Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
ToffenMarch2020
Bild (1/5): Ferrari F50 (1995) - als Lot 044 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020 (© Gooding & Co, 2020)
Fotogalerie: Nur 5 von total 109 Fotos!
104 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Artikelsammlungen zum Thema

Versteigerungs-/Auktionsberichte

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari F 50 (1996)
Cabriolet, 521 PS, 4699 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Mercedes-Benz 190 E Evolution II (W 201) (1990)
Limousine, viertürig, 235 PS, 2463 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Mercedes-Benz 190 E 2.5-16V (W 201) (1988-1993)
Limousine, viertürig, 194 PS, 2498 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Mercedes-Benz 190 E Evolution I (W 201) (1988-1990)
Limousine, viertürig, 194 PS, 2498 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Mercedes-Benz 190 E 1.8 Kat (W 201) (1990-1993)
Limousine, viertürig, 109 PS, 1797 cm3
 
Fribourg2020
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Gooding & Co Scottsdale 2020 – hohe Verkaufsquote, Rekorde und Enttäuschungen

    Erstellt am 20. Januar 2020
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co 
    (41)
    Mike Maez - Courtesy Gooding & Co 
    (20)
    Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co 
    (10)
    James Lipman - Courtesy Gooding & Co 
    (8)
    Chip Riegel - Courtesy Gooding & Co 
    (7)
    Josh Hway - Courtesy Gooding & Co 
    (5)
    Gooding & Co 
    (5)
    Anna McGrath - Courtesy Gooding & Co 
    (5)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_51 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_53 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_55 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_37 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_16 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_24 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_54 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
    1972_Ferrari_365_GTB_4_Daytona_47 - Courtesy Gooding & Co 
    (1)
     
    109 Fotogalerie
    Sie sehen 5 von 109 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    104 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Bereits zum 13. Mal versteigerte Gooding & Co am Fashion Square in Scottsdale am 17./18. Januar 2020 Autoklassiker. 137 Automobile und ein Motor kamen unter den Hammer, zwei Wagen waren zurückgezogen worden. Das Angebot war stark europäisch geprägt und umfasste einige Höhepunkte.

    Ford Deluxe Woody (1940) - als Lot 040 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

    Im Schnitt über 48 Jahre alt

    Dem Trend, dass die an Versteigerungen angebotenen Autos immer jünger werden, schien Gooding dieses Mal nicht zu folgen. Tatsächlich lag das Durchschnittsalter der Lots bei 48 Jahren und immerhin 18 Lots stammten aus der Vorkriegszeit.

    Und diese schlugen sich durchaus mit Bravour. So erzielte der Stutz Series M Boattail Speedster von 1930 einen Verkaufspreis von USD 445’000, was zwar deutlich unter den Erwartungen lag, aber trotzdem eine beträchtliche Summe (und einen Weltrekord darstellte.

    Hispano-Suiza J12 Dual Cowl Phaeton (1932) - als Lot 143 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: James Lipman - Courtesy Gooding & Co

    Noch besser lief es dem Hispano-Suiza J12 Dual Cowl Phaeton mit Binder-Karosserie von 1932. Mit USD 2,2 Millionen überstieg das Höchstgebot den oberen Estimate deutlich, der Verkaufspreis von USD 2,425 Millionen lag auf Rekordniveau.

    BMW 328 (1938) - als Lot 035 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Anna McGrath - Courtesy Gooding & Co

    Der BMW 328 von 1937 überzeugte noch mehr. USD 830’000 oder fast das Doppelte des (wohl etwas tiefgestapelten) Schätzwerts wurden für den grünen 328 bezahlt, der mit seiner Geschichte fast ein wenig an die “Love Story” erinnert, nur dass eben ein BMW 328 und nicht ein MG TC über Jahrzehnte als Alltagsfahrzeug diente. 75 Jahre blieb der offene BMW in derselben Familie, allzu häufig dürfte es dies nicht mehr geben.

    Ferrari, Porsche und andere

    Mit über 40 Marken auf 137 Automobile war die Bandbreite beträchtlich, aber alleine schon Ferrari und Porsche waren mit je 24 Fahrzeugen vertreten. Mercedes-Benz und Chevrolet la,em je zehnmal vor, alle übrigen marken mit einstelligen Zahlen.

    Zu den Markenraritäten gehörten sicherlich Anbieter wie American Bantam, Cord, Hispano-Suiza, Knox oder Tucker.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    RetroClassicsStuttgart2020

    Stabiles Interesse für Wertvolles aus Maranello

    Es war vermutlich kein Zufall, dass unter den 10 am höchsten eingeschätzten Wagen der Versteigerung fünf Ferrari-Sportwagen auftauchten. Am oberen Ende der Skala lag ein F50 von 1996. Rot und mit Chassisnummer ZFFTG46A5S0103922 sollte der Wagen, von dem nur 349 gebaut wurden, für USD 3,2 bis 3,6 Millionen verkauft werden, notabene mit gerade einmal 5200 Meilen auf dem Tacho.

    Ferrari F50 (1995) - als Lot 044 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

    Dies gelang annähernd, mit USD 3,223 Millionen war der F50 das teuerste Auto der Versteigerung.

    Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spider (1972) - als Lot 042 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Mathieu Heurtault - Courtesy Gooding & Co

    Etwas mehr bewegt wurde der Ferrari 365 GTS/4 Daytona Spider von 1972 mit Chassisnummer 14779. Mit klassischer Lackierung und weniger als 40’000 gefahrenen Meilen wurde der Spider für USD 1,93 Millionen etwas unter den Erwartungen verkauft.

    Ferrari 500 Superfast (1965) - als Lot 131 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

    Etwas mehr hätte der Ferrari 500 Superfast von 1965, Chassis 6305 SF, kosten sollen. Schliesslich wurden von diesem Modell nur 36 gebaut und beim angebotenen Coupé handelte es sich gemäss Gooding um den einzigen im Werk schwarz lackierten Wagen. Die Bieter honorierten diese Besonderheit nicht so stark wie erhofft, bei USD 2,25 Millionen blieben die Gebote stehen, der Wagen blieb unverkauft.

    Besser erging es dem kaum weniger seltenen Ferrari 330 GTS von 1967, Chassis 10111. Nur 99 dieser offenen 330er wurden damals gebaut. USD 1,985 Millionen zahlte der neue Besitzer für den restaurierten Sportwagen, rund ein Viertel weniger als erhofft.

    Einer von wenigen Tucker

    Nur 51 Tucker wurden gebaut, einer davon, Chassis 1034 wurde 1948 fertiggestellt und hat in seiner Karriere nur gerade 6300 Meilen zurückgelegt. Als Werbefahrzeug war er Tucker unterwegs.

    Tucker Model 48 (1948) - als Lot 121 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

    USD 2,04 Millionen musste der siegreiche Bieter auf das Gooding-Konto überweisen, um die Rarität, die unter anderem einen Aufritt im Film “Tucker: The Man and His Dream” hatte, in Empfang zu nehmen.

    HERO 1000 Mile Trial

    Der besondere Porsche 914/6 GT

    Nur 16 Kundenfahrzeuge baute Porsche vom 914/6 GT. Der Erstbesitzer Jacques Duval fuhr ihn auf einen Klassensieg bei den 24 Stunden von Daytona im Jahr 1970 und auf den vierten Platz in seiner Klasse in Sebring.

    Porsche 914/6 GT (1970) - als Lot 033 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

    Chassis 914 043 1017 war auf USD 1 bis 1,3 Millionen geschätzt worden, ganz so toll trieben es die Bieter dann aber doch nicht. Mit USD 995’000 wurde dieser 914/6 GT trotzdem das teuerste Exemplars dieses Typs bisher.

    Ein Mercedes-Benz 190E zum Rekordpreis

    500 Evo-II baute Mercedes-Benz 1990 vom 190 E 2.516, um bessere Karten in der DTM zu haben. Die Kundenfahrzeuge waren alle Schwarz und damals ziemlich teuer. Offenbar waren sie aber auch eine gute Investition, denn die Nummer 256 (Chassis WDB2010361F738417) wurde von Gooding für fast unglaubliche USD 434’000 verkauft.

    Mercedes-Benz 190E 2.51-6 Evo II (1990) - als Lot 029 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Gooding & Co

    Wer jetzt gleich losgehen will, um einige Exemplare in Europa zu horten, sei darauf hingewiesen, dass der angebotene Wagen nur 7600 km auf der Uhr hatte und natürlich komplett mit allem daher kam, was dazu gehörte.

    Supersportwagen der Fünfziger- und Sechzigerjahre

    Gelb und flach, so muss ein Lamborghini Miura sein. Chassis 3787 ist einer von 140 Miura S, wurde 1969 gebaut und schon 1996 am Pebble Beach Concours gezeigt.

    Lamborghini Miura P400 S (1968) - als Lot 031 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

    Die erwarteten USD 1,25 bis 1,5 Millionen liessen sich nicht ganz realisieren, aber die realisierten USD 1,243 Millionen sind im Jahr 2020 sicherlich ein guter Preis für einen Miura S.

    Mercedes-Benz 300 SL Roadster (1961) - als Lot 115 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Brian Henniker - Courtesy Gooding & Co

    Von den angebotenen drei Mercedes-Benz 300 SL konnten nur die beiden “günstigeren” Autos, zwei Roadster von 1958 und 1961 verkauft werden. Die Höchstgebote erreichten knapp über 80 Prozent des mittleren Estimates. Der Flügeltürer mit Chassis 198.040.5500553 erreichte nur USD 925’000, geschätzt waren USD 1,0 bis 1,2 Millionen.

    Drei Jaguar E-Type Series 1 komplettierten das Sechzigerjahre-Sportwagen-Angebot, zwei kamen mit dem 3,8-Liter-Motor, einer mit 4,2 Litern. Alle drei sollten um die USD 200’000 bis 300’000 kosten, wurden aber etwa ein Viertel unter dem Zielwert abgegeben.

    BMW M1 (1981) - als Lot 054 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Chip Riegel - Courtesy Gooding & Co

    Ein Superklassiker ist natürlich auch der BMW M1. Das Exemplar von 1981, Chassis WDB2010361F738417, wurde angesichts der langjährigen Besitzerverhältnisse und des tiefen Kilometerstands relativ günstig für USD 368’000 abgegeben.

    FridayClassic20

    Der Überflieger des Wochenendes

    Ganz günstige Autos kann Gooding bekanntlich zwar nie anbieten. Aber die USD 15’000 bis 20’000 die für einen Peugeot 403 Kombi von 1960 (Chassis 2859122) erwartet wurden, erschienen  wie eine erträgliche Eintrittschwelle. Dafür hätte man einen in den USA (und sicherlich auch hier) sehr seltenen Kombi sollen, der sich “charmingly” präsentierte und ohne Mindestgebot angeboten wurde. Doch die Interessenten zeigten mehr Ausdauer als erwartet.

    Peugeot 403 Estate (1960) - als Lot 047 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Mike Maez - Courtesy Gooding & Co

    Am Schluss kostete der Peugeot stattliche USD 38’080. Er hatte seinen Schätzwert also fast verdoppelt.

    Zu den günstigeren Autos hätte auch ein ganz spezieller Jaguar XK140 von 1956 gehören sollen. Er wurde nämlich vom Nissan-Designer John Toom mit einer an Vorkriegs-Aerodynamik-Autos erinnernden Coupé-Karosserie ausgestattet und nun für USD 125’000 bis 150’000 angeboten. Doch auch hier war die Nachfrage grösser als erwartet, am Schluss zahlte der Käufer USD 280’000.

    Fiat 1100/103 E TV Coupé Vignale (1956) - als Lot 028 an der Gooding & Co Versteigerung von Scottsdale am 17./18. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Gooding & Co

    Ganz anders lief es für ein ebenfalls sehr seltenes Auto, einen Fiat 1100/103 E TV Coupé mit Vignale-Karosserie von 1956 nach Design Michelotti. Offenbar gefiel das Coupé mit der Zusatzbezeichnung “Désirée” und der Chassisnummer 332266 den Bietern nicht allzu sehr, denn mehr als USD 85’000 wollte kein potentieller Käufer aufrufen. So ging das interessante Coupé für nur USD 95’200 in neue Hände über.

    Die Leute von Gooding & Go konnten Scottsdale also erhobenen Hauptes verlassen. 89 Prozent der Autos konnten verkauft werden, unterstützt von einem hohen “No Reserve”-Anteil von 68 Prozent.

    Im Schnitt wurde 80 Prozent des mittleren Schätzwerts geboten und USD 291’606 pro verkauften Wagen bezahlt.

    Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

    Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

    Die Liste kann durch Klicken auf die Spaltenüberschriften nach Belieben sortiert werden.

    Lot Fahrzeug Jahr USD Est von USD Est bis USD HG USD VP CHF VP EUR VP % Est S
    001 Austin A35 Two-Door Saloon 1957 18'000 24'000 14'500 16'240 15'752 14'616 -22.67% V
    002 Offenhauser 180 Racing Engine 1954 30'000 40'000 54'000 60'480 58'665 54'432 +72.8% V
    003 Ford Model A Five-Window Coupe 1930 20'000 25'000 13'000 14'560 14'123 13'104 -35.29% V
    004 Volkswagen Beetle Cabriolet 1962 40'000 60'000 45'000 50'400 48'888 45'360 +0.8% V
    005 Ferrari 360 Modena 1999 120'000 150'000 82'500 92'400 89'628 83'160 -31.56% V
    006 Mercedes-Benz 280 SE 1978 60'000 80'000 70'000 78'400 76'048 70'560 +12% V
    007 Toyota FJ40 Land Cruiser 1970 50'000 70'000 23'000 25'760 24'987 23'184 -57.07% V
    008 Porsche 911 2.4 T Targa 1973 130'000 160'000 102'500 114'800 111'356 103'320 -20.83% V
    009 Ford DeLuxe Convertible Coupe 1939 50'000 60'000 32'000 35'840 34'764 32'256 -34.84% V
    010 Alfa Romeo 1750 Spider Veloce 1969 80'000 100'000 64'000 71'680 69'529 64'512 -20.36% V
    011 Jaguar XK120 Roadster 1953 110'000 140'000 90'000 100'800 97'776 90'720 -19.36% V
    012 Bentley Continental Convertible 1987 120'000 140'000 90'000 100'800 97'776 90'720 -22.46% V
    013 Porsche 997 GT3 RS 4.0 2011 450'000 500'000 360'000 N
    014 Shelby GT500 1967 120'000 150'000 115'000 128'800 124'936 115'920 -4.59% V
    015 Mercedes-Benz 300 SL Roadster 1958 900'000 1'200'000 850'000 940'000 911'800 846'000 -10.48% V
    016 Chevrolet Bel Air Convertible 1955 80'000 110'000 55'000 61'600 59'752 55'440 -35.16% V
    017 Ford GT Heritage Edition 2006 400'000 450'000 346'000 385'000 373'450 346'500 -9.41% V
    018 Jaguar E-Type Series I 4.2-Litre Roadster 1966 220'000 260'000 177'500 198'800 192'836 178'920 -17.17% V
    019 Lancia Lambda 5th Series Torpédo 1925 275'000 350'000 270'000 302'000 292'940 271'800 -3.36% V
    020 Ferrari 599 GTB Fiorano 2007 145'000 165'000 130'000 145'600 141'232 131'040 -6.06% V
    021 Mercedes-Benz 220 S Cabriolet 1958 120'000 140'000 125'000 140'000 135'800 126'000 +7.69% V
    022 Porsche 911 SC Targa 1979 90'000 120'000 110'000 123'200 119'504 110'880 +17.33% V
    023 Chevrolet Corvette 427/435 Roadster 1967 250'000 300'000 220'000 246'400 239'008 221'760 -10.4% V
    024 Porsche 356 SC Coupe 1965 160'000 180'000 170'000 190'400 184'688 171'360 +12% V
    025 McLaren P1 2014 1'200'000 1'500'000 1'050'000 1'160'000 1'125'200 1'044'000 -14.07% V
    026 Chevrolet Camaro Z/28 1967 140'000 180'000 135'000 151'200 146'664 136'080 -5.5% V
    027 Stutz Series M Boattail Speedster 1930 450'000 650'000 400'000 445'000 431'650 400'500 -19.09% V
    028 Fiat 1100/103 E TV Coupe 1956 225'000 275'000 85'000 95'200 92'344 85'680 -61.92% V
    029 Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evolution II 1990 340'000 380'000 390'000 434'000 420'980 390'600 +20.56% V
    030 Jaguar XK140 MC Roadster 1955 150'000 175'000 Z
    031 Lamborghini Miura P400 S 1968 1'250'000 1'500'000 1'125'000 1'242'500 1'205'225 1'118'250 -9.64% V
    032 Chevrolet Corvette 327/350 Roadster 1967 50'000 70'000 38'000 42'560 41'283 38'304 -29.07% V
    033 Porsche 914/6 GT 1970 1'000'000 1'300'000 900'000 995'000 965'150 895'500 -13.48% V
    034 Continental Mark II 1956 120'000 150'000 80'000 89'600 86'912 80'640 -33.63% V
    035 BMW 328 1937 350'000 450'000 750'000 830'000 805'100 747'000 +107.5% V
    036 Porsche 911 2.4 S 1972 200'000 250'000 127'500 142'800 138'516 128'520 -36.53% V
    037 Alfa Romeo Giulietta SZ 1960 500'000 600'000 390'000 N
    038 Bentley Continental T 1998 140'000 180'000 105'000 117'600 114'072 105'840 -26.5% V
    039 Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet 1971 300'000 375'000 280'000 313'000 303'610 281'700 -7.26% V
    040 Ford Deluxe Station Wagon 1940 70'000 100'000 48'000 53'760 52'147 48'384 -36.75% V
    041 Ferrari 348 TS 1990 80'000 100'000 65'000 72'800 70'616 65'520 -19.11% V
    042 Ferrari 365 GTB/4 Daytona Spider 1972 2'000'000 2'400'000 1'750'000 1'930'000 1'872'100 1'737'000 -12.27% V
    043 Ferrari 550 Barchetta 2001 400'000 500'000 365'000 406'500 394'305 365'850 -9.67% V
    044 Ferrari F50 1995 3'200'000 3'600'000 2'925'000 3'222'500 3'125'825 2'900'250 -5.22% V
    045 Ferrari 308 GTS Quattrovalvole 1985 80'000 100'000 47'000 52'640 51'060 47'376 -41.51% V
    046 Ferrari 250 GT Series II Cabriolet 1960 1'300'000 1'500'000 1'325'000 1'462'500 1'418'625 1'316'250 +4.46% V
    047 Peugeot 403 Estate 1960 15'000 20'000 34'000 38'080 36'937 34'272 +117.6% V
    048 Mercedes-Benz SLR McLaren 2006 250'000 300'000 190'000 N
    049 Porsche 930 1979 200'000 250'000 140'000 156'800 152'096 141'120 -30.31% V
    050 Maserati 3500 GT 1960 275'000 350'000 220'000 N
    051 Chevrolet Camaro SS 396/375 1968 120'000 150'000 80'000 89'600 86'912 80'640 -33.63% V
    052 Mercedes-AMG G65 Final Edition 2018 250'000 300'000 215'000 240'800 233'576 216'720 -12.44% V
    053 Porsche 993 Turbo 1996 180'000 220'000 135'000 151'200 146'664 136'080 -24.4% V
    054 BMW M1 1981 400'000 500'000 330'000 368'000 356'960 331'200 -18.22%