Angebot eines Partners

Mit dem Mercedes-Benz 190 SL an der Mille Miglia teilnehmen?

Erstellt am 4. Dezember 2015
, Leselänge 3min
Text:
Martina Mäder
Fotos:
Mercedes-Benz Cars 
6

Im Jahr 1956 startete eines der heute beliebtesten Cabriolets, der  Mercedes-Benz 190 SL an der Mille-Miglia und wurde somit zu einem der Fahrzeuge, die heute an der Neuauflagen des legendären und äusserst anspruchsvollen „1000 Meilen“-Strassenrennen von Brescia nach Rom teilnehmen dürfen.

Mercedes-Benz 190 SL (1955)
Copyright / Fotograf: Mercedes-Benz Cars

Denn bei den heutigen Rennen dürfen ausschliesslich die Fahrzeuge mitfahren, die bereits bei den ursprünglichen Strassenrennen, die von 1927 bis 1957 ausgetragen wurde, mit am Start waren. Damals waren insgesamt 15 Mercedes-Benz dabei, darunter sechs Werkswagen: drei Spezial-Tourenwagen vom Typ 220 „Ponton“ und drei 300 SL „Gullwing“. Glaubte man jedenfalls bis jetzt..

Der unbekannte Mercedes-Benz von Mille Miglia

1956 wurde vom französischen Fahrerteam Michel Bianco / Jean Loup Pellecuer ein Mercedes-Benz zur Mille Miglia gemeldet. Er hatte mit der Startnummer 347 eine Startzeit von 3:47 Uhr morgens und belegte nach einer Fahrzeit von 16 Stunden, 6 Minuten und 15 Sekunden den 121. Platz.

Mercedes-Benz 190 SL (1955)
Copyright / Fotograf: Mercedes-Benz Cars

Recherchen in den Archiven von Mercedes-Benz Classic führten nun zu der überraschenden Erkenntnis, dass es sich bei eben dieser Startnummer 347 nicht um einen weitere 300 SL „Gullwing“ handelte, sondern um einen 190 SL. Diese Tatsache blieb jedoch bis heute unbekannt, weil das Fahrzeug in den offiziellen Mitteilungen des Automobilclubs von Brescia seinerzeit nur als Mercedes – ohne weitere Typenbezeichnung – genannt war.

Der 190 SL wird zum Mille-Miglia-Fahrzeug

Auf Grund der neuen Erkenntnisse hat sich Mercedes-Benz Classic nun beim Veranstalter der heutigen Mille Miglia dafür eingesetzt, dass der 190 SL auf die Liste der zur Veranstaltung zugelassenen Fahrzeuge gesetzt wird.

Mercedes-Benz 190 SL (1955 ) - auf Zeitgenössisches Werbefoto aus den 1950er-Jahren
Copyright / Fotograf: Mercedes-Benz Cars

„Wir freuen uns, dass es ein weiteres Mercedes-Benz Fahrzeug für die Mille Miglia gibt. Das eröffnet noch mehr Fans der Marke die Teilnahme“, sagt Michael Bock, Leiter Mercedes-Benz Classic und Kundencenter. „Der 190 SL hat in den vergangenen Jahren einen starken Aufwind als Sammlerfahrzeug erlebt. Er steht in einer Reihe mit den vielen anderen begehrenswerten Fahrzeugen von Mercedes-Benz.“

Bilder zu diesem News-Artikel

von mi******
07.12.2015 (16:25)
Antworten
Dann ist der Text aber unglücklich formuliert: "Recherchen in den Archiven von Mercedes-Benz Classic führten nun zu der überraschenden Erkenntnis, dass es sich bei eben dieser Startnummer 347 nicht um einen weitere 300 SL „Gullwing“ handelte, sondern um einen 190 SL".

Trotzdem bin ich bei solchen Hurra-Pressmeldungen aus einem Hause, welches diese Veranstaltung bis weit über die Schmerzgrenze als Plattform für die Markenkommunikation nutzt, hinsichtlich des Wahrheitsgehaltes prinzipiell sehr vorsichtig.
von mi******
07.12.2015 (16:05)
Antworten
Nette Geschichte, aber leider ziemlich unglaubwürdig. Es dürfte kaum eine Motorsportverantstaltung geben, bei der die historischen Fakten derart intensiv erforscht wurden, wie bei der Mille Miglia. Aufgrund der sehr differenzerten Klasseineinteilungen bei den späten Ausgaben der Veranstaltung dürfte selbst bei oberflächlicher Recherche in den originalen Starterlisten kaum jemand versehentlich einen 190 SL für einen 300 SL gehalten haben, da beide in unterschiedlichen Hubraumklassen gewertet worden wären. Für mich hört sich das ganze doch arg konstruiert an.
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
07.12.2015 (16:09)
nun es ging ja nicht um die Verwechslung mit einem 300 SL, sondern mit einem Ponton. Das wäre ja schon eher möglich.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!