Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Artcurial Rétromobile Paris 2022 – teure Ferrari und Porsche, viele Franzosen, einige Schnäppchen

Erstellt am 21. März 2022
, Leselänge 10min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
7
- Courtesy Artcurial 
69
Peter Singhof - Courtesy Artcurial 
50
Bruno von Rotz 
9
Artcurial 
8
Xavier de Nombel - Courtesy Artcurial 
6
Philipp Löhmann - Courtesy Artcurial 
5
Christian Martin - Courtesy Artcurial 
4
Bernard Canonne - Courtesy Artcurial 
4
Romaric Croisile - Courtesy Artcurial 
4
Remi Dargegen - Courtesy Artcurial 
3
Jonathan Yarden - Courtesy Artcurial 
3
Jason Schieste - Courtesy Artcurial 
2
Kevin Van Campenhout - Courtesy Artcurial 
2
Kevin van Campenhout - Courtesy Artcurial 
2
Massimiliano Serra - Courtesy Artcurial 
1
Mathieu Bonnevie - Courtesy Artcurial 
1
Sébastien Defaux - Courtesy Artcurial 
1
Loïc Kernen - Courtesy Artcurial 
1
Michel Christen - Courtesy Artcurial 
1
Kevin Van Campenhou - Courtesy Artcurial 
1
DLorrai - Courtesy Artcurial 
1
Philippe Louzon - Courtesy Artcurial 
1
Stéphane Marie - Courtesy Artcurial 
1
Stephane Marie - Courtesy Artcurial 
1
Porsche-Diesel Type 218/H Standard (1959) - als Lot 101 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
TVR Grantura Mk II (1961) - als Lot 102 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Reyonnah 175 Prototype n°1 (1951) - als Lot 103 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Reyonnah 175 Prototype (1951) - die Räder lassen sich unterklappen, um weniger Parkraum zu benötigen - angeboten und verkauft von Artcurial - Rétromobile Paris 2022
Benjamin Type C " Sport " (1922) - als Lot 104 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Benjamin Type P2 Torpédo 2 places (1924) - als Lot 105 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Ursprünglich angesagt war die Arcturial-Versteigerung zusammen mit der Rétromobile für anfangs Februar 2022. Als die Oldtimermesse wegen Corona um einen Monat in den März verschob, zog Artrcurial im Gegensatz zu Bonhams und RM/Sotheby’s mit. Die dreitägige Auktion fand dann vom 18. bis 20. März 2022 statt, der dritte Tag war Automobilia und ähnlichem gewidmet, während am Freitag und Samstag ab jeweils 15:00 170 Automobile (darunter auch zwei Traktoren) und nicht ganz drei Dutzend Motorräder unter den Hammer kamen.

Bild Alfa-Romeo Giulietta SZ Coda Tonda (1961) - zusammen mit einem Osca 1600 GT Zagato, zu sehen bei Artcurial - Rétromobile Paris 2022
Alfa-Romeo Giulietta SZ Coda Tonda (1961) - zusammen mit einem Osca 1600 GT Zagato, zu sehen bei Artcurial - Rétromobile Paris 2022

Mit diesem Angebot war Artcurial dann auch ein integraler Bestandteil der Messe und nahm rund einen Drittel der unteren von zwei Hallenebenen ein. Die Ausstellung war allerdings nicht für alle Besucher zugänglich, so konnten die “normalen” Messebesucher nur vom Zaun her einen Blick auf die interessanten Fahrzeuge werfen.

Bild Ferrari F40 (1989) - als Lot 161 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18. März 2022 über den Erwartungen verkauft
Ferrari F40 (1989) - als Lot 161 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18. März 2022 über den Erwartungen verkauft

Die Versteigerung selber fand dann in derselben Halle statt und war gut besucht, mit über sechs Stunden am Freitag forderte sie reichlich Sitzfleisch. Allerdings lohnte sich das Ausharren, denn immer wieder kamen hochinteressante Fahrzeuge unter den Hammer.

Marken-Feuerwerk

67 Automarken waren an der Versteigerung vom Freitag- und Samstagnachmittag/-abend vertreten. Die Spitze bildeten Citroën und Ferrari mit je 13 Autos, gefolgt von Porsche mit zehn Fahrzeugen und Alfa Romeo mit deren neun. Mercedes-Benz war mit acht Autos repräsentiert, Bugatti mit sieben, Bandini und BMW mit sechs.

Bild Hispano-Suiza H6B (1924) - als Lot 108 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Hispano-Suiza H6B (1924) - als Lot 108 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Am andern Ende des Spektrums fanden sich dann meist vergessene Autohersteller, die eher selten an Auktionen zu finden sind, so etwa ASA, Benjamin, CG, Clément, DB, Guyot, Reyonnah, Sizaire Frères, Stutz oder ZIL.

Rund 30 Prozent der angebotenen Fahrzeuge stammten aus Frankreich. Dass man sich im Land der Tricolore befand, merkte man also sofort. 47 Prozent der Autos wurden ohne Mindestpreis versteigert, hier ergaben sich dann auch einige Schnäppchenchancen.

Porsche 907 für über vier Millionen verkauft

Aushängeschild der Auktion war der Porsche 907 von 1967, der als Werkswagen dreimal bei den 24 Stunden von Le Mans antrat. Chassis 907 031 wurde u.a. von Neerpasch, Buzetta, Larrousse, Wicky, Brun, Mattli, Soler-Roig und einigen anderen gefahren, trat auf der Rundstrecke und am Berg an, fuhr selbst bei Slalomveranstaltungen mit. Noch 1971 gelang Brun und Mattli ein Klassensieg in Le Mans. Nun sollte der ehemalige Werksrennwagen für EUR 4 bis 6 Millionen den Besitzer wechseln.

Bild Porsche 907 usine (1968) - als Lot 203 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Porsche 907 usine (1968) - als Lot 203 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Dies gelang, denn schliesslich wechselte der Porsche inklusive Aufpreis/Kommission für EUR 4,292 Millionen oder CHF 4,421 Millionen den Besitzer.

Bild Porsche 911 Carrera RSR 3.0 L (1974) - als Lot 202 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Porsche 911 Carrera RSR 3.0 L (1974) - als Lot 202 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Nicht verkauft werden konnte der Porsche 911 Carrera RSR 3.0 L mit Chassisnummer 911 460 9077, der 1974 neu an Georg Loos und sein Gelo Racing Team ging. Der Wagen nahm im selben Jahr bei den 24 Stunden von Le Mans teil, schied aber mit Alternatorschaden auf Position 25 aus. Erfolge gab es trotzdem einige und hinter dem Lenkrad sassen bekannte Piloten wie Neuhaus, Stommelen, Barth, Fitzpatrick and Hezemans. Anstatt der geforderten EUR 1,8 bis 2,4 Millionen wollte aber kein Bieter über EUR 1,6 Millionen gehen, was dem Einlieferer offenbar zuwenig war.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Ferrari 456M GT (1999)
Ferrari 456M GT (1999)
Ferrari F430 Spider F1 (2008)
Ferrari F430 Spider F1 (2008)
Ferrari 308 GTB Quattrovalvole (1984)
Ferrari 308 GTB Quattrovalvole (1984)
Ferrari 328 GTB (1986)
Ferrari 328 GTB (1986)
055 451 01 01
Altendorf/SZ, Schweiz

Ferrari-Festival

Eine Ferrari-Supersportwagen-Sammlung aus Monaco war ein weiteres Highlight der Artcurial-Versteigerung. Die Autos waren allesamt wenig gefahren worden und alle in Rot gehalten.

Bild Ferrari F50 (1996) - als Lot 162 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Ferrari F50 (1996) - als Lot 162 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Am teuersten verkauft werden konnte der Ferrari F50 von 1996, der auf EUR 4,068 Millionen (CHF 4,190 Millionen) kam, gefolgt vom Ferrari Enzo von 2003 (EUR 2,78 Millionen, CHF 2,863 Millionen) und vom Stecker-Ferrari LaFerrari von 2013 (EUR 2,651 Millionen, CHF 2,731 Millionen).

Bild Ferrari F40 (1989) - als Speerspitze der Ferrari-Supersportwagenauswahl bei Artcurial - Rétromobile Paris 2022
Ferrari F40 (1989) - als Speerspitze der Ferrari-Supersportwagenauswahl bei Artcurial - Rétromobile Paris 2022

Für neuwertig aussehenden F40 von 1989 zahlte der neue Besitzer EUR 2.052 Millionen (CHF 2,114 Millionen) und damit erheblich mehr, als im Vorfeld geschätzt worden war.

Fangios Gordini

Einst gefahren von Juan Manuel Fangio und José Froilan Gonzales wies der Gordini Type 18S von 1950 eine eindrückliche Renngeschichte mit Teilnahmen in Le Mans (1950) und bei der Rallye Rom-Liège-Rom (1951) auf. Weitgehend in Originalzustand und ausgerüstet mit dem einzigen Gordini-Motor mit Kompressor war dieser blaue Sportwagen sicherlich ein Leckerbissen, den das Auktionspublikum mit einem Höchstgebot von EUR 850’000 auch zu würdigen wusste.

Bild Gordini type 18S (1950) - als Lot 133 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Gordini type 18S (1950) - als Lot 133 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Somit wurde das untere Schätzpreis übertroffen, auch wenn man vom oberen Limit (EUR 1,6 Millionen) doch noch ein Stück wegblieb. Inklusive Aufpreis/Kommission ergab sich somit ein Verkaufspreis von EUR 986’000 (CHF 1’015’580). Damit war der kleine Gordini immerhin teurer als alle Bugatti und Aston Martin.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Vielfältiges Bugatti-Angebot fast ausverkauft

Immerhin sieben Bugatti konnte Artcurial am Freitag anbieten. Das Angebot reichte von einem Typ 13 von 1920 bis zum Type 57 von 1935, der eine replizierte Karosserie des Types “Aérolithe” zeigte und sicherlich einer der schönsten Wagen der ganzen Auktion war. Er wurde auch viel bewundert und betörte die Besucher mit seiner fliessenden Linienführung.

Bild Bugatti Type 57, carrosserie réplique "Aérolithe" (1935) - als Lot 148 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bugatti Type 57, carrosserie réplique "Aérolithe" (1935) - als Lot 148 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Mit EUR 1,5 bis 3 Millionen Schätzwert war die Hürde allerdings ziemlich hoch gesetzt. Tatsächlich wolle niemand mehr als EUR 1,3 Millionen bieten, der Aérolithe blieb unverkauft.

Bild Bugatti 35B Reconstruction par Ventoux Moteurs Engeneering (1925) - als Lot 114 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bugatti 35B Reconstruction par Ventoux Moteurs Engeneering (1925) - als Lot 114 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Alle anderen Bugatti fanden neue Besitzer, die mit Ausnahme des von Ventoux Moteurs Engineering sehr originalgetreu nachgebauten Bugatti 35B von 1925 weniger als den mittleren Schätzwert bieten mussten. Die Preise der verschiedenen Bugattis lagen zwischen EUR 261’000 und 870’000. Beim Letzterem handelte es sich um einen  Type 37A von 1926 und orignalem Vierzylindermotor.

Unterschiedliches Abschneiden der Kunststoff-Fraktion

Sie gehören meist nicht zu den begehrtesten Wagen an Versteigerungen, interessant sind sie aber trotzdem und oft auch ziemlich rar. Wir sprechen von Autos mit Kunststoffkarosserien und von denen gab es bei Artcurial ein durchaus breites Angebot.

Bild TVR Grantura Mk II (1961) - als Lot 102 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
TVR Grantura Mk II (1961) - als Lot 102 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Da war einmal der TVR Grantura Mk II von 1961, der von 2006 bis 2010 umfangreich restauriert wurde, ohne den originalen Innenausbau zu verlieren. Jetzt soll der in der Szene bekannte dunkelgrüne und rechtsgelenkte Grantura für EUR 20’000 bis 30’000 einen neuen TVR-Enthusiasten finden. Das gelang hervorragend, denn das Höchstgebot wurde mit EUR 35’000 notiert, womit der Grantura für EUR 40’600 (CHF 41’818) den Besitzer wechselte.

Bild CG 1300 préparée Maxi 1300 (1972) - als Lot 136 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
CG 1300 préparée Maxi 1300 (1972) - als Lot 136 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Noch weniger bekannt als TVR ist der Hersteller CG. Gleich zwei dieser hübschen Coupé kamen bei Artcurial unter den Hammer, eine Strassenversion, die für EUR 50’000 bis 70’000 angeboten wurde, und eine Rennversion, welche mit EUR 80’000 bis 120’000 eingeschätzt war. Beiden gemeinsam war die hübsche Coupé-Karosserie, die vorne an die Alpine und hinten an den Triumph GT6 erinnerte.

Beide erlitten allerdings auch dasselbe Schicksal an der Versteigerung. Sie blieben nämlich stehen, denn mehr als EUR 35’000 und 62’000 wollte niemand bieten.

Bild Alpine A110 1300 VC Berlinette " Tour de France " (1969) - als Lot 150 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Alpine A110 1300 VC Berlinette " Tour de France " (1969) - als Lot 150 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

A propos Alpine. Natürlich fehlte auch eine Berlinette nicht. Es handelte sich um eine orangefarbene A110 1300 VC "Tour de France“ von 1969 und sie sollte EUR 70’000 bis 100’000 teuer werden. Mit einem Verkaufspreis von EUR 99’760 (CHF 102’753) erfüllte sie diese Hoffnung.

Bild Venturi 300 Atlantique (1997) - als Lot 226 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Venturi 300 Atlantique (1997) - als Lot 226 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Von Venturi kamen gleich zwei Coupés unter den Hammer. Während der Strassensportwagen Venturi 300 Atlantique von 1997 für EUR 127’600 (CHF 131’428) die Erwartungen übertraf, blieb der Venturi 600 LM von 1994 mit Renngeschichte bei EUR 320’000 deutlich unter dem Estimate stehen.

Für einen Mini Marcos von 1970 wurden EUR 9860 bezahlt für einen Ferrari 308 GTB Vetroresina von 1976 EUR 121’800 (CHF 125’454).

Französische Exoten-Vielfalt

Breit gefächert ist auch das Angebot an französischen Raritäten. Hierzu gehören die meisten der 35 Vorkriegsfahrzeuge, aber auch viele Nachkriegswagen.

Bild Reyonnah 175 Prototype n°1 (1951) - als Lot 103 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Reyonnah 175 Prototype n°1 (1951) - als Lot 103 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Gut schlug sich der Reyonnah 175 Prototype Nummer 1 von 1951. Er wurde am Pariser Autosalon 1950 präsentiert und wies innovative Konstruktionsmerkmale auf. So konnten die Vorderräder des Kleinstwagens unter dem Passagierabteil eingezogen werden, um Platz in engen Parklücken zu finden. Geschätzt waren EUR 60’000 bis 80’000, geboten wurden EUR 70’000, was einen Verkaufspreis von EUR 81’200 oder CHF 83’636 ergab.

Bild DB Monomill Ex-Bernard Consten (1954) - als Lot 151 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
DB Monomill Ex-Bernard Consten (1954) - als Lot 151 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Verkauft werden konnten auch zwei der drei Talbot-Lago, ein Clémont, ein DB, ein Delage, ein Fiat-Simca, ein Panhard et Levassor, die Höchstgebote lagen allerdings meist etwas unterhalb der Erwartungen. Von den drei Benjamin, gebaut zwischen 1922 und 1924, konnten zwei an neue Besitzer vermittelt werden.

Bild Citroën Méhari 4x4 (1980) - als Lot 173 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Citroën Méhari 4x4 (1980) - als Lot 173 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Von den bekannteren Marken schnitt Citroën mit 12 von 13 verkauften Autos gut ab, während alle vier Renault im Schnitt sogar über den Schätzwerten neue Besitzer fanden.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Bandini-Sammlung fast komplett verkauft

Gleich sechs Wagen des kleinen italienischen Herstellers Bandini kamen in Paris unter den Hammer. Vom Formel Junior bis zum GT-Coupé ist alles dabei, die Preise gehen von EUR 40’000 bis 900’000.

Bild Bandini 750 Sport Siluro (1953) - als Lot 139 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bandini 750 Sport Siluro (1953) - als Lot 139 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Fünf der sechs Autos konnten verkauft werden, die Höchstgebote wichen teilweise allerdings stark von den Schätzwerten ab.

Bild Bandini 750 Sport Internazionale Saponetta (1957) - als Lot 143 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bandini 750 Sport Internazionale Saponetta (1957) - als Lot 143 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Am meisten bezahlte ein Enthusiast für den Banini 750 Sport Internazionale Saponetta von 1957. EUR 620’600 (CHF 639’218) war ihm der offene Sportwagen wert.

Bild Bandini 750 GT Veloce Zagato (1955) - als Lot 140 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bandini 750 GT Veloce Zagato (1955) - als Lot 140 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Während der elegante weisse 750 GT Veloce Zagato von 1955 (Höchstgebot EUR 340’000) keinen neuen Besitzer find, wechselte der 750 Sport Siluro  von 1953 für EUR 255’200 (CHF 262’856) die Hand.

Alfa-Zagato-Version enttäuschten

Gleich drei Alfa Romeo Giulietta/Giulia-Zagato-Derivate konnte man in Paris ersteigern. Doch nur einer der drei, die Giulietta SZ “Coda Tonda” von 1961 fand für EUR 406’000 (CHF 418’180) ein neues Heim.

Bild Alfa Romeo Giulia TZ (1965) - als Lot 176 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Alfa Romeo Giulia TZ (1965) - als Lot 176 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Die auf EUR 1,2 bis 1,4 Millionen geschätzte Giulia TZ von 1965 blieb bei EUR 950’000 stehen, während für den mit EUR 400’000 bis 600’000 bewerteten Giulietta SZ “Coda Tronca” von 1963 nicht ausreichende EUR 340’000 geboten wurden.

Bild Osca 1600 GT berlinette Zagato "double bubble" (1963) - als Lot 174 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Osca 1600 GT berlinette Zagato "double bubble" (1963) - als Lot 174 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Zu den Zagato-Alfas gesellte sich auch noch ein Osca 1600 GT von 1963, der für EUR 348’000 (CHF 358’440) vermittelt werden konnte.

Viele Evolutionsfahrzeuge

Umfangreich war die Auswahl, wenn man nach Evolutionsmodellen, die mit Blick auf den Rennsport gebaut wurden, suchte. Gleich zwei Renault 5 Turbo, ein Ford Lotus Cortina, ein Ford Escort RS 1600, ein Fiat 124 Abarth, ein Lancia Delta Integrale Evo 1, ein Ford RS 200, ein Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo 2, ein MG Metro 6R4, ein Subaru Impreza 555 GT oder ein Nissan Sunny GTI-R waren Beispiele aus dieser Auswahl, die kaum Wünsche offen liess.

Bild Ford RS200 (1991) - als Lot 356 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Ford RS200 (1991) - als Lot 356 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Dies sahen offenbar auch die Auktionsbesucher so, denn es wurde wacker geboten. Vergleicht man die Höchstebote mit den mittleren Schätzwerten zeigten sich interessante Streuungen von 36 % bis 165 %, d.h. der Ford Escort 2000 RS von 1979 wurde mit EUR 31’320 deutlich unter den Erwartungen verkauft, während der Renault 5 Turbo von 1984 mit EUR 76’560 (CHF 78’857) deutlich teurer als erwartet vermittelt werden konnte.

Die Fahrzeuge der Stars

Neben allerlei anderen Vehikeln fuhr Johnny Hallyday auch einen Audi A8 W12 6.0L von 2001, der bei Artcurial neben einer Harley unter den Hammer kam. Im Vergleich zu früher angebotenen Hallyday-Wagen wurde der A8 mit EUR 32’480 (CHF 33’454) zwar nicht günstig, aber doch unter dem Estimate verkauft.

Bild Audi A8 W12 6.0L de Johnny Hallyday (2001) - als Lot 188 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Audi A8 W12 6.0L de Johnny Hallyday (2001) - als Lot 188 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Die Harley allerdings wurde für fast eine halbe Million Euro in neue Hände übergeben!

Für den dreitürigen Range Rover von 1975, den einst Alain Delon gefahren hat, wurden EUR 92’800 (CHF 95’584) investiert.

Bild Rolls-Royce Silver Cloud LWB par Henri Chapron ex-Brigitte Bardot (1958) - als Lot 211 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Rolls-Royce Silver Cloud LWB par Henri Chapron ex-Brigitte Bardot (1958) - als Lot 211 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Noch teurer wurde der Rolls-Royce Silver Cloud LWB von Henri Chapron aus dem Jahr 1958, mit dem sich einst Brigitte Bardot herumfahren liess. EUR 127’600 (CH 131’428) resultierte als Verkaufspreis, der aber trotzdem etwas unter den Erwartungen lag.

Bild Oldsmobile Cutlass F85 " Le gendarme de Saint Tropez " (1963) - als Lot 125 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Oldsmobile Cutlass F85 " Le gendarme de Saint Tropez " (1963) - als Lot 125 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Vom Star-Ruhm nicht profitieren konnte der Oldsmobile Cutlass F85 von 1963, obwohl immerhin Louis de Funès ihn im Film “Le gendarme de Saint Tropez” aus dem Jahr 1964 nutzte. EUR 25’520 (CHF 26’286) reichten für den Kauf des FIlmautos.

Und natürlich auch viele Superklassiker

Bild Aston Martin DB5 (1963) - als Lot 181 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Aston Martin DB5 (1963) - als Lot 181 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Selbstverständlich konnte Artcurial auch ein ganzes Heer von Superklassikern anbieten, angefangen beim Alfa Romeo Montreal, über je einen Aston Martin DB4 (verkauft für EUR 614’800) und einen DB5 (EUR 812’000), bis zum Ferrari 330 GTC (EUR 562’600), Maserati Ghibli als 4,7- und 4,9-Liter-Version (EUR 203’000 und 179’800) oder diversen Porsche Sportwagen vom 356 Pre-A bis zum 928 GT.

Die Zuffenhausener Autos schlugen sich mittelprächtig, die Höchstgebote lagen im Schnitt unter 80 % des mittleren Schätzwerts.

Bild Mazda 1000 berline (Jg. Ca.) (1975) - als Lot 368 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Mazda 1000 berline (Jg. Ca.) (1975) - als Lot 368 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Zudem gab es auch richtig günstige Autos zu kaufen. So konnte man für EUR 4640 einen heute seltenen Mazda 1000 von 1975 ersteigern, für EUR 8120 einen BMW 728i oder für EUR 9860 einen Alfa Romeo 2000 GTV von 1981.

Bild Citroën CX 2400 GTI (1977) - als Lot 197 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Citroën CX 2400 GTI (1977) - als Lot 197 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022

Für einen Citroën CX 2400 GTI von 1977 muss man nur EUR 10’440 bezahlen, für EUR 17’400 gab’s einen Citroën 2 CV Charleston von 1987. Und EUR 20’880 reichten zum Kauf eines gewaltigen Bentley Eight von 1986.

Insgesamt wurden 136 Autos für EUR 35 Millionen vermittelt, die Verkaufsquote lag also bei rund 80 Prozent. Im Mittel wurden für die durchschnittlich fast 58-jährigen Autos etwa 81 Prozent des mittleren Schätzwerts geboten. Enttäuscht jedenfalls dürften die Artcurial-Mannen Hervé Poulain und Matthieu Lamoure jedenfalls nicht gewesen sein am Ende des dreitägigen Auktionsmarathons.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr EUR Est von EUR Est bis EUR HG EUR VP CHF VP % Est S
101 Porsche-Diesel Type 218/H Standard 1959 15'000 25'000 22'000 25'520 26'285
+27.6%
V
102 TVR Grantura Mk II 1961 20'000 30'000 35'000 40'600 41'818
+62.4%
V
103 Reyonnah 175 Prototype n°1 1951 60'000 80'000 70'000 81'200 83'636
+16%
V
104 Benjamin Type C " Sport " 1922 40'000 50'000 36'000 41'760 43'012
-7.2%
V
105 Benjamin Type P2 Torpédo 2 places 1924 20'000 30'000 14'000 16'240 16'727
-35.04%
V
106 Benjamin Type B " Déca " Torpédo 1922 18'000 28'000
N
107 Clément Type B voiturette 1902 70'000 110'000 52'000 60'320 62'129
-32.98%
V
108 Hispano-Suiza H6B 1924 80'000 140'000 125'000 145'000 149'350
+31.82%
V
109 Talbot Lago Sport 2500 (T14 LS) 1957 140'000 180'000 120'000
N
110 Delahaye 135 M cabriolet présumé Barou 1950 150'000 200'000 125'000 145'000 149'350
-17.14%
V
111 Delage D8S Roadster 1934 400'000 600'000 360'000 417'600 430'128
-16.48%
V
112 Fiat 500 C Belvedere 1954 10'000 20'000 13'000 15'080 15'532
+0.53%
V
113 Fiat Ballila 508 CS Spider Sport dite " Coppa d'Oro " 1933 70'000 90'000 74'000 85'840 88'415
+7.3%
V
114 Bugatti 35B Reconstruction par Ventoux Moteurs Engeneering 1925 400'000 600'000 550'000 638'000 657'140
+27.6%
V
115 Bugatti 44 Faux Cabriolet par Labourdette 1928 300'000 400'000 282'000 327'120 336'933
-6.54%
V
116 Bugatti Type 13 1920 250'000 350'000 225'000 261'000 268'830
-13%
V
117 Bugatti 35/51 Reconstruction " Petit Coupé Friderich " 1928 250'000 350'000 280'000 324'800 334'544
+8.27%
V
118 Alfa Romeo Giulietta Sprint Veloce Allegerita 1957 200'000 250'000 140'000
N
119 Alfa Romeo Giulietta SZ Coda Tonda 1961 400'000 600'000 350'000 406'000 418'180
-18.8%
V
124 Mercedes-Benz 450 SEL 6,9L 1976 30'000 50'000 25'000 29'000 29'870
-27.5%
V
125 Oldsmobile Cutlass F85 " Le gendarme de Saint Tropez " 1963 30'000 50'000 22'000 25'520 26'285
-36.2%
V
126 Bugatti 57 Galibier 1936 250'000 300'000 257'000 298'120 307'063
+8.41%
V
127 Delahaye 135 Cabriolet par Henri Chapron 1949 200'000 300'000 160'000
N
128 Rolls-Royce Silver Wraith Coupé "Sport Saloon" par Freestone & Webb 1947 80'000 120'000 70'000 81'200 83'636
-18.8%
V
129 Delahaye 135 MS Coach par Chapron 1949 100'000 150'000 95'000 110'200 113'506
-11.84%
V
130 Citroën 2CV6 Charleston 1987 20'000 30'000 15'000 17'400 17'922
-30.4%
V
131 Citroën 2CV6 Charleston 1989 25'000 35'000 20'000 23'200 23'896
-22.67%
V
132 Talbot Lago Special T150 C cabriolet usine 1939 380'000 600'000 370'000 429'200 442'076
-12.41%
V
133 Gordini type 18S 1950 800'000 1'600'000 850'000 986'000 1'015'580
-17.83%
V
134 Fiat-Simca 1500 Spider Spéciale Le Mans 1950 (Jg. Ca.) 1949 250'000 350'000 250'000 290'000 298'700
-3.33%
V
135 CG 1300 1973 50'000 70'000 35'000
N
136 CG 1300 préparée Maxi 1300 1972 80'000 120'000 62'000
N
137 Guyot Spéciale GS25 2L 1925 370'000 470'000 355'000
N
138 Lorraine-Dietrich Type FM 6,4L Course 28/35cv 1908 800'000 1'200'000
Z
139 Bandini 750 Sport Siluro 1953 250'000 350'000 220'000 255'200 262'856
-14.93%
V
140 Bandini 750 GT Veloce Zagato 1955 400'000 600'000 340'000
N
141 Bandini monoplace 750 "Formule 3" 1954 40'000 80'000 22'000 25'520 26'285
-57.47%
V
142 Bandini Formule Junior 1960 60'000 90'000 45'000 52'200 53'766
-30.4%
V
143 Bandini 750 Sport Internazionale Saponetta 1957 600'000 900'000 535'000 620'600 639'218
-17.25%
V
144 Bandini 750/1000 Sport Siluro (1955/56) 1955 150'000 250'000 95'000 110'200 113'506
-44.9%
V
145 Citroën SM Carburateurs préparation Regembeau 1971 60'000 80'000 40'000 46'400 47'792
-33.71%
V
146 Citroën SM Prototype " Jacques Né " 1970 80'000 140'000 75'000
N
147 Bugatti 37A ex-Jacques Dufilho 1926 900'000 1'200'000 750'000 870'000 896'100
-17.14%
V
148 Bugatti Type 57, carrosserie réplique "Aérolithe" 1935 1'500'000 3'000'000 1'300'000
N
149 Peugeot 402 Éclipse "coupé-cabriolet transformable" 1938 110'000 150'000 177'000 205'320 211'479
+57.94%
V
150 Alpine A110 1300 VC Berlinette " Tour de France " 1969 70'000 100'000 86'000 99'760 102'752
+17.36%
V
151 DB Monomill Ex-Bernard Consten 1954 10'000 30'000 16'000 18'560 19'116
-7.2%
V
152 Mercedes-Benz 190 SL 1957 110'000 160'000 120'000 139'200 143'376
+3.11%
V
153 Mercedes-Benz 280 SL Automatique 1969 85'000 125'000 85'000 98'600 101'558
-6.1%
V
154 Jaguar XK 150 3,4 L S Coupé 1960 70'000 90'000 50'000 58'000 59'740
-27.5%
V
155 Toyota Land Cruiser BJ 40 1978 50'000 80'000 85'000 98'600 101'558
+51.69%
V
156 Range Rover 3,5 L V8 Classic Ex-Alain Delon 1975 80'000 100'000 80'000 92'800 95'584
+3.11%
V
157 Rolls-Royce Silver Spur II 1990 30'000 40'000 35'000 40'600 41'818
+16%
V
158 Ferrari 400i Automatic 1981 60'000 80'000 55'000 63'800 65'714
-8.86%
V
159 Bentley Continental S2 cabriolet Park Ward 1961 180'000 240'000 185'000 214'600 221'038
+2.19%
V
160 Ferrari 365 GT 2+2 1969 150'000 200'000 135'000 156'600 161'298
-10.51%
V
161 Ferrari F40 1989 1'300'000 1'600'000 1'800'000 2'052'000 2'113'560
+41.52%
V
162 Ferrari F50 1996 2'700'000 3'500'000 3'600'000 4'068'000 4'190'040
+31.23%
V
163 Ferrari Enzo 2003 2'200'000 2'800'000 2'450'000 2'780'000 2'863'400
+11.2%
V
164 Ferrari 599 GTO F1 2010 500'000 800'000 650'000 754'000 776'620
+16%
V
165 Ferrari LaFerrari 2013 2'200'000 2'800'000 2'335'000 2'651'200 2'730'736
+6.05%
V
166 Ferrari 458 Italia 2010 160'000 200'000 180'000 208'800 215'064
+16%
V
167 Lamborghini Murciélago 2003 130'000 160'000 210'000 243'600 250'908
+68%
V
168 Abarth Fiat 500 Ferrari Dealers Edition 2009 40'000 60'000 35'000 40'600 41'818
-18.8%
V
169 McLaren Elva 2020 1'500'000 2'000'000 1'200'000
N
170 Jaguar MK II 3.4 1966 40'000 60'000 38'000 44'080 45'402
-11.84%
V
171 Jaguar Type E 4.2L Coupe 1965 80'000 120'000 80'000 92'800 95'584
-7.2%
V
172 Lancia Aurelia B20S Série 6 1957 85'000 125'000 110'000 127'600 131'428
+21.52%
V
173 Citroën Méhari 4x4 1980 35'000 50'000 40'000 46'400 47'792
+9.18%
V
174 Osca 1600 GT berlinette Zagato "double bubble" 1963 370'000 500'000 300'000 348'000 358'440
-20%
V
175 Ferrari 330 GTC 1967 450'000 600'000 485'000 562'600 579'478
+7.16%
V
176 Alfa Romeo Giulia TZ 1965 1'200'000 1'400'000 950'000
N
177 Vega 54 Prototype 'V' par Facel 1954 500'000 800'000 370'000
N
178 ASA 1100 GT coupé 1966 90'000 130'000 80'000
N
179 Alfa Romeo 2600 Spider Touring 1963 80'000 120'000 75'000 87'000 89'610
-13%
V
180 Alfa Romeo Giulietta Sprint Zagato "Coda tronca" (SZ2) 1963 400'000 600'000 340'000
N
181 Aston Martin DB5 1963 600'000 800'000 700'000 812'000 836'360
+16%
V
182 Aston Martin DB Mk III Coupé par Tickford 1959 250'000 350'000 240'000 278'400 286'752
-7.2%
V
183 Aston Martin DB4 1961 400'000 600'000 530'000 614'800 633'244
+22.96%
V
184 Aston Martin V8 EFI 1988 250'000 350'000 300'000 348'000 358'440
+16%
V
185 Bentley Continental S2 Flying Spur par H.J. Mulliner 1960 180'000 240'000 170'000 197'200 203'116
-6.1%
V
186 Bentley Continental S2 Coupé par H.J. Mulliner 1959 290'000 350'000 240'000
N
188 Audi A8 W12 6.0L de Johnny Hallyday 2001 25'000 55'000 28'000 32'480 33'454
-18.8%
V
189 Bentley Eight 1986 20'000 30'000 18'000 20'880 21'506
-16.48%
V
190 TAG Croco 4x4 amphibie 1983 25'000 45'000 25'000 29'000 29'870
-17.14%
V
191 Ferves Ranger 1970 30'000 40'000 22'000
N
192 Citroën Méhari Azur 1987 15'000 25'000 34'000 39'440 40'623
+97.2%
V
193 Alfa Romeo Montreal 1974 60'000 80'000 46'000 53'360 54'960
-23.77%
V
194 Maserati Ghibli 4.7L 1970 160'000 200'000 175'000 203'000 209'090
+12.78%
V
195 BMW Z1 1991 50'000 70'000 47'000 54'520 56'155
-9.13%
V
196 Peugeot 205 GTI 1,9L 1991 40'000 60'000 41'000 47'560 48'986
-4.88%
V
197 Citroën CX 2400 GTI 1977 15'000 25'000 9000 10'440 10'753
-47.8%
V
198 Renault Floride (R1092) avec Hard-Top 1960 25'000 45'000 29'000 33'640 34'649
-3.89%
V
199 Porsche-Diesel Type A111 Junior 1956 15'000 25'000 15'000 17'400 17'922
-13%
V
200 Porsche 356 BT5 1600 Roadster Drauz 1961 110'000 160'000 90'000 104'400 107'532
-22.67%
V
201 Porsche 356 Pre-A 1100 1950 450'000 600'000 420'000
N
202 Porsche 911 Carrera RSR 3.0 L 1974 1'800'000 2'400'000 1'600'000
N
203 Porsche 907 usine 1968 4'000'000 6'000'000 3'800'000 4'292'000 4'420'760
-14.16%
V
204 Ferrari 308 GTB Vetroresina 1976 100'000 150'000 105'000 121'800 125'454
-2.56%
V
205 Alvis TA21 cabriolet par Tickford 1953 35'000 50'000 25'000 29'000 29'870
-31.76%
V
206 AC Ace roadster 1959 180'000 260'000 145'000 168'200 173'246
-23.55%
V
207 Lotus XI Le Mans Série 2 1958 200'000 300'000 200'000 232'000 238'960
-7.2%
V
208 Lister Jaguar Knobbly 1959 400'000 600'000 260'000
N
209 Peugeot 908 HDi V8 2011 1'800'000 2'400'000 1'600'000
N
210 Bentley S3 Continental Coupé par H.J. Mulliner Park Ward Ltd 1963 160'000 220'000 155'000 179'800 185'194
-5.37%
V
211 Rolls-Royce Silver Cloud LWB par Henri Chapron Ex-Brigitte Bardot 1958 100'000 200'000 110'000 127'600 131'428
-14.93%
V
212 Mercedes-Benz 300 SE Coupé 1964 70'000 100'000 70'000 81'200 83'636
-4.47%
V
213 Mercedes-Benz 280 SL avec Hard-top 1968 70'000 100'000 65'000 75'400 77'662
-11.29%
V
214 Ferrari 250 GTE Série 2 1963 250'000 300'000 230'000 266'800 274'804
-2.98%
V
215 McLaren M29 1980 350'000 500'000 280'000 324'800 334'544
-23.58%
V
216 BMW 530 Production - Team JMS Racing 1979 100'000 140'000 90'000 104'400 107'532
-13%
V
217 Alfa Romeo 155 D2 Usine 1996 120'000 160'000 85'000 98'600 101'558
-29.57%
V
218 Talbot Samba Groupe B évolution 1982 25'000 40'000 45'000 52'200 53'766
+60.62%
V
219 Lamborghini Gallardo GT3 FL2 2011 100'000 140'000 90'000
N
220 Porsche 911 R N°665/991 2016 290'000 360'000 290'000 336'400 346'492
+3.51%
V
221 Porsche 997 GT3 R Ex Manthey Racing 2012 200'000 300'000 190'000 220'400 227'012
-11.84%
V
222 Porsche 911 2.0L SWB 1967 150'000 200'000 120'000
N
223 Porsche 911 3.2L Speedster 1989 145'000 185'000 170'000 197'200 203'116
+19.52%
V
224 Porsche 911 Turbo cabriolet G50 1988 170'000 230'000 120'000
N
225 Porsche 928 GT 1989 50'000 70'000 50'000 58'000 59'740
-3.33%
V
226 Venturi 300 Atlantique 1997 80'000 100'000 110'000 127'600 131'428
+41.78%
V
227 Fiat 124 Abarth préparation Gr. 4 1974 100'000 140'000 75'000
N
228 Maserati Ghibli 4,9L SS 1972 180'000 230'000 155'000 179'800 185'194
-12.29%
V
229 Ferrari Mondial 3.2L cabriolet ex Collection Baillon 1988 40'000 60'000 32'000 37'120 38'233
-25.76%
V
230 Mercedes-Benz 230 SL Pagode 1966 60'000 80'000 54'000 62'640 64'519
-10.51%
V
327 Citroën 5HP Cabriolet 2 places 1924 8000 12'000 7000 8120 8363
-18.8%
V
328 Citroën Type A Torpédo 1920 15'000 25'000 9000 10'440 10'753
-47.8%
V
329 Darracq RRX 14/16HP double phaéton 1910 35'000 50'000 22'000 25'520 26'285
-39.95%
V
330 Talbot Lago T23 Major Cabriolet 1938 100'000 150'000 110'000 127'600 131'428
+2.08%
V
331 Lorraine-Dietrich B3/6 Sport Skiff 3 places par Labourdette 1926 300'000 500'000 240'000
N
332 Hispano-Suiza H6B Coupé-chauffeur par Hibbard et Darrin 1926 180'000 260'000 190'000 220'400 227'012
+0.18%
V
333 Austin Seven Torpédo 1929 10'000 15'000 6000 6960 7168
-44.32%
V
334 Buick H45 Torpédo 1919 35'000 50'000 20'000
N
335 Sizaire Frères 4 RI Berline Weymann 1925 35'000 50'000 20'000
N
336 Stutz Type AA " Coupé roadster " par Philips 1927 80'000 120'000 45'000 52'200 53'766
-47.8%
V
337 Rolls-Royce Silver Wraith berline avec separation par Freestone & Webb 1952 50'000 80'000 30'000 34'800 35'844
-46.46%
V
338 Jaguar Type E 4.2L Roadster 1968 50'000 70'000 59'000 68'440 70'493
+14.07%
V
339 Cadillac V16 Série 452 Roadster par Fleetwood 1930 350'000 500'000 250'000
N
340 Citroën Rosalie 8A Berline 1933 5000 8000 5000 5800 5974
-10.77%
V
341 Citroën 10HP B2 Torpédo 1922 6000 10'000 5000 5800 5974
-27.5%
V
342 Daimler ELS 24 Limousine avec séparation par Windovers Ltd 1939 30'000 50'000 20'000 23'200 23'896
-42%
V
343 Panhard et Levassor Dynamic X77 (140) berline 1936 40'000 60'000 28'000 32'480 33'454
-35.04%
V
344 Mercedes-Benz 300 SE Coupé 1964 30'000 50'000 30'000 34'800 35'844
-13%
V
345 ZIL 114 1967 40'000 60'000 88'000 102'080 105'142
+104.16%
V
346 Citroën B12 torpédo 1926 6000 10'000 6000 6960 7168
-13%
V
347 Citroën AC4 Familiale 1930 6000 10'000 4500 5220 5376
-34.75%
V
348 BMW 3.0L CSL 1973 280'000 340'000 230'000
N
349 Venturi 600 LM 1994 400'000 600'000 320'000
N
350 BMW 635 Groupe A Supertourisme 1984 220'000 260'000 200'000
N
351 BMW 2002 Turbo 1975 90'000 130'000 85'000 98'600 101'558
-10.36%
V
352 Renault 5 GT Turbo Groupe N 1986 8000 12'000 12'000 13'920 14'337
+39.2%
V
353 Renault 5 Turbo 2 "sortie de garage" 1984 30'000 50'000 66'000 76'560 78'856
+91.4%
V
354 Ford Sierra RS Cosworth 1987 40'000 60'000 34'000 39'440 40'623
-21.12%
V
355 Lancia Delta Integrale Evo 1 1992 40'000 60'000 68'000 78'880 81'246
+57.76%
V
356 Ford RS200 1991 180'000 260'000 248'000 287'680 296'310
+30.76%
V
357 Ferrari F355 berlinette F1 1999 50'000 70'000 55'000 63'800 65'714
+6.33%
V
358 Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evo II 1990 100'000 150'000 160'000 185'600 191'168
+48.48%
V
359 Ford Escort préparation 2000 RS 1979 65'000 85'000 27'000 31'320 32'259
-58.24%
V
360 Renault 5 Turbo 2 1986 45'000 65'000 67'000 77'720 80'051
+41.31%
V
361 MG Metro 6R4 1986 130'000 180'000 166'000 192'560 198'336
+24.23%
V
362 Nissan Sunny GTI-R (Jg. Ca.) 1992 20'000 30'000 34'000 39'440 40'623
+57.76%
V
363 Subaru Impreza 555 GT préparation Gr. N 1996 40'000 60'000 30'000 34'800 35'844
-30.4%
V
364 Mini Marcos 1970 8000 12'000 8500 9860 10'155
-1.4%
V
365 Ford Cortina Lotus 1964 35'000 45'000 30'000 34'800 35'844
-13%
V
366 Ford Escort Mk1 RS1600 1969 90'000 120'000 75'000
N
368 Mazda 1000 berline (Jg. Ca.) 1975 6000 10'000 4000 4640 4779
-42%
V
369 Alfa Romeo Giulia Super 1964 10'000 15'000 11'000 12'760 13'142
+2.08%
V
370 Alfa Romeo 2000 GTV 1981 10'000 15'000 8500 9860 10'155
-21.12%
V
371 BMW 728i 1983 5000 10'000 7000 8120 8363
+8.27%
V
372 Volvo 122 S Amazon 1966 8000 14'000 7000 8120 8363
-26.18%
V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende: Spalte S = Status (V = Verkauft, N = Nicht verkauft, Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt)

Bilder zu diesem Artikel

Bild Die "Museo Bandini Collection" bei Artcurial - Rétromobile Paris 2022
Bild TVR Grantura Mk II (1961) - als Lot 102 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Reyonnah 175 Prototype n°1 (1951) - als Lot 103 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Reyonnah 175 Prototype (1951) - die Räder lassen sich unterklappen, um weniger Parkraum zu benötigen - angeboten und verkauft von Artcurial - Rétromobile Paris 2022
Bild Benjamin Type C " Sport " (1922) - als Lot 104 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Benjamin Type P2 Torpédo 2 places (1924) - als Lot 105 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Benjamin Type B " Déca " Torpédo (1922) - als Lot 106 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Clément Type B voiturette (1902) - als Lot 107 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Hispano-Suiza H6B (1924) - als Lot 108 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Bild Talbot-Lago Sport 2500 T14 LS (1957) - als Restaurierungsobjekt angeboten von Artcurial - Rétromobile Paris 2022
Bild Talbot Lago Sport 2500 (T14 LS) (1957) - als Lot 109 an der Artcurial-Versteigerung anlässlich der Rétromobile Paris am 18./19. März 2022
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!