Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SC74
Bild (1/1): Glas 1300 GT (1964) - auf dem Titelblatt von 'hobby' (© Zwischengas Archiv)
Fotogalerie: Nur 1 von total 30 Fotos!
29 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Glas

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Glas 1300 GT (1964-1967)
Coupé, 75 PS, 1290 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Glas 1300 GT (1964-1967)
Cabriolet, 75 PS, 1290 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Glas 1700 GT (1965-1967)
Coupé, 100 PS, 1682 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Glas 1700 GT (1965-1967)
Cabriolet, 100 PS, 1682 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Glas 1004 (1962-1965)
Coupé, 40 PS, 992 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Chromstahl-Auspuffcenter
 
Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Das tolle Ding aus Dingolfing - Test Glas 1300 GT

    15. Juli 1964
    Text:
    Günther Gebhardt
    Fotos:
    Archiv 
    (30)
     
    30 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 30 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    29 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Kurze Zusammenfassung

    Das Glas 1300 GT Coupé war der erste echte Sportwagen des Dingolfinger Herstellers. Und, soweit dies der Testfahrer der Zeitschrift ‘hobby’ beurteilen konnte, er traf voll ins Schwarze. Ein sportlicher Motor, eine hinreissend hübsche Karosserie von Pietro Frua und eine sorgfältig konzipierte Technik prädestinierten den Sportwagen zum bewährten Alltagscoupé. Dieser Bericht redigiert den originalen Wortlaut aus dem Jahr 1964 und zeigt das hübsche Coupé auf vielen Bildern und im Originalprospekt von damals.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Vom Motorrad auf vier Rädern zum ernsthaften Sportwagen
    Giftiger Sportmotor und Haute Couture aus Turin
    Viel Innenraum
    Praktisches Interieur mit Verbesserungspotential
    Vom Erfolg überrascht
    Der Klang macht die Musik ...
    Spurtreue Bremsen, komfortable Federung
    Kurvenzirkus auf der Rennbahn
    Einen kühlen (Zylinder-) Kopf bewahrend
    Und die Konkurrenz?
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
    • Sie haben keinen Benutzernamen?
      Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
    • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

    Alle 30 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    ba******:
    10.12.2013 (18:19)
    Gut geschrieben und trifft wohl auch die Wahrheit. Ich selbst hatte nur den 1204 TS mit dem gleichen Motor und Getriebe. Das Getriebe gab leider auf der Rückfahrt von Le Mans seinen Geist auf. Wir reparierten es auf der Hebebühne meines Betriebes in Paris selbst, da Garantie wohl eher müßig war. Aber das defekte 4. Gang -Zahnrad kam jedenfalls prompt. Ob der GT auch die seltsame Vorderrad-Aufhängung am Querschott hatte, weiß ich nicht mehr. Der Motor lief bis zum Verkauf zwei Jahre einwandfrei (danach Peugeot 404).
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Glas

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Glas 1300 GT (1964-1967)
    Coupé, 75 PS, 1290 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Glas 1300 GT (1964-1967)
    Cabriolet, 75 PS, 1290 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Glas 1700 GT (1965-1967)
    Coupé, 100 PS, 1682 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Glas 1700 GT (1965-1967)
    Cabriolet, 100 PS, 1682 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Glas 1004 (1962-1965)
    Coupé, 40 PS, 992 cm3

    Spezialisten (Auswahl)

    Chromstahl-Auspuffcenter
    Heel Porsche Fahrer Banner: Porsche Fahrer