Angebot eines Partners

Metropolitan 1955-1962 – Drei Väter

Erstellt im Jahr 2013
, Leselänge 3min
Text:
Roger Gloor
Fotos:
Daniel Reinhard 
1
Bruno von Rotz 
4
Dan Henry / BiciPhoto.com - Courtesy RM Auctions 
3
R-Archiv 
1

Zusammenfassung

Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine dieser verschwundenen Marken ist auch Metropolitan. Vor ihrer Erhebung zur Eigenmarke war sie als Nash und Hudson und in Exportländern unter der Marke Austin verkauft worden.

Geschätzte Lesedauer: 3min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der 1955 zur Eigenmarke erhobene Metropolitan wurde 1954 als Nash vorgestellt, und alsbald gab es ihn auch als Hudson, denn im gleichen Jahr hatten sich Nash und Hudson zur American Motors Corporation vereint. In der Schweiz und weiteren Exportländern wurde er später unter der Marke Austin lanciert. Denn bei Austin, der Leadermarke der British Motor Corporation, und deren Karosseriewerk Fisher and Ludlow wurde dieser US-Kleinwagen hergestellt, und er war somit ein englisches Produkt. Der in strenger Pontonform mit halb verschalten Rädern gehaltene Stil des Metropolitan lehnte sich an die von Pinin Farina beeinflusste Form der grossen Nash-Modelle an. Den selbsttragend konstruierten 2+2-sitzigen Aufbau gab es sowohl als Coupé wie als Cabriolet, beide mit dreiteiliger Panorama-Heckscheibe aus Glas bzw. Plastikmaterial. Die 1,2-L-Antriebsmechanik und das Fahrwerk entstammten dem Austin A 40, ab 1956 wurde jedoch der 1,5-L-Motor aus dem A 50 eingebaut.

 
3min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Zugriff auf bis zu 9 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 3
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Zugriff auf alle 9 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 3
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
Zugriff auf alle 9 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 3
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 3min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von mr******
28.07.2017 (16:06)
Antworten
Endlich wieder einmal ein Bericht über einen Nash bzw. Hudson mit der von Pinin Farina beeinflussten Form, vielen Dank.

Das erste Fahrzeug der 1955 gegründeten American Motors war der Rambler, den es als Nash und als Hudson gab. Das waren kompakte Amerikaner mit für damalige Verhältnisse recht leistungsstarken Motoren und mit von Pinin Farina gezeichneten Karosserien.

Der frühe Rambler scheint komplett verschwunden zu sein. Jedenfalls konnte ich in den vergangenen Jahren weder an Oldtimer-Messen noch an Amerikaner-Treffen einen entdecken. Schade.
von mo******
26.07.2017 (13:53)
Antworten
Obigen Kommentar verstehe ich nicht so richtig. Wenn ich das etwas holprige Deutsch richtig deute, denkt der Schreiber, die Verkaufspreise hätten etwas mit den Restaurationskosten zu tun. Weit daneben. Das sind Marktpreise, also abhängig von Angebot und Nachfrage. was da reingesteckt wird ist weniger als sekundär. Das Geld kommt selten zurück. Höchstens bei Spitzenautos. Deshalb sind das reine Liebhaberobjekte. Ein Freund hat einmal gesagt: Am Ende des Jahres reihe ich die Kosten auf, mache einen Strick darunter und schreibe dazu: Hat Freude gemacht!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 43 PS, 1200 cm3
Coupé, 43 PS, 1200 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1489 cm3
Coupé, 60 PS, 1489 cm3
Cabriolet, 135 PS, 4138 cm3
Limousine, viertürig, 85 PS, 3015 cm3
Limousine, viertürig, 88 PS, 3205 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.