Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/3): Skoda 430 (1930) - stattliche viertürige Limousine (© Daniel Reinhard, 2011)
Fotogalerie: Nur 3 von total 10 Fotos!
7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Skoda

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Skoda 430 (1929-1932)
Cabrio-Limousine, 30 PS, 1650 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Skoda 1202 (1961-1967)
Kombi, 47 PS, 1221 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Skoda Felicia (1959-1962)
Cabriolet, 50 PS, 1089 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Skoda 450 (1958-1959)
Cabriolet, 50 PS, 1089 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Skoda Octavia (1966)
Kombi, 44 PS, 1221 cm3
 
 
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Skoda 430 von 1930 - 81 Jahre alt und immer noch im Originalzustand

    18. August 2011
    Text:
    Daniel Reinhard
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (10)
     
    10 Fotogalerie
    Sie sehen 3 von 10 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Das Altern hinterlässt an Fahrzeugen Spuren, Kenner sprechen dann von “Patina”. Während Jahren wurden in der Fachpresse und an Concours d’Elegance vor allem hochglänzende und in den Zustand 1 restaurierte Klassiker gezeigt, doch langsam setzt ein Umdenken ein, wie man auch dieses Jahr am Concorso d’Eleganza Villa d’Este sehen konnte. Patina hat seinen eigenen Reiz und nur unrestaurierte Fahrzeuge lassen Rückschlüsse auf die damalige Fertigungsqualität und genaue Ausführung eines Autos zu.

    Unrestauriert und im Originalzustand

    In diesem Sinne zeigen wir hier einen Skoda 430 Baujahr 1930 mit echter Patina. Er steht da, als ob er gerade die Fabrik verlassen hätte. Bei diesem Skoda handelt es sich um ein offiziell anerkanntes tschechisches Kulturgut im originalen Zustand aus den Dreissigerjahren. Während mehr als 81 Jahren im Strassenverkehr wurde, mit Ausnahme der gesetzespflichtigen Blinker, nie etwas restauriert oder geändert.

    Der erste tschechische Wagen vom Fliessband

    Der Skoda 430 war der erste tschechische Wagen, der vom Fliessband lief. Dazu entstanden im Jahre 1930 neue Anlagen im östlichen Teil des Fabrikgeländes Mlada Boleslav, genannt „Amerika“. Der damalige neue Direktor Dipl. Ing. Karel Hrdlicka hatte mit Hilfe von 3’750 Arbeitern und 500 Angestellten eine neue Fabrik nach US-Muster gebaut. Sein Sohn und Enkel arbeiten noch heute bei Auto-Skoda.

    Vier Zylinder und 30 PS

    Die Typenbezeichnung "430" war der Code für vier  Zylinder und 30 PS. Erstmals wurden beim 430 auch Einzelteile für mehrere Wagentypen verwendet. Der Wagen wog 1’220 kg und war rund 80 km/h schnell.

    Nur 98’000 km in 81 Jahren

    Die „Dolinka“, wie dieser Skoda 430 von seinem zweiten Besitzer (frei nach dem Film “Hello Dolly”), liebevoll genannt wurde, verliess die Fabrik am 2. Mai 1930 als eines der rund 3’600 gebauten Fahrzeuge dieses Typs. Somit ist sie seit 81 Jahren im Verkehr und hat in dieser Zeit nur rund 98`000 km zurückgelegt. Nur wenige Reparaturen musste sie über sich ergehen lassen, so verabschiedete sich etwa ein Pleuellager auf der Autobahn Wien-München im Jahr 1975. Verschleissteile mussten natürlich von Zeit zu Zeit ersetzt werden, die Ventile wurden im Jahre 2010 neu eingeschliffen, ab und zu waren auch neue Bremsbeläge nötig und die Filzdichtringe der Antriebsachse wurden zugunsten der Haltbarkeit durch Simmerringe ersetzt.

    True Sleeping Beauty

    In den Jahren 2008-2010 wurde Dolinka nach der Regel „True Sleeping Beauty“ aus einem längeren Schlaf wiedererweckt.
    Dank der besonderen Pflege der beiden Besitzer wurde der Originalzustand weitestgehend beibehalten.

    Jetzt steht dieses Auto - ganz sicher der einzige Skoda 430 in einem derart erhaltungswürdigen Zustand - altershalber zum Verkauf.
    Interessenten können sich bei Zwischengas melden.

    Alle 10 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.