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Freischaltung von mehr als 3600 Artikeln und über 320'000 Bildern zu Fahrzeugen, Rennwagen, Auktionen,  Veranstaltungen, Motorsport-Events und vielem mehr
Wöchentlicher Newsletter mit den wichtigsten Beiträgen, Marktpreisen und kommenden Oldtimer-Events
Grösstes digitales Zeitschriften-Archiv mit 580'000 Seiten (inkl. «auto motor und sport»)
Persönlicher Speicherort zum Ablegen von Artikeln und Bildern – für immer und ewig
Marktplatz: Verkaufen Sie Ihren Oldtimer – vergleichen Sie 60'000 Auktionsergebnisse!
Blog & Quiz: Lesen Sie bunte Geschichten; testen Sie Ihr Oldtimer-Wissen!

Geschätzte Lesedauer: 14min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von dagamba
01.07.2021 (10:39)
Antworten
Bitte um Korrektur der Bilderserien-Beschriftung: Das erste Bild zeigt eindeutig einen sogenannten Käfer-"Dünnpfoster" mit den - bis zum Ende der Bauzeit - vergrößerten Fenstern! Und die gabs erst ab '67. Also entweder ein '62er Bild nachreichen oder die Unterschrift auf '67 ändern. Am besten beides, so dass man den direkten Vergleich hat.
Antwort von dagamba
01.07.2021 (10:41)
Entwchuldigung, es ist das zweite Bild. Das statische, nicht das fliegende.
von sp******
29.06.2021 (11:05)
Antworten
Mein erstes Auto damals ein VW Standard Baujahr 1954 gebraucht(ehemaliger Totalschaden) noch mit Seilzugbremse.Eine einzige Herausforderung für einen Fahranfänger.Gut bewährt hatte sich die Gasrolle aus Holz (statt Pedal) beim Zwischengas geben.Dagegen eine Zumutung, die Heizung mit der sogenannten "Prof. Porsche Gedächtnisschraube" als Bedienelement und den Abgasgerüchen im Innenraum..Scheibenwaschanlage: Fehlanzeige.-Umbau von Winker-auf Blinkanlage habe ich selbst erledigt.Dagegen kein Problem mit der fehlenden Benzinuhr.Das Umschalten des Benzinhahns mit dem Fuß unter der Fahrt bei leerem Tank ergab eine Reserve von genau 5 Litern, das reichte in der Regel bis zur nächsten Tankstelle.-
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Cabriolet, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 34 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 44 PS, 1285 cm3
Limousine, zweitürig, 50 PS, 1584 cm3
Cabriolet, 50 PS, 1570 cm3
Limousine, zweitürig, 30 PS, 1192 cm3
Limousine, zweitürig, 40 PS, 1285 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

München, Deutschland

+49 (0) 1608209368

Spezialisiert auf Volkswagen

Spezialist

Oberweningen, Schweiz

0041 44 856 11 11

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!