RM/Sotheby's New York “Icons” 2017 - Leben im Luxus - Höchstpreise und Rekorde

Erstellt am 8. Dezember 2017
, Leselänge 6min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
- Courtesy RM Sotheby's 
36
Ryan Merrill - Courtesy RM Sotheby's 
16
Patrick Ernzen - Courtesy RM Sotheby's 
14
Erik Fuller - Courtesy RM Sotheby's 
12
Karissa Hosek - Courtesy RM Sotheby's 
8
David Bush - Courtesy RM Sotheby's 
4
Darin Schnabel - Courtesy RM Sotheby's 
4
Ryan Merrill - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Kazuhisa Masuda - Courtesy RM Sotheby's 
4
Robin Adams - Courtesy RM Sotheby's 
4
Matthew Jones - Courtesy RM Sotheby's 
4
Ned Jackson - Courtesy RM Sotheby's 
4
William Walker - Courtesy RM Sotheby's 
4
Theo Civitello - Courtesy RM Sotheby's 
4
Diana Varga - Courtesy RM Sotheby's 
4
RM/Sotheby's 
3
Diana Varga - Courtesy of RM Sotheby’s 
3
Pepper Yandell - Courtesy RM Sotheby's 
3

“New York - Icons” nannte RM/Sotheby’s die exklusive Versteigerung, die am 6. Dezember 2017 die Bieter für 32 Autos um rund 55 Millionen USD (EUR 46 Millionen, CHF 53,8 Millionen) ärmer machen soll. Und wir sprechen hier nur über die Fahrzeuge im Massstag 1:1 - die Weine, Kinderautos, Kunstwerke und Automobilia kosteten sozusagen extra.


Blick in die Räumlichkeiten in New York - "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: RM/Sotheby's

Kaufkräftiges Publikum

Dass viel Geld im Saal von Sotheby’s in New York versammelt war, zeigte sich bereits im Vorgeplänkel zur Autoversteigerung. Wenn ein paar Flaschen Weine aus der Toscana schon für über USD 4000 verkauft werden können, dann waren da nicht Kleinsparer am Bieten. Der Auktionator fragte dann auch noch lakonisch, ob der Meistbietende den Wein gleich vor Ort trinken wolle.

Auch die USD 336’000, die der Käufer eines Rennanzugs samt Helm zahlte, zeigen, dass sich kaufkräftige Leute eingefunden hatten.


Rennanzug samt Helm von Steve McQueen, getragen im Film "Le Mans" - "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: RM/Sotheby's

Allerdings war dies natürlich nicht irgendein Rennanzug. Er wurde samt Helm bei den Dreharbeiten zum Film “Le Mans” von Steve McQueen getragen. Zur Lancierung des Streifens wurden die Sachen von der deutschen Zeitschrift “Bravo” versteigert. Der Gewinner des zweiten Preises war damals mehr als enttäuscht, schliesslich wäre der erste Preis ein VW-Porsche 914 gewesen. Da machte natürlich ein getragener Rennoverall samt Unterwäsche wenig Freude. Den Helm immerhin konnte man zum Roller-Fahrern brauchen, was der Gewinner auch tat, nachdem er ihn umgespritzt hatte.

Offenbar kamen die Sachen nun nach 46 Jahren wieder zum Vorschein und sie entpuppten sich als deutlich bessere Investition als der damals nicht gewonnene VW-Porsche.

Ferrari California Spider - noch teurer als erwartet

Die von RM kommunizierten Schätzpreise lasen sich wie ein Wunschkonzert, mancher rieb sich da im Vorfeld die Augen und fragte sich, ob man wohl in New York noch nichts von einem stagnierenden Oldtimer-Markt gehört habe. Doch der Ferrari 250 GT LWB California Spider von 1959, geschätzt auf USD 14 bis 17 Millionen, zeigte, dass das Bieterpublikum offenbar keine Angst vor grossen Zahlen hatte.


Ferrari 250 GT LWB California Spider Competizione (1959) - als Lot 141 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Diana Varga - Courtesy RM Sotheby's

Aufgerufen wurde das Cabriolet bei 8 Millionen, innert einer Minute war man auf 12 Millionen, nach weiteren 10 Minuten, in denen keiner der Bieter nachgeben wollte, lautete das Höchstgebot USD 16,35 Millionen, was einen Verkaufspreis von USD 17,99 Millionen (EUR 15,29 Millionen, CHF 17,81 Millionen) bedeutete.


Ferrari 250 GT LWB California Spider Competizione (1959) - als Lot 141 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Diana Varga - Courtesy RM Sotheby's

Natürlich handelte es sich beim California Spider nicht um ein “gewöhnliches” Exemplar, sondern um eine Competizione-Ausführung, die 1959 bei den 24 Stunden von Le Mans am Start war und mit praktisch null Kilometer auf dem Tacho direkt auf den fünften Gesamtrang fuhr. 

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 911 Carrera (1994)
Porsche 911 2.2 T (1971)
Porsche 911 2.4 S Targa (1972)
Porsche 911 2.4 S (1972)
0443059904
Schlieren, Schweiz

Günstiger Jaguar C-Type?

Vergleicht man das Höchstgebot, das für den Kauf des Jaguar C-Types von 1952, reichte, mit dem Schätzwert, der USD 5,5 bis 7 Millionen betrug, müsste man annehmen, dass der Käufer ein Schnäppchen schlug, reichten doch 77% des mittleren Estimates für den Zuschlag.


Jaguar C-Type (1952 - als Lot 131 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Ryan Merrill - Courtesy RM/Sotheby's

Aber auch mit USD 5,3 Millionen (EUR 4,5 Millionen, CHF 5,2 Millionen) war der elegante Jaguar-Rennwagen noch ziemlich teuer, denn er war zwar der erste Wagen dieses Typs, der in den USA bei Rennen (mit Phil Hill am Steuer) eingesetzt wurde, aber grosse internationale Erfolge kann er nicht ausweisen.

Spezialkarosserien von Franay und Saoutchik

Für Freunde des eleganten Karosseriebaus kamen zwei französische Spezialkarosserien unter den Hammer. Der Cadillac Series 62 wurde von Saoutchik 1948 in ein Cabriolet-Gewand eingekleidet und ist definitiv für den Laufsteg geboren.


Cadillac Series 62 Cabriolet by Saoutchik (1948) - als Lot 127 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Darin Schnabel - Courtesy RM Sotheby's

Der Estimate von USD 850’000 bis 1,0 Millionen zeigte aber, dass derartige Autos deutlich weniger gesucht sind als die Sportwagen jener Jahre. Mit USD 857’500 (EUR 728’875, CHF 848’925) erreichte der Verkaufspreis den mittleren Estimate nicht.


Bentley R-Type Continental Fastbacl Sports Saloon by Franay (1954) - als Lot 123 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Ned Jackson - Courtesy RM Sotheby's

Etwas teurer und mit einer Karosserie von Franay versehen sollte der Bentley R-Type Continental Fastback von 1954 werden. Mit USD 1’083'000 (EUR 920’550, CHF 1’072’170) blieb auch er leicht unter den Erwartungen.

Zu hoch geschätzt?

Generell erreichten die Autos im Mittel “nur” 82% des Schätzwerts, woraus man schliessen könnte, dass die RM-Spezialisten deutlich zu hoch gepokert hatten. Doch tatsächlich kamen viele Autos zumindest in die Nähe des unteren Schätzwerts und einige auch darüber. So kostete etwa ein Lamborghini LM002 USD 467’000 (EUR 396’950, CHF 462’330), was einen neuen Rekord für den geländefähigen Lambo bedeutete.


Lamborghini LM002 (1990) - als Lot 148 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: William Walker - Courtesy RM Sotheby's

Der Motorenspender Countach konnte es noch besser, das Höchstgebot für den Wagen von 1989 lag sieben Prozent über dem mittleren Schätzwert.

Wertvoller Integrale

Teuer wurde auch der Lancia Delta HF Integrale Evoluzione von 1992. USD 190’400 (EUR 161’840, CHF 188’496) bezahlte der Käufer für den neuwertigen Wagen in der herrlichen gelben Lackierung.


Lancia Delta HF Integrale Evoluzione (1992) - als Lot 129 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Karissa Hosek - Courtesy RM Sotheby's

Dies bedeutet einen neuen Weltrekord für einen Delta Integrale auf einem Preisniveau, das bis anhin nur vom Delta S4 erreicht wurde.

Gutes Abschneiden der Superklassiker

Natürlich fehlten auch die Auktionsklassiker nicht in New York, fast vollversammelt standen sie alle da.


Mercedes-Benz 300 SL Roadster (1958) - als Lot 126 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM Sotheby's

Zwei Mercedes-Benz 300 SL (ein Flügeltürer und ein Roadster), ein Aston Martin DB5 Convertible und ein Jaguar E-Type Series 1 4.2 Litre Roadster, es fehlte kaum ein wichtiges Auto auf der Lotliste. Sie schlugen sich im grossen und ganzen gut, die SLs landeten bei USD 1,35 und 1,41 Millionen USD (der ohne Mindestpreis angebotene Roadster war teurer), der DB5 bei USD 2,7 Millionen und der E-Type bei USD 235’200.


Ferrari 365 GTB/4 Daytona (1969) - als Lot 133 angeboten an der RM/Sotheby's New York Auction 2017
Copyright / Fotograf: Ryan Merrill - Courtesy RM/Sotheby's

Der Ferrari 365 GTB/4 Daytona von 1969 wurde zwar bis auf USD 1,25 Millionen hochgeboten, blieb aber trotzdem stehen, weil der Besitzer des ersten Serien-Daytonas (eigentlich war es der letzte Prototyp) offenbar mehr erwartet hatte. Auch der Porsche 911 von 1966 blieb trotz Gebot von USD 200’000 unverkauft.

Jüngere mit gemischten Ergebnissen

13 der angebotenen Autos waren noch veritable Youngtimer. Günstig machte sie dies nicht.


BMW Z8 (2000) - als Lot 124 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM Sotheby's

Der neuwertige BMW Z8 von Steve Jobs (15’000 Originalmeilen) wurde für USD 329’500 (EUR 280’075 oder CHF 326’205) verkauft, ein Ferrari F40 von 1990 für USD 1,243 Millionen (EUR 1’056'125 oder CHF 1’230’075). Für den ersten je an einer Auktion angebotenen Bugatti Chiron zahlte der Käufer USD 3,77 Millionen, ein Porsche 918 Spyder von 2015 ging für USD 1,732 Millionen in neue Hände über.


Porsche 911 GT2 (1996) - als Lot 139 an der "Icons" Versteigerung von RM/Sotheby's in New York 2017
Copyright / Fotograf: Kazuhisa Masuda - Courtesy RM Sotheby's

Einige der Neoklassiker blieben aber auch stehen, so etwa der Ferrari LaFerrari von 2014 mit 53 Meilen auf dem Tacho (Höchstgebot USD 2,7 Millionen), der Porsche 911 GT2 von 1996 (USD 950’000) oder der Porsche Carrera GT von 2004 (USD 700’000).

Es war eine exklusive Veranstaltung, die Rechnung ging für die RM-Macher nach rund 2 3/4 Stunden aber sicherlich auf. Insgesamt erzielten alleine die Autos einen Umsatz von USD 44,9 Millionen (EUR 38,1 Millionen, CHF 44,4 Millionen), da kamen dann die Weine, Kunstwerke, Automobilia und Kinderautos, ein Ferrari 180 Testa Rossa kostete als Kinderauto immerhin auch noch USD 51’600, noch dazu. Es wurde sicherlich kräftig gefeiert im Nachhinhein, einen besseren Jahresabschluss kann man sich als Auktionshaus kaum wünschen, auch wenn ein Viertel der Wagen keinen neuen Besitzer fand. 

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen Fahrzeuge mit Schätzpreisen sowie Höchstgeboten in USD und Verkaufspreisen (inkl. Aufpreis/Kommission) in USD, EUR und CHF. Die Umrechnung erfolgte zum Tageskurs (1 USD = 0.85 EUR, 1 USD = 0.99 USD). In der Spalte “% Est” werden die Höchstgebote mit dem mittleren Schätzwert verglichen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Liste kann durch Klicken auf die Spaltenüberschriften nach Belieben sortiert werden.

Lot Fahrzeug Jahr $ Est von $ Est bis $ HGebot % Est $ VP € VP CHF VP
120 Ferrari Testarossa 1989 250000 325000 220000 0.77 246400 209440 243936
121 Volkswagen Deluxe '23-Window' Microbus 1960 150000 225000 185000 0.99 207200 176120 205128
122 Marmon Sixteen Convertible Coupe LeBaron 1932 1000000 1200000 870000 0.79 962000 817700 952380
123 Bentley R-Type Continental Fastback Sports Saloon Franay 1954 1000000 1300000 980000 0.85 1083000 920550 1072170
124 BMW Z8 2000 300000 400000 295000 0.84 329500 280075 326205
125 Ferrari F12tdf 2016 1100000 1400000 1000000 0.8 1105000 939250 1093950
126 Mercedes-Benz 300 SL Roadster 1958 1250000 1500000 1275000 0.93 1407500 1196375 1393425
127 Cadillac Series 62 Cabriolet Saoutchik 1948 850000 1000000 775000 0.84 857500 728875 848925
128 Chrysler D'Elegance Ghia 1952 900000 1100000 800000 0.8 885000 752250 876150
129 Lancia Delta HF Integrale Evoluzione 1992 175000 225000 170000 0.85 190400 161840 188496
130 Aston Martin DB5 Convertible 1965 2450000 2650000 2450000 0.96 2700000 2295000 2673000
131 Jaguar C-Type 1952 5500000 7000000 4800000 0.77 5285000 4492250 5232150
132 De Tomaso Pantera L 1973 125000 175000 130000 0.87 145600 123760 144144
133 Ferrari 365 GTB/4 Daytona Berlinetta 1969 1400000 1700000 1250000 0.81      
134 Mercedes-Benz 300 SL Gullwing 1955 1300000 1500000 1225000 0.88 1352500 1149625 1338975
135 Rolls-Royce Silver Ghost Riviera Town Car Brewster 1923 500000 700000 275000 0.46 307500 261375 304425
136 Ferrari 250 GT Cabriolet Series II by Pininfarina 1961 1500000 1800000 1300000 0.79      
137 Bugatti Chiron 2018 3500000 4000000 3425000 0.91 3772500 3206625 3734775
138 Porsche 918 'Weissach' Spyder 2015 1700000 1900000 1570000 0.87 1732000 1472200 1714680
139 Porsche 911 GT2 1996 1100000 1400000 950000 0.76      
140 Dino 246 GTS 1974 500000 600000 480000 0.87      
141 Ferrari 250 GT LWB California Spider Competizione 1959 14000000 17000000 16350000 1.05 17990000 15291500 17810100
142 Pagani Huayra 2014 1900000 2300000 1800000 0.86 1850000 1572500 1831500
143 Austin-Healey 100-Six "Goldie" 1958 350000 550000 160000 0.36 179200 152320 177408
144 Ferrari LaFerrari 2014 3250000 3750000 2700000 0.77      
145 Porsche Carrera GT 2004 775000 850000 700000 0.86      
146 Ferrari F40 1990 1200000 1400000 1125000 0.87 1242500 1056125 1230075
147 Jaguar E-Type Series 1 4.2-Litre Roadster 1966 250000 325000 210000 0.73 235200 199920 232848
148 Lamborghini LM002 1990 400000 500000 420000 0.93 467000 396950 462330
149 Lamborghini Countach 25th Anniversary 1989 200000 250000 240000 1.07 268800 228480 266112
150 Porsche 911 1966 250000 300000 200000 0.73      
151 Piaggio Ape Calessino 1953 50000 80000 38000 0.58 45600 38760 45144

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von hjb
12.12.2017 (11:35)
Antworten
Ja, sehr gute Anregung. Sofort einverstanden!
hjb
von Jo******
12.12.2017 (08:45)
Antworten
Ich hätte einen Wunsch an die Redaktion:
Bitte formatieren Sie jeweils die Preise in den Tabellen rechtsbündig und mit Tausender-Trennzeichen. Das würde die Tabelle besser lesbar machen.
Vielen Dank
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Empfohlene Artikel / Verweise

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 220 PS, 2953 cm3
Coupé, 220 PS, 2953 cm3
Coupé, 240 PS, 2953 cm3
Limousine, viertürig, 210 PS, 3442 cm3
Limousine, viertürig, 220 PS, 3781 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 265 PS, 3781 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Roggliswil, Schweiz

062 754 19 29

Spezialisiert auf Jaguar, SS

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.