Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

RM/Sotheby’s Monaco 2022 – Rennwagen und Superklassiker über den Erwartungen

Erstellt am 15. Mai 2022
, Leselänge 6min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Paolo Carlini - Courtesy RM/Sotheby's 
10
Tom Gidden - Courtesy RM/Sotheby's 
9
Dirk de Jager - Courtesy RM/Sotheby's 
8
Remi Dargegen - Courtesy RM/Sotheby's 
8
- Courtesy RM/Sotheby's 
6
Tim Scott - Courtesy RM/Sotheby's 
5
Alexander Babic - Courtesy RM/Sotheby's 
5
Wolfram Schroll - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Peter Singhof - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Michael Jurtin - Courtesy RM/Sotheby's 
3
Jasper Palermo - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Saens Loyson - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Stephan Bauer - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Alex Penfold - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Jani Talja - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Benjamin Hodara - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Marc-Frederic Schneider - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Dorian Gorda - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Marcelino Diaz Zabala - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Keno Zache - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Simon Hamelius - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Tom Gidden - Courtesy RM/Sothebys 
1
Karissa Hosek - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Theodore W. Pieper - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Hector Alvarez Sanchez - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Ingmar Bötker - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Simon Clay - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Mercedes-Benz "W196" Children's Car (2022) - als Lot 113 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari 166 Inter Coupé 1-1 Scale Model Show Car (2007) - als Lot 117 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari F2008 Show Car (2008) - als Lot 118 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Im Grimaldi Forum in Monaco fand sich am 14. Mai 2022 eine umfangreiche Bieterschaft bei der Versteigerung von RM/Sotheby’s ein, um sich für 67 Fahrzeuge, darunter auch ein Boot und ein Motorrad, zu bewerben.

Los ging’s allerdings mit einigen Automobilia und Zubehörteilen, doch bereits hier geizten die Kaufinteressenten nicht. Für ein Hardtop zum Mercedes-Benz 300 SL W198 wurden immerhin EUR 52’800 bezahlt, zwei Kinderautos gingen für EUR 18’000 und 30’000 weg. Das Gepäckset zum F50 liess sich ein Käufer EUR 31’200 kosten.

RM Monaco Impression am 14.5.2022

Entsprechend gespannt war man dann natürlich auch, wie das interessante Fahrzeugangebot, das insgesamt auf EUR 45,5 Millionen eingeschätzt war, abschneiden würde. Immerhin 21 % der 67 Fahrzeuge wurden ohne Mindestpreis aufgerufen, im Schnitt waren sie 42 Jahre alt.

Ferrari, Lamborghini und Porsche

Drei grosse Sportwagenmarken – Ferrari, Lamborghini und Porsche – machten unter sich die Hälfte der Lots aus, Ferrari war alleine schon mit 20 Wagen vertreten, wovon allerdings nur 16 verkauft werden konnten.

Bild Porsche 911 Turbo Coupé (1976) - als Lot 147 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Porsche 911 Turbo Coupé (1976) - als Lot 147 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Lamborghin und Porsche traten mit je sieben Wagen an, fünf Lambos und vier Porsche konnten veräussert werden. Bei Lamborghini waren im Schnitt die Gebote am nächsten am mittleren Estimate.

Alle anderen Marken kommen höchstens in zweifacher Fahrzeuganzahl daher, von vielen gibt es nur ein Fahrzeug zu kaufen.

Williams deutlich über den Erwartungen

Mit fünf Grand-Prix-Siegen fehlte es dem Williams FW14 von 1991 sicherlich nicht an einem stattlichen Palmares. Zudem war der Wagen bisher Teil der Sammlung von Nigel Mansell, der den Wagen auch pilotiert hatte.

Bild Williams FW14 (1991) - als Lot 126 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Williams FW14 (1991) - als Lot 126 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Entsprechend wurde denn für Chassis FW14-5 auch ein stattlicher Preis, nämlich EUR 1,5 bis 3 Millionen erwartet. Die Bieter trieben es dann allerdings deutlich bunter und kamen schliesslich auf EUR 3,6 Millionen, woraus sich ein Verkaufspreis inkl. Kommission/Aufpreis von EUR 4,055 Millionen (CHF 4,217 Millionen) errechnete.

Bild Birkin Seven Sprint (1991) - als Lot 128 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Birkin Seven Sprint (1991) - als Lot 128 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Nigel Mansell war nicht nur ein talentierter und überaus schneller Rennfahrer, er hatte auch einen besonderen Autogeschmack. Er fuhr unter anderem einen Birkin Seven Sprint von 1991, der dem Lotus Super Seven wie ein Ei dem anderen gleicht und am 14. Mai 2022 für EUR 10’000 bis 15’000 (ohne Mindestpreis) angeboten wurde. Verkauft wurde er allerdings für EUR 19’550 oder CHF 20’332, was vielleicht sogar ein neuer Weltrekord war.

Bild iC Modulo M89 (1990) - als Lot 129 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
iC Modulo M89 (1990) - als Lot 129 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Noch exotischer wirkte allerdings ein iC Modulo M89 von 1990. Dabei handelt es sich um ein Dreirad mit BMW-K75S-Motor und zwei hintereinander liegenden Sitzen. EUR 5000 bis 25’000 sollte dieses etwas unförmig anmutende Funmobil kosten, Mansell hatte damit keine 4000 km zurückgelegt. Bezahlt wurden schliesslich EUR 21’275 oder CHF 22’126, was am oberen Ende der Erwartungen lag.

Bild Ferrari 640 (1989) - als Lot 125 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari 640 (1989) - als Lot 125 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Nicht ganz im Zielbereich landete der Ferrari 640 von 1989, der auf EUR 2,5 bis 5 Millionen geschätzt war. EUR 3,605 Millionen (CHF 3,749 Millionen) zahlte der Meistbietende für den F1-Ferrari.

Angebote eines Zwischengas-Händlers
MG TD "1500 / Matching numbers " (1953)
MG TD "1500 / Matching numbers " (1953)
Allard K1 (1946)
Allard K1 (1946)
MG B (1969)
MG B (1969)
Jaguar 420 (1967)
Jaguar 420 (1967)
+41614664060
Muttenz, Schweiz

Gute Ergebnisse für Lamborghini Miura und Countach

Für den angebotenen Lamborghini Miura P400 SV von 1971 sprach vieles! Er war auf hohem Niveau restauriert und es handelte sich um den US-Prototyp. Die Gebote setzten bei EUR 1,2 Millionen ein und gingen schnell auf 1,8 Millionen.

Bild Lamborghini Muira SV (1971) - als Lot 134 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Lamborghini Muira SV (1971) - als Lot 134 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Dann begann der Bieterkampf zäher zu werden, doch schliesslich wurden EUR 2,2 Millionen aufgerufen. Dies reichte für den Verkauf für EUR 2,48 Millionen (CHF 2,579 Millionen).

Bild Lamborghini Countach 25th Anniversary (1990) - als Lot 131 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Lamborghini Countach 25th Anniversary (1990) - als Lot 131 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Noch mehr überzeugen konnte ein Lamborghini Countach 25th Anniversary von 1990, der anstatt für EUR 275’000 bis 325’000 für EUR 432’500 (CHF 449’800) an einen neuen Besitzer ging.

Auch ein Diablo GT von 2001 konnte sich gut in Szene setzen und wurde für EUR 612’500 (EUR 637’000) verkauft.

Nur fünf Ferrari konnten vollends überzeugen

Von den 20 angebotenen Ferrari schaffte es nur ein Viertel, ein Ergebnis über den Erwartungen zu erzielen.

Bild Ferrari 512 TR (1992) - als Lot 159 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari 512 TR (1992) - als Lot 159 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Am besten gelang dies einem Ferrari 512 TR von 1992, der für EUR 230’000 (CHF 239’200) in neue Hände übergeben werden konnte.

Bild Ferrari Dino 246 GTS 'Chairs & Flares' by Scaglietti (1973) - als Lot 151 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari Dino 246 GTS 'Chairs & Flares' by Scaglietti (1973) - als Lot 151 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Der Dino 246 GTS von 1973 mit den beliebten “Chairs & Flairs”-Optionen und ungewöhnlicher Farbgebung ging für EUR 539’375 (CHF 560’950) deutlich über dem Estinate an einen neuen Besitzer.

Bild Ferrari 456 GT (1995) - als Lot 133 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari 456 GT (1995) - als Lot 133 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Ein Ferrari 456 GT von 1995, der ursprünglich Sergio Pininfarina gehört hatte, wurde für EUR 138’000 (CHF 143’520) verkauft, einem sicherlich hohen Preis für dieses Coupé.

Bild Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spider by Scaglietti (1973) - als Lot 164 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spider by Scaglietti (1973) - als Lot 164 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Für einen Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spider von 1973 wurden EUR 2,593 Millionen (CHF 2,7 Millionen) bezahlt.

Und ein Ferrari 275 GTB von 1965 konnte für EUR 2,03 Millionen (CHF 2,111 Millionen) vermittelt werden.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Nicht genügend Interesse für den Audi Sport quattro

EUR 750’000 bis 1 Million hatte der Schätzpreis für einen Audi Sport quattro von 1984 gelautet. Allerdings war im Vorfeld der Auktion bekannt geworden, dass der Wagen einmal restauriert worden war und sich weder Kilometerleistung nachvollziehen liess, noch klar war, ob Motor und das Lenkrad original war.

Bild Audi Sport quattro (1984) - als Lot 165 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Audi Sport quattro (1984) - als Lot 165 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Entsprechend hielten sich die Bieter zurück und gingen nicht über EUR 450’000. Dies reichte für einen Verkauf nicht aus, womit der Audi eines von 17 Autos war, die nicht vermittelt werden konnte.

Bild Iso Grifo A3/C (1965) - als Lot 137 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Iso Grifo A3/C (1965) - als Lot 137 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Prominente weitere Beispiele waren ein früher Iso Grifo A3/C von 1965 (Höchstgebot EUR 1,45 Millionen), ein Jaguar XJR-9 von 1988 (EUR 1,75 Millionen), ein Isdera Spyder 036i von 1989 (EUR 280’000) und der Ferrari 340 MM Spider von 1953.

Bild Ferrari 340 MM Spider by Vignale (1953) - als Lot 178 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Ferrari 340 MM Spider by Vignale (1953) - als Lot 178 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Für diesen waren EUR 6 bis 8 Millionen geschätzt worden, aber es wurden nur EUR 4,8 Millionen geboten, obschon es sich dabei um einen von nur vier 340 MM mit Vignale-Barchetta-Karosserie handelte.

Alfa Romeo Tipo 33/3 etwas unter den Erwartungen verkauft

Atemberaubend schön präsentierte sich der Alfa Romeo Tipo 33/3 Rennwagen von 1969, welcher auf EUR 1,7 bis 2,1 Millionen eingeschätzt worden war. Immerhin hatte sich dieser Rennwagen 1970 bei den 24 Stunden von Le Mans während eines grossen Teils des Rennens mit Nanni Galli und Rolf Stommelen am Steuer auf dem zweiten Platz gehalten.

Bild Alfa Romeo Tipo 33/3 Sports Racer (1969) - als Lot 146 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Alfa Romeo Tipo 33/3 Sports Racer (1969) - als Lot 146 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Geboten wurden dann schliesslich EUR 1,45 Millionen, was einen Verkaufspreis von EUR 1,636 Millionen (CHF 1,7 Millionen) am unteren Ende der Erwartungen bedeutete.

Der begehrte Porsche 928

Einer der ersten Wagen, der am 14. Mai 2022 unter den Hammer kam, war ein früher Porsche 928 von 1977, der selbstbewusst auf EUR 40’000 bis 60’000 eingeschätzt war.

Bild Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Die Bieter liessen sich vom grünen Auto mit grünem Interieur überzeugen und gingen bis EUR 52’000. Als Verkaufspreis inkl. Kommission/Aufpreis resultierte entsprechend EUR 59’800 oder CHF 62’192.

Bild Citroën 2CV 4x4 'Sahara' (1964) - als Lot 123 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Citroën 2CV 4x4 'Sahara' (1964) - als Lot 123 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Noch besser schlug sich allerdings ein Citroën 2 CV 4x4 Sahara von 1964, der für EUR 132’250 (CHF 137’540) anstatt der erwarteten EUR 70’000 bis 100’000 verkaufen liess.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Ein sehr rares Delahaye Coupé

Beim ältesten Wagen der Auktion handelte es sich um Delahaye 135 MS von 1947 mit Chapron-Coupé-Karosserie, den der Erstbesitzer Louis Chiron persönlich spezifizierte und fast fünf Jahre fuhr. Dabei ging es vermutlich sportlich zu und her, immerhin hatte sich der Bugatti-Rennfahrer Chiron ein fussbetätigtes Horn einbauen lassen.

Bild Delahaye 135 MS Sport Coupé by Chapron (1947) - als Lot 150 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Delahaye 135 MS Sport Coupé by Chapron (1947) - als Lot 150 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Die geforderten EUR 325’000 bis 375’000 für den komplett restaurierten Wagen wollte allerdings niemand bieten, als Verkaufspreis wurden nach der Auktion EUR 290’000 kommuniziert. .

Drei Viertel der Fahrzeuge konnten für insgesamt EUR 28,73 Millionen (CHF 29,88 Millionen) verkauft werden, im Schnitt bezahlten die Käufer also EUR 574’570 pro Wagen. Auch wenn doch eine beträchtliche Anzahl Autos stehen blieb, dürften die Einlieferer und RM/Sotheby’s mit den Ergebnissen doch zufrieden gewesen sein.

Bild Lotus 22 Formula Junior (1962) - als Lot 132 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Lotus 22 Formula Junior (1962) - als Lot 132 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022

Glücklich schätzen konnten sich aber auch einige Käufer, die ein veritables Schnäppchen schlagen konnten. So wurde der Lotus 22 FJ von 1962 für nur EUR 46’000 bezahlt, für das gleiche Geld gab’s auch einen Volpini FJ von 1958. Kleine Rennwagen waren offenbar nicht hoch im Kurs in Monaco.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr EUR Est von EUR Est bis EUR HG EUR VP CHF VP % Est S
118 Ferrari F2008 Show Car 2008 100'000 150'000 85'000 102'000 106'080
-18.4%
V
119 MV Agusta F4 LH44 2018 50'000 60'000 38'000 45'600 47'424
-17.09%
V
120 Jet-Zet Speed Boat 1995 16'000 24'000 26'000 31'200 32'448
+56%
V
121 Porsche 928 1977 40'000 60'000 52'000 59'800 62'192
+19.6%
V
122 Ferrari 360 Challenge 2004 90'000 120'000 79'000 90'850 94'484
-13.48%
V
123 Citroën 2CV 4x4 'Sahara' 1964 70'000 100'000 115'000 132'250 137'540
+55.59%
V
124 Porsche 356 A 1600 Cabriolet 'Project' 1956 150'000 180'000 130'000 149'500 155'480
-9.39%
V

Möchten Sie alle Auktions-Ergebnisse sehen?

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch mit Ihrem Social Login anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende: Spalte S = Status (V = Verkauft, N = Nicht verkauft, Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt)
Est = Estimate/Schätzwert, HG = Höchstgebot, VP = Verkaufspreis

Bilder zu diesem Artikel

Bild Ferrari 166 Inter Coupé 1-1 Scale Model Show Car (2007) - als Lot 117 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Ferrari F2008 Show Car (2008) - als Lot 118 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Porsche 928 (1977) - als Lot 121 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Ferrari 360 Challenge (2004) - als Lot 122 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Citroën 2CV 4x4 'Sahara' (1964) - als Lot 123 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Porsche 356 A 1600 Cabriolet 'Project' (1956) - als Lot 124 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Ferrari 640 (1989) - als Lot 125 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Bild Williams FW14 (1991) - als Lot 126 an der RM/Sotheby's Monaco Versteigerung vom 14. Mai 2022
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
RM Sotheby's Auction Monaco
14. Mai 2022
Monte-Carlo (MC)
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!