Nissan Skyline H/T 2000 GT-R ’Hakosuka' (1972) - als Porsche beinahe das Lachen verging

Erstellt am 18. Juli 2014
, Leselänge 3min
Text:
Balz Schreier
Fotos:
Nissan Motor Company 
28
RM Auctions 
9
Archiv 
1

Hätte man in den 70er Jahren eine Umfrage in Europa gemacht, an welche Karosserieformen man beim Namen ”Nissan” denken würde, dann wäre das Resultat ganz gewiss ziemlich eindeutig ausgefallen: klein, eckig kantig und an Schuhschachteln erinnernd. Ebenso assoziiert hätte man Autos für Leute mit kleinem Budget, für Leute ohne Anspruch auf hohe Leistung, Autos ohne Seele, nur dem Zweck des Transports dienend…
Dabei verkörpert der Namen Nissan sehr viel Motorsport, nur war dies damals ziemlich unbekannt.

Welches Resultat hätte aber eine Umfrage ergeben, wenn Nissan den in diesem Artikel vorgestellten Sportwagen auch in Europa vorgestellt hätte? Wie hätten Porsche, Ferrari und alle weiteren Sportwagenhersteller aus Zentraleuropa reagiert? Hätte das die komplette Historie Nissans verändert?

Niemand kann die Frage beantworten, aber eines steht fest: Die Freude ist heute umso grösser, Sportwagen jener Zeit zu entdecken, die damals aus irgendwelchen Gründen nie den Weg nach Europa fanden, oder zumindest fast nie…

Alles begann am Autosalon in Paris 1957

Am Ende der 50er Jahre stellte die japanische Prince Motor Company den allerersten «Skyline» vor (Modellcode ALSI-1), eine viertürige Mittelklasse-Limousine mit 1,5-Liter-Motor und De-Dion-Hinterachse. Dabei gab es den Skyline nicht nur in einer Basisausführung sondern auch als Prince Skyline Deluxe.


Prince Skyline 1500 Deluxe (1957)
Copyright / Fotograf: Nissan Motor Company

Hinter der Marke Prince vereinigten sich die Firmen Fuji Precision Machinery und die ehemaligen Tachikawa-Flugzeugwerke. Zu seiner Zeit waren diese Unternehmen die einzigen in Japan mit einer Exportorganisation nach Europa und so wurde der Prince Skyline das erste japanische Fahrzeug, das es an einen europäischen Autosalon schaffte, genauer gesagt an den Autosalon in Paris.

Das Echo auf hiesigem Boden war gross, Konkurrenten versuchten deshalb den Neuling als billige Kopie europäischer Wagen platt zu walzen. Der neue Wind aus dem Land der aufgehende Sonne erhitzte aber nicht nur den Markt sondern beflügelte auch europäische Karossier wie Michelotti, der im Herbst den Prince Skyline Sport mit Michelotti-Karosserie vorstellte.


Prince Skyline Sports Coupe (1962) mit Michelotti-Karosserie
Copyright / Fotograf: Nissan Motor Company

Zweite Skyline Generation S50 (1963-1968)

Prince erhöhte massiv die Exporte in den frühen 60er Jahren, nicht nur nach Europa sondern auch in die USA. Im September 1963 erschien ein gänzlich neuer Skyline als viertürige Limousine und Kombi mit 1,5-Liter-Vierzylindermotor und selbsttragender Karosserie.


Prince Skyline GT (1964)
Copyright / Fotograf: Nissan Motor Company

Für die Teilnahme am 2. Japanischen GT-Grand Prix im Mai 1964 entwickelte Prince eine Skyline-Variante mit dem stärkeren Zweiliter-Reihensechszylinder des Gloria Super 6. 100 Exemplare dieses ersten Rennsport-Skyline wurden zu Homologationszwecken hergestellt.

Im Grand Prix selbst mussten sich die Skyline zwar einem Porsche 904 Carrera GTS geschlagen geben, belegten aber dafür die Plätze zwei bis sechs und für einen kurzen Moment konnte ein Skyline sogar die Spitze übernehmen. Dies war zumindest ein moralischer Sieg, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass der leichtgewichtige Kunststoff-Porsche ein fast reinrassiger Rennwagen war.


Im japanischen GT Grand Prix 1964 war der Nissan Skyline GT für kurze Zeit sogar vor dem Porsche 904 Carrera GTS
Zwischengas Archiv
Angebote von Zwischengas-Spezialisten
BMW 635 CSi (1984)
BMW 635 CSi (1988)
BMW 2002 Ti Gruppe 2 (1971)
Porsche 928 S4 (1987)
+41 31 566 13 70
Münsingen, Schweiz

Dritte Skyline Generation C10 (Hakosuka) (1968-1972)

An der Tokyo Motor Show im Jahre 1968 präsentierte Nissan den ersten viertürigen Skyline der dritten Generation. Konstruiert wurde er noch von Prince, er rollte aber ab dem Band von Nissan.

Aufgrund leicht veränderter Karosserieform und neuer Linienführung erhielt der C10-Skyline schnell den Übernamen ”Hakosuka” (ausgesprochen Hakoskaa). Hakosuka ist eine Kombination der japanischen Wörter Hako und Suka, wobei Hako (ハコ) eine kompakte Box beschreibt und Suka (スカ) die Abkürzung für das englische Wort ”Skyline” (スカイライン or ”sukairain”) ist.

Für ambitionierte Fahrer brachte Nissan bald den ersten Skyline 2000 GT und kurz darauf den 2000GT-X.


Nissan Skyline 2000GT (1968)
Copyright / Fotograf: Nissan Motor Company

Krönung GT-R (Gran Turismo Racer)

Die ultimative Ausbaustufe des Skyline 2000 GT war dann der GT-R. Wie das ”R” bereits verrät, war dies ein Geschoss für die Rennstrecke. Der erste GT-R wurde als viertürige Limousine präsentiert (PGC10).


Logo GT-R am Nissan Skyline 2000GT-R (1969)
Copyright / Fotograf: Nissan Motor Company

Dass im GT-R viel Renntechnik steckte wurde er oft zusammen mit dem Rennwagen R380 von Prince/Nissan präsentiert und inszeniert.


Nissan Skyline 2000GT-R (1969) neben Prince R380
Copyright / Fotograf: Nissan Motor Company

Kurz nach der Einführung des GT-R folgte die zweitürige Coupé Version (KPGC10).


Nissan Skyline H/T 2000GT-R 'Hakosuka' (1972) versteigert in Monterey am 15. bis 16. August 2014 durch RM Auctions
Copyright / Fotograf: RM Auctions

Aber worin unterscheidet sich der GT-R vom GT? Radverbreiterungen, Front- und Heckspoiler und spezielle Speichenräder sind erst der optische Unterschied.


Nissan Skyline H/T 2000GT-R 'Hakosuka' (1972) versteigert in Monterey am 15. bis 16. August 2014 durch RM Auctions
Copyright / Fotograf: RM Auctions

Unter der Haube lauert der begehrte Zweiliter-Reihensechszylinder Motor (S20) mit zwei obenliegenden Nockenwellen und drei freundlichen Weber-Vergasern. Der S20, ähnlich zum GR8-Motor des Prince/Nissan R380 Rennwagens, liefert satte 160PS bei 7000 Umdrehungen pro Minute und ein Drehmoment von 177 Nm. Diese Leistung kombiniert mit dem tiefen Leichtgewicht von 1100 Kilo ermöglicht schnelle Reaktionen auf Bewegungen des Gasfusses und bereitete grossen Fahrspass.


Das Herz namens S20 im Nissan Skyline H/T 2000GT-R 'Hakosuka' (1972) versteigert in Monterey am 15. bis 16. August 2014 durch RM Auctions
Copyright / Fotograf: RM Auctions

Insgesamt wurden 1945 Skyline GT-R produziert.

Eines dieser im Jahre 1972 produzierten Skyline GT-R Coupé wird nun bei RM Auction am 15./16. August 2014 in Monterey versteigert.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, dreitürig, 110 PS, 1585 cm3
Coupé, 130 PS, 2393 cm3
Limousine, zweitürig, 45 PS, 981 cm3
Limousine, zweitürig, 52 PS, 1164 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.