Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Werks-Porsche und berühmte Privat-Sammlung als Highlights an der Pebble Beach Versteigerung von Gooding diesen August

Erstellt am 10. Juli 2015
, Leselänge 3min
Text:
Tamara Tanner
Fotos:
Gooding & Company / Mathieu Heurtault 
4
Neil Rashba Photography - Courtesy Amelia Island Concours d'Elégance 
1

An der Pebble Beach-Versteigerung von Gooding & Company am 15. und 16. August 2015 sollen zu den bereits bekannten und berühmten Lots weitere bedeutsame Fahrzeuge unter den Hammer kommen. Die Rede ist von drei Werks-Porsche mit Renngeschichte sowie eine ausgezeichnete Auswahl an neun europäischen Sport- und Rennwagen.

Werks-Porsche-Armee in Pebble Beach

Durch diese Neuzugänge wird die Versteigerung im amerikanischen Pebble Beach eine ganze Reihe wichtiger Werks-Porsche präsentieren können. Die Fahrzeuge repräsentieren perfekt die Entwicklung von Porsches Werks-Rennsportprogramm über die Jahre.

Neun Stars aus Texas

Die Privat-Sammlung, welche ein Liebhaber aus Texas über die Jahre zusammengetragen hat, wird bei den Bietern und Gästen an der diesjährigen Pebble Beach-Auktion für Freude und Aufsehen sorgen. Gemäss dem Chef von Gooding sei sie die ausgezeichnetste Sammlung von Porsche-Werksrennwagen, welche je an einer Versteigerung unter den Hammer gekommen sei.

Bild Eine berühmte Privat-Sammlung - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden
Eine berühmte Privat-Sammlung - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden

Berühmter Spyder RS60

Zu den Auktionsobjekten gehört unter anderem einer der exklusivsten Porsche Spyder, ein Porsche RS60 von 1960. Chassis 718-044 ist eines der historisch bedeutendsten seines Typs. Im Gegensatz zu den Kunden-Spyder hatten die vier eigens für den Motorsport gebauten Modelle einige Besonderheiten aufzuweisen. Dazu gehörten ein eingebautes Fahrlicht, eine verbesserte Vorderradaufhängung und ein four-cam-Motor.

Bild Porsche RS60 (1960) - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden
Porsche RS60 (1960) - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden

Im Einsatz waren sie damals unter anderem in Le Mans, Sebring, auf dem Nürburgring und an der Targa Florio und wurden von Motorsport-Berühmtheiten wie Stirling Moss, Graham Hill, Jo Bonnier, Edgar Barth oder Hans Herrmann gefahren. Sein Schätzpreis liegt zwischen 5.5 und 7 Mio. US-Dollar, kein Schnäppchen also.

Neue Ära mit dem 904 Carrera GTS

Als er in der Saison 1964 eingeführt wurde, wiederspiegelte der damals hochmoderne 904 Carrera GTS eine aufregende neue Ära für Porsche-Rennwagen. Als erster Plastik-Porsche besass der 904 einen aerodynamischen Aufbau aus sehr leichtem Fiberglas und wurde von einem Fuhrman four-cam Motor angetrieben.

Bild Porsche 904 Carrera GTS (1964) - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden
Porsche 904 Carrera GTS (1964) - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden

Von April 1964 bis Januar 1965 diente Chassis 904-006 als Werks-Rennwagen für Porsche. Während dieser Zeit holte der Wagen viele bedeutende Siege ein, darunter der zweite Platz an der Targa Florio und an der Monte Carlo Rallye. Auch an den 24h von Le Mans, am 1000km-Rennen auf dem Nürburgring oder an der Tour de France war er erfolgreich dabei.

Restauriert präsentiert er sich nun kommenden August in Pebble Beach für geschätzte 2.5 bis 2.75 Mio. US-Dollar.

Sehr rarer Porsche Carrera 906E

Chassis 906-159 ist die ultimative Weiterentwicklung des Porsche Carrera 6. Der 906E war einer von nur vier gebauten Werks-Porsche der Saison 1967 mit Einspritzmotor und einer überarbeiteten, verlängerten Schnauze und dafür mit verkürztem Heck.

Bild Porsche 906E (1967) - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden
Porsche 906E (1967) - soll am 15. und 16. August 2015 von Gooding & Co. in Pebble Beach versteigert werden

Im April 1967 lenkten ihn die amerikanischen Rennfahrer Joe Buzzetta und Peter Gregg bei seinem Renndebüt an den 12 Stunden von Sebring auf den bemerkenswerten siebten Schlussrang. Nach seinem Einsatz in Sebring wurde der Wagen verkauft. Heute präsentiert er sich in seiner originalen Sebring-Lackierung und soll als einer der begehrenswertesten Beispiele für Porsches ersten Prototyp-Rennwagen 1.6 bis 2.0 Mio. Dollar wert sein.

Weitere Pebble Beach-würdige Wagen

Versteigert werden ausserdem ein exotischer 2004 Maserati MC12 GT1, ein 1998 Ferrari 333 SP, ein seltener Viper Green 1973 Porsche 911 Carrera 2.8 RSR, ein ex-Vasek Polak 1974 Porsche 911 Carrera 3.0 RSR und der Dick Barbour Racing 2000 Porsche 996 GT3R. Weitere sind ein 1973 Porsche 911 Carrera 2.7 RS Lightweight, ein wunderschöner dunkelblauer 1960 Ferrari 250 GT Coupe by Pinin Farina sowie ein extrem seltenes 2005 Mercedes-Benz CLK DTM AMG Coupé.

Ebenfalls versteigert wird dieser prominente ehemalige Le Mans-Sieger (Porsche 956):

Bild Porsche 956 (1982) - Sonderpreis - for the most historically signifiicant Porsche - Amelia Island Concours d'Elégance 2014
Porsche 956 (1982) - Sonderpreis - for the most historically signifiicant Porsche - Amelia Island Concours d'Elégance 2014

Mehr über die Versteigerung findet sich auf der Website von Gooding & Co.

Bilder zu diesem News-Artikel

News Bild
News Bild
News Bild
News Bild
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!