Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Ein echter Konkurrent in der Mittelklasse - Simca 1300/1500 (im historischen Test)

Erstellt am 13. Oktober 2020
, Leselänge 6min
Text:
hobby
Fotos:
Archiv 
31
Simca 1300 (1963) - Simca-General Direktor M. H. T. Pigozzi mit der Maquette des neuen Simca
Simca 1300 (1963) - Generaldirektor M. H. T. Pigozzi mit dem neuen Simca 1300
Simca 1300 (1963) - auf der Versuchs-Teststrecke von Morefontaine mit einer Steigung von 30 Prozent
Simca 1300 (1963) - Auf einer Testfahrt
Simca 1300 (1963) - Auf der Versuchsstrecke von Simca in Mortefontaine werden Tag und Nacht Autos getestet
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Mit dem 1300 und dem 1500 kam Simca endgültig in der Mittelklasse an. Die beiden Limousinenvarianten hatten die Proportionen, die Leistung und die Ausstattung, um jederzeit mit der Konkurrenz mitzuhalten. Die Zeitschrift 'hobby' widmete dem Neuankömmling 1963 einen umfangreichen Testbericht, der hier in restaurierter Form und mit vielen historischen Abbildungen wiedergegeben ist.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Unterschied liegt in der Moderne
  • Konkurrenzfähig
  • Das Innere ist was zählt
  • Kraftvoller Anderthalbliter
  • Technische Daten

Geschätzte Lesedauer: 6min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

"Die Aronde ist nicht tot, es lebe der 1300!" Was einst für Frankreichs tote Könige galt, das gilt nicht für Frankreichs Automobile: Sie koexistieren nebeneinander, und nur der Käufer hat die Qual der Wahl. Henri-Theodore Pigozzi, Simca-Präsident, unterscheidet die 1,3-l-Typen folgendermaßen: “Aronde = wirtschaftlicher Mittelklassewagen, Simca 1300 = Mittelklassewagen der Spitzenklasse.“ Auch damit kann der Käufer wenig anfangen. Nur die Preisliste hilft weiter; ein Tausendmarkschein liegt zwischen der Etoile und dem Simca 1300, obgleich beide Typen mit dem gleichen Rush-Grundmotor ausgestattet sind. (Die Etoile jedoch, ein Mittelklassewagen, ist nur 150 Mark teurer als der Simca 1000, der nach Meinung von Präsident Pigozzi ein Kleinwagen ist, nach unserer Meinung jedoch ein moderner Tausender.)

 
6min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf bis zu 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf alle 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
1 Fahrzeug-Inserat im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 6min)
Zugriff auf alle 31 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
2 Fahrzeug-Inserate im «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»
attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 6min

Bilder zu diesem Artikel

Bild Simca 1300 (1963) - Generaldirektor M. H. T. Pigozzi mit dem neuen Simca 1300
Bild Simca 1300 (1963) - auf der Versuchs-Teststrecke von Morefontaine mit einer Steigung von 30 Prozent
Bild Simca 1300 (1963) - Auf einer Testfahrt
Bild Simca 1300 (1963) - Auf der Versuchsstrecke von Simca in Mortefontaine werden Tag und Nacht Autos getestet
Bild Simca 1500 (1963) - Der neue Simca überrascht bei den Versuchen im Ausland
Bild Simca 1500 (1963) - Der neue Simca wird auf Gebirgswegen getestet
Bild Simca 1500 (1963) - Heckansicht
Bild Simca 1300 (1963) - Blick auf die Armaturen
Bild Simca 1300 (1963) - Hier wird das Fahrgestellt mit stroboskopischer Bestrahlung auf Vibrationen und Schalldichtung getestet
Bild Simca 1300 (1963) - Auf Testfahrt
Bild Simca 1300 (1963) - fast optimale Rundumsicht
Quelle:
Logo Quelle
von ru******
23.10.2020 (12:26)
Antworten
Ll,0
Favicon
von Ru******
20.10.2020 (13:41)
Antworten
Daß der SIMCA 1300/1500 ein Konkurrent des FIAT 1300/1500 war, liegt bekanntlich auf der Hand. Aber die beiden FIAT konnten einfach vieles besser als die SIMCA. Vor allem war der FIAT 1500 mit seinen 75 PS ab Ende ´64 viel sportlicher und schneller als der SIMCA 1500. Deshalb war die FIAT-Baureihe der größte Exporterfolg von Italien für Europa und der SIMCA blieb außerhalb Frankreichs eher selten. Der spätere SIMCA als 1501 ab ´66 war dann etwas häufiger, mit mehr Komfort also erfolgreicher, aber da gab es bei FIAT dann schon wieder so moderne Autos wie den 124 Spezial oder gar den tollen 125er mit 90 PS Doppelnockenwelller....
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!