Glas 1300 und 1700 GT - Italienische Haute-Couture von der Isar

Erstellt am 17. Mai 2012
, Leselänge 7min
Text:
Stefan Fritschi
Fotos:
Daniel Reinhard 
34
Bruno von Rotz 
1
Archiv 
49

Zusammenfassung

Mit dem Glas 1300 GT präsentierte die Hans Glas GmbH auf der IAA 1963 eine Sensation. Atemberaubend schön und durch moderne Motorentechnik angetrieben hatte das Glas-Coupé das Zeug, der Konkurrenz tüchtig an den Karren zu fahren. Das Coupé, dem schon bald ein Cabriolet und stärker motorisierte Varianten folgten, schaffte es aber nicht, die Marke Glas zu retten, trotz hervorragender Anlagen. Dieser Bericht geht auf die Geschichte des schönen Coupés ein und zeigt es auf vielen aktuellen und historischen Abbildungen, sowie in Originalprospekten. Auch ein Tonmuster fehlt nicht.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Weltweit erster Serien-Motor mit Zahnriemen
  • Mit elegantem Frua-Design zum BMW-Wettbewerber
  • Interessante Alternative zu etablierten Sportwagen
  • Motor der 1700-Limousine auch in Coupé und Cabrio
  • Nicht billig, aber immer noch günstig
  • Der V8 treibt Glas in die Hände von Hauptkonkurrent BMW
  • Aus dem Glas 1300/1700 GT wird der BMW 1600 GT
  • Weitere Informationen

Geschätzte Lesedauer: 7min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der bayerische Maschinenhersteller Isaria des Unternehmers Hans Glas schielte immer gerne nach München, wo die Bayerischen Motorenwerke BMW erfolgreich Autos bauten. Nach etlichen Krisen und Fast-Pleite standen diese anfangs der 60er Jahre dank dem 700 und der „Neuen Klasse“ wieder blendend da. Dem wollte man im rund 100 Kilometer entfernten Dingolfing nicht nachstehen. Und so beschleunigte Glas die Entwicklung einer tragfähigen und renditestarken Mittelklasse. Dank Juniorchef Andreas „Anderl“ Glas war der Landmaschinenhersteller („Isaria“) über Goggo-Roller und Goggomobile erst frisch zum ernsthaften Autohersteller aufgestiegen.

 
7min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf bis zu 84 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 3
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 84 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 3
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 84 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 3
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 7min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von 02******
16.05.2020 (21:27)
Antworten
Für den Glas 1600GT wurde der Motor des BMW 1600ti verwendet (zwei Solex 40PHH Vergaser), der BMW 1600-2 hatte nur 85 PS
von Aristoteles
14.05.2020 (17:47)
Antworten
Glas waren einfach geile Autos, selbst das Goggomobil, besonders das Coupe. Obwohl H. Glas immer gesagt hat: Das Goggo ist kein Auto!
Wenn man bedenkt, dass der Bayerische Staat zuerst BMW Hans Glas angeboten hat, muss man heute noch schmunzeln.

BMW - Borgward Macht Weiter, oder eher Bring Mich Werkstatt
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 75 PS, 1290 cm3
Cabriolet, 75 PS, 1290 cm3
Cabriolet, 100 PS, 1682 cm3
Coupé, 100 PS, 1682 cm3
Coupé, 40 PS, 992 cm3
Cabriolet, 40 PS, 992 cm3
Coupé, 53 PS, 1189 cm3
Cabriolet, 53 PS, 1189 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1290 cm3
Limousine, zweitürig, 42 PS, 992 cm3
Coupé, 64 PS, 992 cm3
Cabriolet, 64 PS, 992 cm3

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.