Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Anmelden und profitieren, kostenlos!
alle Bilder grösser, Zugriff auf 1000+ Artikel
 
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Toffen Oktober 2020 Auktion
Bild (1/4): Artcurial-Verteigerung an der Rétromobile Paris 2012 - Impressionen - dicht geparkt zeigten sich die zu versteigernden Fahrzeuge dem Publikum (© Bruno von Rotz, 2012)
Fotogalerie: Nur 4 von total 38 Fotos!
34 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Artikelsammlungen zum Thema

Versteigerungs-/Auktionsberichte

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 250 GT Pininfarina (1958-1960)
Coupé, 240 PS, 2953 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 250 GT Serie 2 Pininfarina (1959-1962)
Cabriolet, 240 PS, 2953 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 356 A 1600 (1957-1959)
Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 356 A 1600 (1957-1959)
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 356 A 1600 Speedster (1955-1958)
Roadster, 60 PS, 1582 cm3
 
ZG Events REG Eigenwerbung
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Artcurial schlägt Rekorde an der Rétromobile Paris

    Erstellt am 4. Februar 2012
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Bruno von Rotz 
    (28)
    Artcurial 
    (10)
     
    38 Fotogalerie
    Sie sehen 4 von 38 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    34 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Eine Halle von der übrigen Rétromobile-Ausstellung entfernt richtet sich Artcurial am Abend des 3. Februar 2012 für die Versteigerung von rund 100 Fahrzeugen (und ein paar Uhren und Motorräder) ein. Es wird ein geschichtsträchtiger Abend werden, aber dass kann zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen.

    Es wird voller und voller, schon zwanzig Minuten vor dem Start sind alle Sitzgelegenheiten besetzt. Die Spannung steigt, Leute nesteln nervös an ihren Sachen. Es ist eng auf den Sitzplätzen, die Winterkleider tragen auf und minimieren den Freiraum. So knapp ist der Sitzraum sonst höchstens in einem MG TC. Man hört ein Sprachdurcheinander von Französisch, Deutsch und Englisch, die potentiellen Bieter haben sich positioniert. Es wäre eigentlich Zeit zum Anfangen. Jetzt tritt eine Tuba auf die Bühne, es folgt etwas Schlagzeug und weitere Blasinstrumente - Posaunen, Saxophon, Trompeten, etc. Musik erklingt, aber die Menge will eigentlich Motorengeräusche hören. Nach ein paar Minuten ergreift der “Maitre” das Wort. Man leide gerade unter einem “bug informatique”, äussert er sich, man müsse sich noch ein paar weitere Minuten gedulden. Noch zwei oder drei flotte Musikstücke entweichen der mobilen Big Band auf der Bühne. Dann geht es endlich los, mit ein paar Uhren und wenigen Motorrädern, die schnell versteigert sind.

    Der Stil der Veranstaltung ist etwas chaotisch mit drei Moderatoren, die sich ständig ins Wort fallen und einem “Maitre”, der ab und zu die Übersicht zu verlieren scheint. Unterhaltsam ist es aber allemal, die Sprüche sind gut, die Stimmung auch.

    Gemässigte Gebote am Anfang

    Die ersten Angebote der ausserordentlich vielfältigen Auswahl mit Fahrzeugen von 1898 bis 1995 reissen niemanden vom Hocker. Ein Porsche 911 2,2 T Targa geht deutlich unter dem Schätzpreis heraus, der Auktionator erinnert daran, dass fast 50% der Gebote “sans reserve” sind, also ohne Mindestangebot unter den Hammer kommen. Nachgerechnet und nur auf die Autos bezogen sind es zwar nur 40%, aber das ist immer noch eine stattliche Anzahl.

    Ein Porsche 356 und ein Pontiac Chieftain Deluxe Station Wagon finden auf Augenhöhe mit dem Schätzpreis neue Besitzer. Beim Jaguar XK120 Roadster aber steigen die Angebote weit über den Schätzpreis, der vielleicht mit Euro 60’000 bis 80’000 auch tief angesetzt war. Bei Euro 100’000 geht den Bietern die Luft aus. Für einen gut aussehenden Aston-Martin DB6 werden immerhin Euro 180’000 geboten, was den Aufwärtstrend dieses lange verschmähten Klassikers bestätigen dürfte.

    Ferrari F40 von Nigel Mansell

    Ein nächster Höhepunkt ist der gut unterhaltene Ferrari F40, den einst Nigel Mansell fuhr. Euro 320’000 bis 380’000 beträgt der Schätzpreis, was angesichts der kürzlichen Ergebnisse in den USA als günstig gelten muss. Das Höchstangebot beträgt Euro 315’000, was zwar keine geringe Summe ist, sich aber mittelfristig als gute Investition zeigen dürfte.

    Im Folgenden wechseln sich günstige und klar über den Schätzpreisen liegende Gebotsrunden ab. Ein kleiner Rosengart LR4 Torpédo von 1933 geht für knapp die Hälfte des Schätzpreises, während für einen Decauville “Voiturette” 140% des durchschnittlichen Schätzpreises gezahlt werden.

    Ein Shelby GT 350 Fastback von 1966 ist dem neuen Besitzer Euro 115’000 (oder CHF 138’518) als Zuschlagspreis wert, was, wenn der Zustand den euphorischen Beschreibungen des Auktionators entspricht, fast schon ein Schnäppchen ist.

    Eine Facel-Vega Excellence Série 2 Export Berline, eine viertürige Limousine mit gegenläufig öffnenden Türen, lockt Angebote bis Euro 160’000, auf der Höhe des oberen Estimates.

    Ein Delauney-Belleville im Originalzustand

    Lot 322 ist ein Delauney Belleville Type O6 8L von 1913. Selbständig fährt er mit deutlichem Motorengeräusch auf die Bühne, wie dies etwa 30-40% der Autos an diesem Auto tun. Am Steuer sitzt der Verkäufer, der die anwesenden Bieter in die Vergangenheit des Autos einführt und die Begründung für den doch erheblichen Schätzwert von Euro 400’000 bis 600’000 zu geben versucht. Unrestauriert, aber in Top-Form steht der Wagen da, läuft wie eine Eins und soll für rund 100 km/h gut sein. Er sei leicht zu halten und zu fahren und viele Belege aus der fast hundertjährigen Geschichte lägen vor. Euro 400’000 werden geboten, das Auto wird am unteren Ende des Schätzintervalles abgegeben.

    Peugeot- und Citroën-Weltrekorde

    Ein Peugeot 404 U10 (UX) Pick-Up mit Blachendach und Jahrgang 1976 ist kein Auto für Gourmets, trotz den geschickten Zeichenstrichen Pininfarinas, der aber wohl kaum je von einer Pickup-Version geträumt haben dürfte. Dieses Exemplar hat aber nur 140 km auf dem Tacho, ist praktisch neuwertig. Bis auf Euro 20’000 steigen die Gebote, der Wagen geht deutlich über dem Schätzpreis an den neuen Besitzer.

    Der Reigen hoch bewerteter Franzosen beginnt aber erst richtig mit einem Citroën DS 23 ie Pallas, der für gutes Geld restauriert wurde. Als Schätzpreis anerkannte Artcurial mit 50’000 bis 80’000 Euro diese Arbeiten, die anwesenden Bieter hatten aber Höheres im Sinn und boten sich einen begeisternden Kampf um den DS, der erst bei einem Gebot von Euro 140’000 (CHF 168’630) endete, sicherlich ein Weltrekord für einen Serien-DS.

    Während das Interesse an einem Citroën SM Coupé gering ist, bietet ein Citroën 2CV das nächste Highlight des Abends. Nur 116 Meilen auf dem Tacho hat dieses 1965 nach Kalifornien ausgelieferte Modell, wie neu steht es da. Die Summe von Euro 50’000 (CHF 60’225) darf aber trotz dieses Umstandes als ein stolzer Preis für eine Ente gesehen werden.

    Der teuerste Ferrari California Spyder der Geschichte?

    Der ex-Roger Vadim Ferrari 250 GT California Spyder von 1959 (Chassis 1283 GT) präsentiert sich im besten Zustand und mit Werks-Hardtop als Highlight des Abends. Euro 2,8 bis 3,2 Millionen erwarten die Artcurial-Leute und sollen nicht enttäuscht werden. Bis Euro 4 Millionen (CHF 4,818 Millionen) gehen die Angebote für den silberfarbigen Wagen. Ob der Spyder damit der teuerste California ist, wie Artcurial behauptet, ist zweifelhaft und vermutlich eine Frage der Definition (LWB versus SWB, etc.). Für Artcurial jedenfalls ist es der Katalysator zum mit gemäss eigenen Aussagen über 14,5 Millionen Euro besten Versteigerungsergebnis seiner Geschichte.

    Exotica mit Potential für zukünftige Concours d’Elegance

    In relativ kläglichem Zustand stellt sich der Chrysler ST Special Coupé Ghia von 1955 dem Bieterpublikum. Eindeutig eine Restaurationsbasis, mit Euro 50’000 bis 100’000 (Schätzpreis) aber nicht billig zu haben. Interesse ist vorhanden, denn der Wagen hat das Potential, ein zukünftiger Villa d’Este Sieger zu werden, nachdem einige hundertausend Euro in eine vermutlich sehr aufwändige Restauration geflossen sind. Die Basis dafür wird mit einem Höchstgebot von Euro 70’000 gelegt.

    Für Freunde italienischer Raritäten sind sicher der Fiat 1100 S MM von 1947, eine Art Bonsai-Otto-Vu, und das Cisitalia 33 DF Voloradente Coupé von 1954 ein Hauptattraktionspunkt der Versteigerung. Der Fiat findet im Einklang mit dem Schätzpreis, der Cisitalia knapp darunter einen neuen Besitzer.

    Youngtimer und zukünftige Klassiker

    Nur selten gelangen Fahrzeuge wie ein Fiat 131 Abarth Rallye (1977) an eine Auktion. Umso interessanter ist es zu sehen, wo diese interessanten zukünftigen Klassiker in der heuten Wertschätzung stehen. Euro 47’000 als Höchstgebot dürfte noch lange nicht das Ende einer langen Wertsteigerungsgeschichte sein. Hier ist der Lancia 037 Rallye (1984) schon einen Schritt weiter, mit Euro 165’000 werden für diese Fahrzeuge heute Preise bezahlt, die mehr als das Zweifache des damaligen Neupreises betragen.

    Frankophile Raritäten lösen Bieterrausch aus

    Versteigert wurden auch noch eine ganze Reihe von französischen Klassikern der Marken Talbot, Hotchkiss, Delage und Delahaye, viele davon in Limousinenform. Die meisten dieser Fahrzeuge fanden zu ansehnlichen Preisen neue Besitzer, obschon der Zustand nicht in allen Fällen zum sofortigen Fahren motivieren dürfte.

    Es fällt auf, dass gegen Ende der Auktion der Geldbeutel recht locker sitzt, fast alle Fahrzeuge, die nach 11 Uhr unter den Hammer kommen, werden - teilweise deutlich - über dem durchschnittlichen Schätzpreis verkauft

    Erfolgreiches Wirken von Artcurial

    Insgesamt überrascht der Erfolg von Artcurial, vor allem auch im Vergleich zu anderen Versteigerungen. Nicht nur konnte eine enorme Menge an Bietern in die Halle 4 gelockt werden, im Schnitt erreichten die Zuschläge 99% der durchschnittlichen Schätzpreise. 95% der Lots wurden verkauft, die Zuschläge summierten sich zu Euro 12’426’000, respektive CHF 14’745’489 (vor Kommissionen und Abgaben). Da dürfte mancher Konkurrent eifersichtig nach Paris schielen.

    Ergebnisse im Detail

    Nachfolgende Tabelle zeigt alle aufgerufenen Lots, die Schätzpreise, sowie die Zuschlagspreise (vor Kommissionen, Steuern, etc.). Der Spalte “Status” zeigt, ob gemäss vorhandenen Informationen das Fahrzeug verkauft wurde oder nicht. Die Umrechnung erfolgte mit demselben Wechselkurs vom 3. Februar 2012, den Artcurial angewandt hatte. (Alle Angaben ohne Gewähr).

    Lot Marke Typ Jg Schätzpreis € Max. Gebot € Max. Gebot CHF Status
    306 Porsche 911 2.2 T Targa 1971 30000-40000 27000 32522 verkauft
    307 Porsche 356 B Super 90 Coupé 1961 25000-30000 28000 33726 verkauft
    308 Pontiac Chieftain Deluxe Station Wagon 1953 16000-22000 18000 21681 verkauft
    309 Jaguar XK120 Roadster 1954 60000-80000 100000 120450 verkauft
    310 Ferrari 365 GT 2+2 (Queen Mary) 1969 55000-75000 60000 72270 verkauft
    311 Aston Martin DB6 Coupé 1968 140000-180000 180000 216810 verkauft
    312 Maserati Ghibli 4,7 Litres Coupé 1968 45000-75000 55000 66248 verkauft
    313 Ferrari F40 (ex Nigel Mansell) 1989 320000-380000 315000 379418 verkauft
    314 Mercedes-Benz 230 SL 1963 25000-35000 26000 31317 verkauft
    315 Renault R4 type de Plage Modification d'époque 1965 12000-16000 11000 13250 verkauft
    316 Jaguar E-Type Serie 1 Cabriolet 1964 85000-100000 90000 108405 verkauft
    317 Mercedes-Benz 280 SE Cabriolet 3,5 Liter 1971 130000-160000 130000 156585 verkauft
    318 Lorraine Dietrich 12 HP 1908 30000-50000 48000 57816 verkauft
    319 Rosengart LR4 Torpédo 1933 6000-10000 4500 5420 verkauft
    320 Citroën Traction 15-Six H Berline 1955 20000-30000 22000 26499 verkauft
    321 Decauville "Voiturelle" 1898 40000-60000 70000 84315 verkauft
    322 Delaunay Belleville Type O6 8L 1913 400000-600000 400000 481800 verkauft
    323 Clément-Bayard Type 4M3B Cabriolet 1912 25000-35000 18000 21681 verkauft
    324 Delahaye 135 M Cabriolet "Malmaison" 1948 280000-400000 280000 337260 verkauft
    325 Fiat 500 L mit Faltdach 1970 8000-14000 17000 20477 verkauft
    326 Triumph TR3 1957 25000-35000 32000 38544 verkauft
    327 Aston Martin Virage Vantage 550 PS 1995 80000-120000 62000 74679 verkauft
    328 Gobron-Brillié Torpédo skiff Rothschild 1912 200000-300000 180000 216810 verkauft
    329 Chevrolet Corvette Sting Ray Cabriolet mit Hardtop 1965 35000-45000 31000 37340 verkauft
    330 Cadillac Series 62 Cabriolet 1948 55000-80000 60000 72270 verkauft
    331 Ford Mustang 289 GT Cabriolet 1966 40000-60000 32000 38544 verkauft
    332 Shelby GT 350 Coupé Fastback 1966 100000-150000 115000 138518 verkauft
    333 Facel Véga Excellence Série 2 Export Berline sans montant 1964 120000-160000 160000 192720 verkauft
    334 Delahaye 135 MS Cabriolet par Franay 1947 500000-600000 440000 529980 verkauft
    335 Bentley 3,5 litre Sport 1935 135000-160000 139000 167426 verkauft
    336 Peugeot 404 U10 (UX) Pick-up bâché 1976 12000-18000 20000 24090 verkauft
    337 Citroën DS 23 Tissier six-roues "travelling" 1976 15000-25000 10000 12045 nicht verkauft
    338 Rolls Royce Phantom II coupé de ville Fernandez et Darrin 1932 70000-120000 62000 74679 verkauft
    339 Mercedes-Benz 540 K Cabriolet B 1937 450000-550000 420000 505890 verkauft
    340 Horch 853 Cabriolet 1938 320000-380000 345000

    415553

    verkauft
    341 Citroën DS 23ie Pallas Berline 1972 50000-80000 140000 168630 verkauft
    342 Alpine A110 1600 Coupé 1969 50000-70000 56000 67452 verkauft
    343 Citroën SM Coupé 1971 30000-40000 22000 26499 verkauft
    344 MG B Cabriolet 1968 15000-25000 13500 16261 verkauft
    345 Citroën 2 CV AZAM Berline (California) 1965 30000-40000 50000 60225 verkauft
    346 Facel Véga HK500 Coupé (Handschaltung) 1961 70000-90000 73000 87929 verkauft
    347 Lagonda M45 Tourer 1935 165000-225000 145000 174653 verkauft
    348 Citroën D Super Berline Découvrable Chapron 1970 90000-140000 72000 86724 nicht verkauft
    349 Roamer C6-54 Roadster 1924 40000-80000 37000 44567 nicht verkauft
    350 Armstrong-Siddeley Hurricane 16 HP Cabriolet 1947 20000-30000 15000 18068 nicht verkauft
    351 Roamer C6-54 Rumble Seat Roadster 1919 30000-50000 37000 44567 nicht verkauft
    352 Delage D6-11 Coupe S Brandone 1934 100000-160000 132000 158994 verkauft
    353 Ferrari 250 GTE série III Coupé Pininfarina 1962 130000-160000 140000 168630 verkauft
    354 Maserati Mistral 4000 1968 40000-60000 42000 50589 verkauft
    355 Cisitalia 33 DF Voloradente Coupé 1954 125000-155000 125000 150563 verkauft
    356 Ferrari BB 512 1981 75000-95000 88000 105996 verkauft
    357 Austin-Healey 3000 MkI (BN7) Roadster 1960 40000-60000 36000 43362 verkauft
    358 Maserati Merak SS 1977 25000-35000 37000 44567 verkauft
    359 Ferrari 250 GT Coupé Boano 1956 420000-480000 405000 487823 verkauft
    360 Porsche 911 2,4L S Coupé 1972 55000-75000 46000 55407 verkauft
    361 Porsche 356 SC Coupé 1964 40000-50000 40000 48180 verkauft
    362 Porsche 356 pré-A Coupé 1954 115000-130000 125000 150563 verkauft
    363 BMW 2002 Tii 1971 15000-25000 16000 19272 verkauft
    364 BMW M635 CSI Coupé 1985 20000-30000 28000 33726 verkauft
    365 Lancia Rallye 037 1984 130000-180000 165000 198743 verkauft
    366 Fiat 131 Abarth Rally 1977 50000-60000 47000 56612 verkauft
    367 Porsche 356 A Cabriolet 1600 S 1958 90000-120000 95000 114428 verkauft
    368 Porsche 911 S/T Coupé compétition Group 4 1971 250000-350000 220000 264990 verkauft
    369 Chrysler ST Special Coupé Ghia 1955 50000-100000 70000 84315 verkauft
    370 Jaguar 3,5 Liter Cabriolet 1948 65000-85000 60000 72270 verkauft
    371 Imperial Coupé Hardtop Newport C 69 1955 40000-60000 40000 48180 verkauft
    372 Maserati 3500 GTi Sebring Coupé Vignale 1964 45000-65000 44000 52998 verkauft
    373 Lancia Flaminia Sport Coupé Zagato 1964 100000-140000 92000 110814 verkauft
    374 Lancia Aurelia B24 Convertible 1958 180000-220000 170000 204765 verkauft
    375 Maserati 3500 GT Spyder Vignale mit Werks-Hardtop 1960 200000-300000 170000 204765 verkauft
    376 Ferrari 365 GTB 4 Daytona Coupé 1969 240000-280000 230000 277035 verkauft
    377 Bizzarrini 5300 GT Strada Aluminium 1967 320000-420000 295000 355328 verkauft
    378 Ferrari 250 GT California Spyder 1959 2800000-3200000 4000000 4818000 verkauft
    379 Alfa Romeo 2000 GTV Bertone (Sonderserie) 1975 40000-60000 32000 38544 verkauft
    380 Maserati Khamsin Coupé (1977) 1974 40000-60000 43000 51794 verkauft
    381 Innocenti Cooper Export 1300 cm3 1974 10000-15000 18000 21681 verkauft
    382 Renault Floride Cabriolet 1960 12000-16000 22500 27101 verkauft
    383 Fiat 1100 S MM 1947 100000-120000 110000 132495 verkauft
    384 Mercedes-Benz 300 SEL 6.3 1970 22000-28000 25000 30113 verkauft
    385 Chevrolet Corvette Cabriolet 1965 36000-46000 35000 42158 verkauft
    386 Jensen Interceptor Cabriolet 1976 37000-50000 51000 61430 verkauft
    387 Ansaldo Tipo 22 - restauriertes Chassis ohne Karosserie 1930 100000-150000 80000 96360 verkauft
    388 Buick Eight Roadmaster Coach Fastback 1947 10000-15000 23000 27704 verkauft
    389 Talbot T10 B Coach 1937 10000-15000 25000 30113 verkauft
    390 Mercedes-Benz 300d Limousine (sans montants) 1960 20000-30000 47000 56612 verkauft
    391 Bentley Mk VI Limousine 1951 15000-25000 29500 35533 verkauft
    392 Rolls Royce Phantom III Coupé-Chauffeur Mulliner 1937 30000-40000 62000 74679 verkauft
    393 Panhard X72 Panoramique Berline 1934 15000-25000 21000 25295 verkauft
    394 Hotchkiss 686 S49 Cabriolet 1950 20000-30000 57000 68657 verkauft
    395 Salmson S4 61 L Berline 1951 12000-16000 15000 18068 verkauft
    396 Hotchkiss 2050 Cabriolet Anthéor Chapron 1952 30000-50000 57000 68657 verkauft
    397 Panhard X77 Dynamic Berline 1937 20000-30000 38000 45771 verkauft
    398 Talbot T26 Lago Record Berline 1948 20000-30000 55000 66248 verkauft
    399 Talbot T26 L Lago Record Berline 1955 15000-25000 44000 52998 verkauft
    400 Talbot K74 Coach 1931 15000-20000 18000 21681 verkauft
    401 Talbot T15 Lago Baby Berline 1953 15000-20000 37000 44567 verkauft
    402 Hotchkiss 686 Limousine Chantilly 1939 10000-15000 26000 31317 verkauft

    Alle 38 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Artikelsammlungen zum Thema

    Versteigerungs-/Auktionsberichte

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 250 GT Pininfarina (1958-1960)
    Coupé, 240 PS, 2953 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 250 GT Serie 2 Pininfarina (1959-1962)
    Cabriolet, 240 PS, 2953 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 356 A 1600 (1957-1959)
    Coupé, 60 PS, 1582 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 356 A 1600 (1957-1959)
    Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 356 A 1600 Speedster (1955-1958)
    Roadster, 60 PS, 1582 cm3
    Toffen Oktober 2020 Auktion
    Toffen Oktober 2020 Auktion